Antwort schreiben 
Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Verfasser Nachricht
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #1
Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo,

Ich brauche eure Meinung:
Nokka 4670 Forstanhänger
Was wird es noch wert sein, aus dem Jahr 2003,
Regelventile Leck, was sind die Reparaturkosten?
wo sollte ich noch achten?
ist fur hobby gebrauch
Vielen Dank im Voraus Smile
Tony


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
               
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.05.2012 23:54 von Hartmut.)
15.04.2012 20:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #2
RE: Verkaufe Nokka Rückewagen
Hallo,
Ich( will) die rückewagen kaufen.
und um Rat fragen:
wohin sollte ich schauen,
im Zusammenhang mit Verschleißteilen.
Der verkäufer(holds handler) had der rückewagen 9jahre täglich in einzats .
die bedienung ventielen lecken ,und die sind narbig.
1 achslager ist ersets,Distel Zylinders Schwitzen.
Drehkranz krane Licht Schwitzen
1 reifen slap
der Verkäufer sagt mir, ist gut für Hobby-Einsatz
aber nicht für den täglichen Gebrauch.
gerne Ihre meinung
MFG Tony
17.04.2012 22:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #3
RE: Verkaufe Nokka Rückewagen
Hallo,
Ich hab der ruckewagen gekauft.
Is noch arbeit an ,aber es wird schon klappen.
mfg Tony
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.05.2012 00:04 von TONY.)
20.05.2012 00:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BE-Trac-800 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 226
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 9
Beitrag #4
RE: Verkaufe Nokka Rückewagen
Hallo Tony,
ich habe leider erst jetzt den Beitrag gesehen, ich versuche dir halt jetzt ein paar Hinweise zu geben!
So ein Ladekran ist ein durchgängiges Verschleißteil. Besonders wichtig und verschleißanfällig ist die Drehlagerung und Drehbewegung.
Um festzustellen wie verschlissen die "Drehlagerung" ist, stell die Zange seitlich auf den Boden und drück etwas, beobachte die Bewegung im Bereich der Drehlagerung. Das siehst du nur vernünftig wenn du die Belastung von Zug auf Druck bringst.
Wiederhol den Test, in dem du den Kran nach hinten drehst (ca. 90 ° zur ersten Position), es ist anzunehmen, dass das Spiel hier größer sein wird, da diese Position wahrscheinlich am meisten angefahren wurde.
Als nächstes kannst du das Spiel im Drehbereich einfach prüfen, indem du den Kran ebenfall in der hinteren Stellung beläßt, anhebst und die Zange von Hand bewegst. Hier spürst du das Spiel, das im Schwenkantrieb herrscht. Jetzt kannst du den Kran nach vorne in Richtung Trac schwenken und nochmal von Hand das Spiel prüfen. Dies wird jetzt wahrscheinlich geringer sein, da der Kran in dieser Position weniger gearbeitet hat und die Zahnstange(n) weniger abgenutzt ist. Die weiteren Drehpunke kannst du auf ähnliche Art und Weise prüfen.
Als Nächstes solltest du dir die Hydraulikzylinder vornehmen. Optische Prüfung auf Riefen an der Kolbenstange Verfärbungen/Undichtheiten/Dichtungsfragmente. Der hydraulische Ausschub verdient gesonderte Aufmerksamkeit. Hier ist die Gefahr groß, dass die recht dünne und lange Kolbenstange ausknickt, ist Die noch gerade? ist der Ausschub gerade und leichtgängig?

Ich habe die Hinweise allgemein gehalten, anhand deiner Bilder kann ich nicht alle Einzelheiten erkennen. Das Thema Rückewagen kenne ich aus eigener Erfahrung.

Gruß
Gerhard
20.05.2012 11:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #5
RE: Verkaufe Nokka Rückewagen
Hallo Gerard
Ich danke du fur die antwort!
Und wurde dieze woche erzählen wie fiel Verschleiß der Nokka had.
habe heute der krane rein gemacht,und Nippels geschmiert.
was ich bemerkt,zweite arm(su dir kommt oder weg geht) auf 100°~80° langsamer,schwierig schwingt.


mfg Tony
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.05.2012 17:03 von TONY.)
20.05.2012 23:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #6
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo,
Der eerste arm(hoch niedrig)had ein ris in schweißen ander der seite
von zweite arm.cilinder(fur hoch niedrig) had oben 1cm spiel in lager pin

Die Drehlagerung kran bewegt sich 3 bis 5mm Belastung von Zug auf Druck bringst.(geschätzt)

Der hydraulische Ausschub had auf die leste 40cm eine leichte bogen .
.
Der wagen ist auf verschiedende stelle in der mitte geschweißt.
lagers von Räder habe spiel.

mfg Tony


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                   
24.05.2012 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Online
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.282
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 28
Beitrag #7
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo Tony,

kann man doch alles reparieren,- war wenigstens der Preis o.K.?

MFG
Berni
24.05.2012 22:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #8
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
hey, Berni
frage preis ware 7500€
bin hin gefarhe und biete 5000€
habe eine monat nicht mer geheurt
der verkaufer had mich angerufen ,und ich bin mitt MB trac
hin gefarhen fur eine prüfung ,_drehlagerung schwitste nicht aber lekte,1 reifen ware leer,und hatte kein vertrauwen mehr in der kran und das der MB 700 kraftig genug ist fur der rückewagen,und das ich die bedienung fon krane nicht unter controle bekommen.(habe keine erfahrung)
ein abstuds fon kran komt allein runter.
habe 4 tage Nachdenk seit bekommen.
Und habe gekauft fur 3750€
So bleibt noch was uber fur reparatur.
grüse Tony


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.05.2012 17:13 von TONY.)
25.05.2012 17:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BE-Trac-800 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 226
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 9
Beitrag #9
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo Tony,

da hast du dir schon eine Baustelle zugelegt. So locker wie Berni sehe ich das allerdings nicht, für mich ist der Rückewagen einfach verbraucht. Wenn ich ganz ehrlich bin, empfehle ich dir das Fahrzeug zurückzugeben. Vor Allem da du keine Erfahrung mit dem Thema hast.
Solltest du dich aber doch entschliessen zu leiden schlage ich dir folgende Vorgehensweise vor:

Für mich ist im ersten Schritt wichtig was es mit dem Riss auf sich hat, um den solltest du dich wirklich kümmern! Das ist nun wirklich ein Risiko. Mal schnell zuschweißen wird hier nicht unbedingt dauerhaft helfen. Hier solltest du dich nicht scheuen kompetente Hilfe zu suchen, ausser du bist selbst vom Fach. Die Reparaturen am Rahmen sehen für mich auch nicht unbedingt vertrauenerweckend aus, die solltest du dir ebenfalls anschauen. Schau dir auch den hydraulischen Ausschub an, besonders im Bereich des Bogens. Es ist gut möglich, dass du in der Zugzone also am "Aussenradius" des Bogens ebenfalls Risse findest. Kennst du jemand der Stapler prüft? diese Techniker nutzen oft das "Farbeindringverfahren", um Risse in Bauteilen zu erkennen. Das kannst du auch selbst durchführen. Bei deinem Rückewagen würde ich dir das empfehlen zumindest für sicherheitskritische-hochbelastete Bauteile.

Gruß
Gerhard
25.05.2012 19:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #10
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo,
Die arbeiten an meine baustelle:spiel af achslagers weck genommen dorch eine scheibe swichen lager und kroonmutter .schmiernippel auf radnabe montiert da dichtungscheibe spiel had.
ris in der 2 te arm v vormig aus gescheift ,und lassen schweisen dorch ein fachman.rissen unter der wagen geschweist.
greifer demontiert und narbige teilen auf geschweist und gescheift ,neue lagerbussen montiert.die klampen bleiben ordelig auf iere plats von greifer.
distel demontiert ,lagerpin aufgeschweist auf die drehlagerstelle und ab drehen lassen ,neue schwische scheiben gelaserd. Befestigungszapfen Distel Zylinders werden erneuert.
bin auf der Suche na ein neue zugteil und schliesventiel von abstudsbein.
groeten Tony


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                       
11.09.2012 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.640
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 110
Beitrag #11
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Gute Arbeit Tony!

So langsam wird der Wagen ja wieder Einsatzbereit? Smile

Weiterhin gutes gelingen!

Gruss Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
11.09.2012 22:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #12
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
hallo,
Teile sind besteld,wenn die Teile noch rechtzeitig kommen für Nordhorn?
mfg Tony
18.09.2012 21:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #13
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo,


Holz fertig geladen und die Klammer oben auf das gitterund .
Bilder sagen mehr als Worte.
Muss ich die zylinders von schwenkvorrichtung jetzt abnehmen?
-um den Mittelpunkt der abstzschwelle zu bestimmen.
Ich kann die abstzschwelle nicht von Hand bewegen.(eventuell mit Druckluft probieren)

4 Zähne sind leicht beschädigt : mit Feile und Schleifscheibe säubern.
(Dann muss die abstzschwelle demontiert werden, um dran arbeiten zu können).

der bronzene Busche weist einige Abnutzungstage auf (an der Unterseite des Busche befindet sich eine Kante von +- 0,5 mm)
von oben messe ich 161 mm (geschätzt mit dem Rollenmessgerät)
(Bronze-Busche ist 160x165x80 wb802 Teilebuch)
die 6 Schrauben von M10x25 12,9 sind gebrochen, und so hat sich der Ausleger gelöst.
Meine Frage ist, wie würden Sie es weiter reparieren?
groeten Tony

Servus,
Noch ein bild was mer sagt dan als mein übersetztes Flämisch .Smile
groeten Tony


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                           
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.06.2020 17:35 von TONY.)
21.06.2020 17:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 655
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #14
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo,
Ik heb bij de firma scantrax( invoerder nokka belgië ) een prijs aanvraag gedaan voor de bronzen lager bus 160x165x80 en 2 bronzen bussen voor het eerste scharnier punt in de giek en bout , Ook voor de 2 bouten van de eerste hefcilinder ,omdat deze bouten ook slijt vertonen.(vooral de bovenste bout van de hefcilinder ,in de midden is deze bijna 40mm in plaats van 50mm doorsnede).
Waar ik eigenlijk een beetje van verwonderd sta is dat de tandkrans van de giek weinig of geen slijtage vertoond ,en het pendellager onder in de draaikrans waar de hele giek op steunt en draait voelt ook nog weinig of geen speling aan als ik het met de hand draai en op en neer wil bewegen .
Hoe vaak gebeurd het, dat de bouten onderaan de schijf van de giek afbreken en de giek zich uit de draaikrans wringt ???
Belast ik de die bouten(M10x25-12.9 ) veel als ik met de boomwagen over de weg rijd ? zo als op de foto.
groeten Tony
ps wen ich das ubersetze mit deepl translate und weiter verbesser ,dan wirt es wahre scheinlich technichs nicht mer verständlich.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
           
25.06.2020 11:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Franz Josef Online
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 690
Registriert seit: Aug 2014
Bewertung 16
Beitrag #15
RE: Wer hat Erfahrungen mit einem Nokka Rückewagen?
Hallo Tony,

wenn ich das so lese nach dem Translator, kann ich dich gut verstehen. Im Originaltext muss ich noch etwas lernen und üben.

Die Frage, ob die Belastung besonders hoch ist, wenn du die Zange vorne auf das Gitter legst bei Strassenfahrt, würde ich mit ja beantworten.
Wenn ich das richtig einschätze, dann ergeben sich dadurch sehr ungünstige Hebelverhältnisse und dein Schwenkturm wird nach oben gezogen, auch wenn die Zylinder ohne Druck sind.

Lieben Gruß aus dem Allgäu und schreib gerne in "deiner" Sprache, damit unser Horizont erweitert wird ! Auch wenn wir wissen, dass du sehr gut deutsch kannst. Smile
Franz-Josef

Hallo,
Ich habe bei der Firma scantrax (Importeur nokka belgium) eine Preisanfrage für die Bronzelagerbuchse 160x165x80 und 2 Bronzebuchsen für den ersten Scharnierpunkt im Ausleger und Bolzen eingereicht, auch für die 2 Bolzen des ersten Hubzylinders, weil diese Bolzen auch Verschleiß (insbesondere die obere Schraube des Hubzylinders, in der Mitte fast 40 mm statt 50 mm Durchmesser).
Was mich ein bisschen überrascht, ist, dass das Kettenrad des Auslegers wenig oder gar keinen Verschleiß aufweist und das Pendellager am unteren Ende des Drehkranzes, auf dem der gesamte Ausleger ruht und sich dreht, sich beim Spielen auch wenig oder gar nicht spielerisch anfühlt dreh dich um und willst dich auf und ab bewegen.
Wie oft kommt es vor, dass die Schrauben an der Unterseite der Auslegerscheibe abbrechen und der Ausleger aus dem Drehring herausquetscht?
Belaste ich diese Schrauben (M10x25-12.9) stark, wenn ich den Baumanhänger auf der Straße fahre? wie im Bild.
Grüße Tony
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.06.2020 12:24 von Franz Josef.)
25.06.2020 12:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Wer hat Erfahrungen mit einem kleinen Hakenliftanhänger? TracTobi 22 8.853 22.01.2021 21:30
Letzter Beitrag: Kettenhummel
  Wer hat Erfahrungen mit einem Bagger Lader? Schwarzwälder 0 734 21.10.2020 20:13
Letzter Beitrag: Schwarzwälder
VTRAC16 Verkaufe KTS-Gassner Rückewagen 12,5to. Druckluftbremse www.univoit.de 0 800 18.03.2020 18:47
Letzter Beitrag: www.univoit.de
  Hat jemand Erfahrungen mit einem Frontschwader? indianer 44 26.601 07.04.2018 00:03
Letzter Beitrag: Wiesenblitz
  Wer hat Erfahrungen mit einem Miniforwarder? Teufel73 0 1.810 19.06.2016 20:55
Letzter Beitrag: Teufel73
  Wer hat Erfahrungen mit einem Drehstromaggregat? Erik 0 1.961 20.03.2016 18:20
Letzter Beitrag: Erik
  Wer hat Erfahrungen mit einem Hagedorn Ladewagen? Mercedes Benz 2 2.695 10.12.2015 18:10
Letzter Beitrag: Mercedes Benz
  Wer hat Erfahrungen mit einem Böschungsmäher? Arbeiter 4 5.068 05.08.2015 20:27
Letzter Beitrag: trac_dieter
  Wer hat Erfahrungen mit einem Frontgrubber? Hobbyfahrer 17 14.712 29.07.2015 12:38
Letzter Beitrag: Hobbyfahrer
  Wer hat Erfahrungen mit einem Plasmaschneidgerät? Sam 4 4.696 13.07.2015 00:44
Letzter Beitrag: DaPo
  Wer hat Erfahrungen mit einem Wiegedreieck am Düngerstreuer? Sepp76 4 4.934 13.05.2015 11:33
Letzter Beitrag: MB-Fahrer
XTRAC15 Wer hat Erfahrungen mit einem hydraulischem Seilausstoß von Werner? Manuel 7 6.543 22.02.2015 20:21
Letzter Beitrag: Mike.Muh
  Wer kann mir eine Kaufberatung zu einem Rückewagen geben? Axel 6 7.884 30.01.2015 09:29
Letzter Beitrag: 1000er
XTRAC15 Hat jemand Erfahrungen mit einem Schwenkpflug? Speziell Lemken Rodonit? Hartmut 20 40.740 19.11.2014 11:54
Letzter Beitrag: Kulle Kuhls
YTRAC04 Welchen Rückewagen für den MBtrac 800? Hickentrac 22 19.762 16.09.2014 08:30
Letzter Beitrag: Dresalex

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation