Antwort schreiben 
Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Verfasser Nachricht
michael Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.573
Registriert seit: Jan 2004
Bewertung 13
Beitrag #31
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
HI


Weiss irgendjemand über dieses System etwas genaueres??

Sieht ganz interessant aus oder?


stg


mfg michael

MB-Trac 1500 177PS
LTS Trac 160
MB-Trac 900 115PS
Mb-Trac 1000
Dammann Trac 1000
MB-Trac 65/70 ?? PS
Unimog U1400 ??? PS
Unimog U411.119 Agrar und Frontlader

Mb-trac da weiss man was man hat

Reden was Wahr ist!
Trinken was klar ist!
Vögeln was da ist!
14.12.2013 11:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
trac-and-go Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 58
Registriert seit: Jan 2004
Bewertung 0
Beitrag #32
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Hallo zusammen!

wie habt Ihr denn bis jetzt das Problem mit der ungenauen mech. Gasregulierung gelöst?

Die pneumatische Version scheint ja am besten zu funktionieren. Ist jedoch relativ kostenintensiv.

Hat jemand das mechanische System irgendwie so modifiziert, dass sich das Gas nun schön regeln läßt? Und wenn ja, wie? (evtl. Bilder)

War die Gasregulierung eigentlich im Neuzustand auch schon immer eine "Krankheit"?

Freue mich auf eure Antworten.

Trac muss sein!
25.03.2014 21:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
matthias1968 Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 3
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 0
Beitrag #33
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Hallo zusammen,
hatte an meinem 1600er das selbe Problem.Als erste habe ich den Gaszug erneuert, den kann man ölen wie man will, wenn die Hülle durchgeschliffen ist, ruckelt er. Dann habe ich die Hautregelfeder in der Einspritzpumpe zwei Umdrehungen entspannt, dann muß man aber das ganze Gestänge neu anpassen da sich der Hebelweg verändert, ist eine Fummelei aber es hat funktioniert; Im nicht Nachlassen liegt der Erfolg!Rolleyes
03.04.2015 16:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sam Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.692
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung 31
Beitrag #34
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Hallo, ich nehme an Matthias,
"Im nicht Nachlassen liegt der Erfolg!" Dann will ich mal nicht nachlassen und drauf hinweisen, dass es zum guten Umgangston hier im Forum gehört, seine Beiträge mit Namen zu unterschreiben.

Gruß Udo
03.04.2015 20:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kowalski Offline
Stammgast
*

Beiträge: 242
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung 7
Beitrag #35
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Hallo zusammen,

bei meinem 1300er mit Drehsitz sieht das so aus wie auf dem Foto.
Ob das original so ist, weiß ich nicht !
Auf alle Fälle läßt sich das Fußgas schön regulieren.

Gruß
Hans


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
03.04.2015 21:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
matthias1968 Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 3
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 0
Beitrag #36
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Guten Morgen, die Regelfeder die ich meine, sitzt in der Einspritzpumpe. Sie ist zugänglich, wenn man den oberen Verschlußstopfen am Reglergehäuse rausdreht.MfG. Matthias
05.04.2015 10:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sam Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.692
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung 31
Beitrag #37
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Hallo,
wie ist das mit dem ölen des Bowdenzug, wenn Teflon, PE oder sonstige Kunststoffe um die Seele mit verbaut sind, sind die Öl- und Säureresistent?

Gruß Udo
05.04.2015 11:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jeremias1300 Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 2
Registriert seit: Sep 2016
Bewertung 0
Beitrag #38
XTRAC14 RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Hallo,
ich bin neu hier im Forum und lese mich gerade so durch.
Dabei bin ich auf diese Frage gestoßen und habe eine Lösung für dieses Problem gefunden.

Wir haben einen 1300er bei dem sich das Gas auch schwer dosieren ließ. Ich war viele Jahre im Mofarennsport tätig und da ist die Leichtgängigkeit von Bowdenzügen ein wichtiger Punkt.
Es gibt Bowdenzüge, die dünner sind und mehr Fasen haben als "normale" und es gibt Hülsen, die ich sag mal leichtgängiger sind.
Bei Schreiber Zweirad kann man diese Bowdenzüge und Hülsen als meterware bestellen. Wir haben diese Teile verbaut und es funktioniert bei weitem besser als es das zuvor tat.
Ich hoffe ich konnte helfen. Smile

Gruß Jeremias
26.11.2016 17:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Roby Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.631
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 57
Beitrag #39
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Hallo,

hier der Link zu den Bowdenzügen vom Schreiber Zweiradshop
Ob was passendes für die grosse Baureihe dabei ist weiss ich nicht ,aber die Auswahl ist schon vielfältig und sehr gut beschrieben.

Gruss
Roby
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.11.2016 19:12 von Roby.)
26.11.2016 18:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Handgerissen Offline
Stammgast
*

Beiträge: 263
Registriert seit: Jul 2004
Bewertung 5
Beitrag #40
Gaspedal dosieren bzw. einstellen
Hallo Trac Gemeinde,

evtl. ist das Thema hier schon mal besprochen worden, aber ich finde es nicht.
Das Gaspedal von meinem 443er lässt sich so schlecht dosieren. Wenn man nicht grade
krampfhaft genau mit dem Fuß dosiert, kennt es fast nur die Stellung Standgas und Vollgas.
Bei einem früheren 443 hätte ich das Problem auch und habe rumgefummelt und die Feder
am Gestänge verändert. Funktionierte auch, war aber auch irgendwie alles nicht so glücklich,
weil durch die geänderte Federposition die Feder dann wiederum nicht genug Spannkraft
hatte um den Motor abzustellen. Seinerzeit hab ich einen zusätzlichen Boudenzug einhebaut
als Absteller. Hör bloß auf, war alles nicht so, wie man sich das eigentlich wünscht 😳

Hat jemand eine tolle Lösung für das Problem? Oder kann mich zu den entsprechenden
Forumsdiskussionen führen?

Gruß Christian
08.04.2017 21:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Trac-1000 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 274
Registriert seit: Nov 2011
Bewertung 9
Beitrag #41
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Hallo
Gibt es noch weitere Lösungen?
Gruß Steffen
15.09.2020 01:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mb-trac Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 399
Registriert seit: Feb 2004
Bewertung 4
Beitrag #42
RE: Fußgas in der großen Baureihe besser dosieren?
Wir hatten das Problem bei unserem 1500er auch

Ein neuer Geberzylinder "unter dem Sitz im Kanal" hat Abhilfe geschaffen und seitdem ist die Gasdosierung wie gewünscht

Viel Erfolg und einen schönen zweiten Advent

Bernd

Was der Bauer nicht kennt das frisst er nicht!

Wüßte der Städter was er frisst .... er würde Bauer werden!!!
07.12.2020 00:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Drehsitz an der großen Baureihe gängig machen - Rüfa A.N. 129 105.809 22.12.2020 19:11
Letzter Beitrag: Foscha
XTRAC15 MBtrac Prototypenkabine der großen Baureihe aufgetaucht Hartmut 41 49.575 08.07.2018 00:28
Letzter Beitrag: John-deere
XTRAC15 Ein paar Fragen zur großen Baureihe philipple 33 41.854 20.09.2016 19:40
Letzter Beitrag: spl-bua
  Getriebeölwanne oder Ölkühler im MBtrac 440-441? Was ist besser? KonniBmaster 24 22.289 02.02.2011 21:30
Letzter Beitrag: wolli

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation