Antwort schreiben 
Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Verfasser Nachricht
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 753
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #1
Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Hallo,

über ein anderes Thema kam ich drauf, daß sich manche für eine Hinterachsverstärkung interessieren.
Ich hab für meinen 800er eine Verstärkung gebaut, da ich im Heck einen HIAB-Kran (5m, 1to) aufgebaut hab.
Die Verstärkung ist außen an den Portalen mit je 4 Schrauben mit angeschraubt. Dazu hab ich ein 10mm Blech mit dem Lochbild des Portals ausgebrannt und an das Verstärkungsrohr (ca Durchm 100 mm) angeschweißt. Erst als das Rohr mit den Blechen fertig verschweißt war, hab ich´s eingebaut und dann an den Portalen mit den Rollen verschweißt. Für diese Rollen hab ich die Originalschrauben durch längere gleicher Festigkeit ersetzt. Die Rollen sind ca 35 mm lang und ragen durch das Lochbild meines 10 Blechs. Ich habe die Rollen erst ganz am Schluß im eingebauten Zustand geheftet, um keine unnötige Spannung auf die Achse zu bringen.

Die Verstärkung der Achse beruht nun darauf, daß ich auf jeder Seite des Diff-Getriebes Klammern gemacht habe und diese durch M 16 Gewindestangen an der Achse befestigt habe. Durch die Gewindestangen konnte ich die Achse entgegen ihrer Belastungsrichtung vorspannen.

Zuviel erklärt, seht euch die Bilder an, dann wirds verständlicher.

Ich hab die Brennzeichnungen noch. Wenn jemand was braucht, kann ichs in die Wege leiten, was ausschneiden zu lassen.

Gruß Cliff


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.2010 11:38 von Hartmut.)
28.01.2010 11:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.823
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #2
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Moin Cliff (oder Christoph?)

Das macht einen sehr guten und stabilen Eindruck!
Wie weit schränkt es die Bodenfreiheit ein?

Gruss Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.2010 12:01 von Hartmut.)
28.01.2010 11:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 753
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #3
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
@ Hartmut

Nur minimal! Weil die Zapfwellenlagerung sowie die Unterlenkerlagerung selber so tief ist.
Es sind 3 cm an den Unterlenkerlagern und (hab ich nicht gemessen) etwa 5-6 cm an der Zapfwellenlagerung.
Allerdings sind die Unterlenker ja auch noch bei der Lagerung nach unten gekröpft, d.h. wenn ich den Dreipunkt ganz aushebe sind die Unterlenker selber immer noch tiefer!

Ich hab mir das Ding von einem selbstumgebauten Forsttrac abgeschaut und modifiziert. Der hatte 4 feste Klammern je 2 rechts und links des Getriebes am HA-Rohr.
Ich wollte die Kraft aber sowei wie möglich nach außen ableiten. Drum hab ich mich für die Befestigung am Portal entschieden.

Cliff

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
28.01.2010 11:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.182
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 38
Beitrag #4
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Hallo Cliff,


sauber gemacht, gute Idee und bestimmt beste Wirkung. Es sind mehrere Varianten u. a. von Werner und Ritter (die kenne ich) selten angefertigt worden.

Die beste ist die von Ritter - ich gucke mal, ob ich Bilder finde.

Deine Cliff, dürfte aber von der Abstützungwirkung her noch besser sein, allerdings gehts so nur ohne Forstschutz.

Einmal in meiner Karriere hatte ich auch schon damit zu kämpfen, daß mir die Hinterachse an der Schweißnaht Achsrohr <-> Portal aufgemacht hat.

Wieder mal Dusel gehabt und rechtzeitig gemerkt, bevor die Lager und damit die Achse im A.... war.



Grüße

Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
28.01.2010 13:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 753
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #5
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Hallo Michl,

mir wars in erster Linie um die Schrauben, die von einem "Achstrichter" durch das Diff-Getriebe zum anderen gingen. Mein "Mentor" beklagte, daß er mehrere Achsen durch gelockerte Schrauben geschrottet hat, bis er die Verstärkung eingebaut hat.
Und da das Portal ja auch nochmal eine gewisse Hebelwirkung aufbringt, wollte ich es so weit außen wie möglich abfangen. Aber klar, Schweißnähte sind unabschätzbare Schwachpunkte. Gut, daß du dein Fahrzeug kennst und den Schaden schnell gefunden hast!
Nächste Option wäre die Abstützung außen am Rad vorbei zu einer Lagerung die mit der Felge angeschraubt wird. Sieht man öfter bei Mog´s die Böschungen mähen. Das wäre natürlich optimal in Hinblick auf den Achsstummel und dessen Lagerung!
Unterbodenschutz ist mir zu aufwendig zu bauen, da ich ein vorsichtiger Fahrer bin. Ich denke mir oft, ich kann im Wald nicht so viel Geld verdienen, als wenn ich eine Reparatur wegen Unachtsamkeit zahlen muß. Ich hab im 3-Punkt eine Seilwinde, die mir erlaubt, mit dem Trac auf dem Weg zu bleiben. Ist auch besser wegen Bodenverdichtung, auf die der Waldboden ja noch empfindlicher reagiert als ein Acker.

Cliff

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
28.01.2010 13:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schorsch u. Co Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 165
Registriert seit: May 2005
Bewertung 10
Beitrag #6
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Servus Christoph,
eine saubere Sache die du da entworfen hast, und sauber verarbeitet.
Hast du die Halterung für die Stabis der Unterlenker nicht mehr dran?
Könntest Du noch ein Paar Bilder davon einstellen, den sowas würd ich unserm 700er auch einpflanzen.
Der trägt im Heckcontainer so 3Ster und in der FH 1Ster Holz wens sein muss auch durch Rückegassen.

mfg
Schorsch

MB Trac und es geht vorwärts
28.01.2010 16:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.182
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 38
Beitrag #7
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Servus zusammen,


@Schorsch: Ich will nicht Deine technische Kompetenz in Frage stellen, zudem kann jeder an sein Fahrzeug bauen, was er will. Aber für 3 Ster hinten und 1 Ster vorne dran brauchst Du meiner Meinung nach die Verstärkung absolut nicht.
Wenn das von Nöten wäre, hätte jeder Forsttrac schon die 23. Achse drin und von den landwirtschaftlichen jeder Zweite auch schon ein paar Achsen geliefert.


Von Werner und Ritter wurden diese Verstärkungen schon nur sehr selten eingebaut, und auch nur dann, wenn 500er Reifen aufwärts mit breiter Spur und zusätzlich ein starker Rückekran montiert wurde.

Bei Ritter sah das so aus (hab leider nichts größeres!):

   

   


Viele Grüße

Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
28.01.2010 17:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 753
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #8
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
@ schorsch

Stabihalter hab ich schon noch dran, sind die originalen. Da geht mein Rohr dran vorbei.
Aber wenns sein muß, brauchst ja nur ans Rohr noch a paar Laschen hinschweißen.
Übrigens: Von den Klammern sind die, die an meinem Rohr anliegen daran verschweißt. die anderen (die an der Achse anliegen) halten nur über die Klemmwirkung. Das Ding ist somit jederzeit in ein anderes Fahrzeug einbaubar.

Ansonsten siehst du auf den Fotos alles, was du wissen mußt.

Gruß Cliff
Ach ja, das einzige was ich weggebaut hab is der Kardangelenkschutz der Zapfwelle!

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.2010 17:55 von Cliffde.)
28.01.2010 17:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seitenschalter Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 462
Registriert seit: Jul 2006
Bewertung 1
Beitrag #9
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Hallo,

woher hast du denn gewußt wie weit du die Achse vorspannen kannst/musst?
Ich meine eine Vorspannung ist doch im leeren Zustand(selbst mit Kran) nicht nötig, erst bei Belastung, wenn dann überhaupt.

wie greil schon richtig schreibt, da hätten viele eine neue Achse gebraucht.

Wir selbst haben jahrelang die 2000L Aufbauspritze samt Gestänge hinten dran gefahren. Und das auch vollgetankt mit 40 auf der Strasse.
Die Felgen sind immer gerissen, der Achse hat nie was gefehlt.toitoitoi...
28.01.2010 19:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schorsch u. Co Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 165
Registriert seit: May 2005
Bewertung 10
Beitrag #10
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Servus zusammen,


@Schorsch: Ich will nicht Deine technische Kompetenz in Frage stellen, zudem kann jeder an sein Fahrzeug bauen, was er will.

@Michel: Hab ich das so gemeintquestion

mfg
Schorsch

MB Trac und es geht vorwärts
29.01.2010 09:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.182
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 38
Beitrag #11
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Servus Schorsch,


weiß ich, daß Du das nicht so gemeint hast.

Ich wollte nur Dich nicht wegen meiner persönlichen Ansicht "von der Seite anmachen" oder als superschlau dastehen.

Entschuldige, wenns bei Dir trotzdem so angekommen ist.



Viele Grüße

Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
29.01.2010 12:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 753
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #12
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Hallo,

hab nochmal ein Bildchen gemacht, damit man die Befestigung am Portal und die Stabihalter sieht.

Vorspannung: Naja, Maschinenbauergefühl. Fakt ist doch, Stahl ist doch eigentlich weich (für meine Begriffe!) und drum biegt sich die Achse unter Last, die Gewindestangen laßen sich leicht drücken und mein Rohr biegt sich auch ein bisschen, bis es mal entsprechenden Widerstand aufbaut. Dann ist aber die Achse scho so und so weit gespannt. Drum hab ich die Gewindestangen einfach nach Gefühl leicht angezogen.

Wegen neuer Achsen, hmm, ich weiß auch nicht, wie schnell so eine Achse fliegt. Mein Mentor hat jedenfalls schon diverse Reparaturen gehabt, bis er die Verstärkung gebaut hat. Des Risiko wollte ich einfach nicht, dafür ist die Verstärkung billig und schnell genug gebaut.

Gruß Cliff


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
29.01.2010 16:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schorsch u. Co Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 165
Registriert seit: May 2005
Bewertung 10
Beitrag #13
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
OK Michael
passt schon;)

mfg
Schorsch

MB Trac und es geht vorwärts
30.01.2010 10:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mb-trac 700 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 48
Registriert seit: Jan 2010
Bewertung 1
Beitrag #14
MTRAC10 RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Hallo,

Unser Trac hat eine Hinterachsverstärkung der Firma Ritter.

Bilder dazu hab ich beim Thema "Mb trac bei der Waldarbeit" reingestellt.

hier der Link:
https://www.trac-technik.de/Forum/showth...C3%A4rkung

Gruß Jan

Smile
03.02.2010 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 753
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #15
RE: Hinterachsverstärkung für die kleine Baureihe selbst gebaut
Hallo,

ebenso im Thema Waldarbeit findet ihr meinen Trac mit Kran und Winde.
Gleicher Link wie von Jan, nur auf Seite 4.

Gruß Cliff

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
04.02.2010 10:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Traktormeter selbst repariert - Stundenzähler war defekt Klaus 185 188.164 08.02.2021 03:16
Letzter Beitrag: Hartmut
  Kabine Kippen Baureihe 440 u. 441 - kleine und mittlere Baureihe Hartmut 37 47.861 20.01.2019 23:10
Letzter Beitrag: Aktivist
  Bremsenentlüftungsgerät einfach selbst gebaut optimog 4 23.499 22.07.2015 08:53
Letzter Beitrag: optimog
  Schutzrohr Frontkraftheber kleine Baureihe Seitenschalter 38 33.002 31.12.2012 08:13
Letzter Beitrag: Dennis900
  Hydraulischer Unterlenkerspanner selbst gebaut wolli 14 20.410 06.11.2011 17:11
Letzter Beitrag: wolli
YTRAC04 Drehsitz in die mittlere oder kleine Baureihe MBtrac einbauen? Peter_ 12 13.594 23.10.2008 16:43
Letzter Beitrag: tracpower

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation