Antwort schreiben 
Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln?
Verfasser Nachricht
1000ertrac Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 72
Registriert seit: May 2009
Bewertung 0
Beitrag #1
Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln?
Hallo


meine Hubspindel am MB Trac 1000 ist nicht mehr zu verwenden da das Gewinde versaut ist und die Spindel krumm ist.

Als ich jedoch bei DC nach einer neuen nachgefragt habe und fast umgefallen wäre habe ich mir überlegt selbst eine auf der Drehbank herzustellen.

Das Gewinde ist meines Wissens M 33 *3 stimmts ??

Das einzigste was ich noch nicht weis ist aus welchem Werkstoff die Spindel ist. Normaler Wald und Wiesenstahl S 235 JR ist das doch nicht oder ??


meint ihr ich fahre gut wenn ich einen C 45 Stahl verwende ???




mfg Tobi
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.11.2014 00:04 von Hartmut.)
18.04.2010 14:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolli Offline
Administrator
*****

Beiträge: 2.394
Registriert seit: Feb 2004
Bewertung 26
Beitrag #2
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
https://www.trac-technik.de/Forum/showth...p?tid=8696

Verkaufe Radsatz 29:7 für MBtrac 1000 Hinterachse, Verkaufe Differenzial für MBtrac 1000/1100 u. div. Unimogs
18.04.2010 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Andy306 Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 85
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 2
Beitrag #3
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Gleich noch ne Frage dazu:

Aus was für einem Stahl sind die Unterlenker? z.B beim 1300 Trac`?

Mfg
Andy
18.04.2010 14:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hobbyfahrer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.338
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 25
Beitrag #4
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Hallo Tobi.

Nutze einmal die Suchfunktion dort findest du einiges zum Thema Hubspindeln.

Hubspindel Preisvergleich für MB-Trac 1000

Wo bekommt man günstige Hubspindeln für MB-Trac 1000

Hubspindeln von Schuster

Falls du dir selbst Spindeln anfertigen möchtest, würde ich wie folgt vorgehen.

  1. Maximale Hubkraft vom MB-Trac 1000 ermitteln bzw aus Anleitung oder WHB lesen.
  2. Aus der maximalen Belastung (Hubkraft und Stöße durch Geräte, Sicherheitsfaktor nicht vergessen!) und deinen Spindelquerschnitt kannst du dir die Güte für den richtigen Werkstoff errechen. Mindestzugfestigkeit und Elastizitätsgrenze als Stichwort.
  3. Werskstoff aus Tabellenbuch oder Werkstofflisten (Metallbau) suchen.
  4. Gewindspindel drehen und fertig

Vielleicht gibt auch DB eine Auskunft über die Güte der Spindel?

Die Spindeln selbst anfertige, würde ich aber nur, wenn du im Metallhandwerk schon Erfahrungen und Wissen gesammelt hast. Wenn nicht, lieber zu einem örtlichen Schlosser oder LaMa fahren und anfertigen lassen oder eben doch kaufen.

Gruß Thomas

"MB-trac - what else"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.04.2010 14:52 von Hobbyfahrer.)
18.04.2010 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tracmaster700 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 256
Registriert seit: Sep 2008
Bewertung 2
Beitrag #5
ZTRAC15 RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Hab hierzu mal gegoogelt und ne recht schöne Tabelle gefunden:

http://www.stahlteile.eu/stahlnormen.html

Hier sind die Eigenschaften der verschiedenen Stähle aufgelistet. Nun liegts nur noch an der Berechnung.

greetz

MB trac - Ich bremse auch für Fendt!
18.04.2010 22:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
1000ertrac Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 72
Registriert seit: May 2009
Bewertung 0
Beitrag #6
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Hallo


Danke für euere Antworten.

Die Suchfunktion habe ich schon benutzt jedoch habe ich nicht das herrausgefunden was ich herrausfinden wollte nämlich den aus welchem Stahl die Hubspindel ist.

Ich bin Industriemechaniker also soeine Spindel zu fertigen wäre einfach.

Ich habe als Beispielrechnung einen S 235 JR genommen und bin auf 20,5 Tonnen Streckgrenze gekommen also kannst du die Spindel mit 20,5 Tonnen Zug belasten bis sie sich plastisch verformt alles darunter verformt sie sich nur elastisch. Ist hald so weist du genau wie viel Reserve man braucht wenn man mit einem Vierscharr über ein Schlagloch fährt das man übersehen hat ??


@Thomas

Genau das meinte ich, ob vielleicht jemand davon etwas weiß es könnte auch sein das nicht der Werkstoff sondern die Güte wie z.b 8.8 abgebenen ist. Dann wüsste ich nämlich mit welchen Reserven diese Spindel konstruirt wurde bzw. wie viel man braucht.



mfg Tobi
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.04.2010 22:59 von 1000ertrac.)
18.04.2010 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hobbyfahrer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.338
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 25
Beitrag #7
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Hallo Tobi.

Ich würde eher einen Einsatzstahl nehmen und die Randschicht der Spindel (Gewindegänge) nach dem Drehen härten. Somit hast du eine verschleißfeste Oberfläche und einen zähen, elastischen Kern.

Bei der Sicherheit frägst du am besten mal bei deinen Ingenieuren oder Technikern in der Firma nach. Rein aus dem Bauch raus würde ich mit doppelter oder sogar 3-facher Sicherheit arbeiten. Die Stoßbelastungen und Hebelwirkung sollte man nicht unterschätzen.

Gruß Thomas

"MB-trac - what else"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.04.2010 13:50 von Hobbyfahrer.)
19.04.2010 09:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mercedes-Benno Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.931
Registriert seit: Jan 2009
Bewertung 31
Beitrag #8
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Hallo Tobi,

ist es vielleicht eine Möglichkeit, um vom alten Hupspindel die Härte zu messen? Das sagt schon einiges aus über das damals gewählte Material.

Groeten,

Benno

Ein fleissige Bauer ist edler als ein fauler Edelmann...
19.04.2010 11:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton1986 Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 2
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Was genau ist ein Unterlenker und eine Hubspindel ?


_________________________________
Georg Röth Eisengießerei
04.11.2014 16:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MB1500 mit Kran Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.126
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 64
Beitrag #10
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Hallo "Anton" ? ,

schau mal hier.


Vielleicht hilft dir das weiter Wink

Gruss Patrick

Die Zukunft liegt in der Vergangenheit. MB -Trac

>> http://www.gueldner-a20.de
>> http://www.schlepperfreunde-prevorst.de
04.11.2014 19:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
65/70er Trac Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 80
Registriert seit: Nov 2011
Bewertung 4
Beitrag #11
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln ??
Hallo,
ich habe mir auch die Spindeln der Hubstreben selbst gedreht. Habe
S355 also ehemalig St52 genommen. Hatte damals sogar das berechnet.
Problematisch ist eher eine Abflachung oder Andrehung. Hier muss ein (großer)
Radius angebracht werden. Auch beim Schweißen auf Kerbwirkung achten.
Falls einer eine Spindel benötigt, der kann sich bei mir melden per pn.

Gruß Marcel
05.11.2014 23:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anton1986 Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 2
Registriert seit: Nov 2014
Bewertung 0
Beitrag #12
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln?
Danke, MB1500 mit Kran !
Ich habe mich bei Wikipedia und auch auf anderen Webseiten dazu belesen.
Nun meine nächste Frage, wo bekommt man so einen Unterlenker her ?
Kann man diese einfach so irgendwo kaufen oder kann man diese eventl. in einer Eisengeißerei anfertigen lassen ?
Was ist kostenintensiver und sollte man dabei auf die Qualität achten ?
Ich denke schon, oder ?

Grüße und danke
06.11.2014 12:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MB1500 mit Kran Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.126
Registriert seit: Oct 2010
Bewertung 64
Beitrag #13
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln?
Hallo,

für was für ein Fahrzeug benötigst Du den Unterlenker?

Meist sind diese aus Stahl S355.

Grüße Patrick

Die Zukunft liegt in der Vergangenheit. MB -Trac

>> http://www.gueldner-a20.de
>> http://www.schlepperfreunde-prevorst.de
07.11.2014 15:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dsm Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 415
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 9
Beitrag #14
RE: Aus welchem Werkstoff sind die Hubspindeln?
Moin Anton1986, wir unterzeichnen unsere Beiträge mit dem Vornamen.
Eine Sonderanfertigung von Unterlenkern als Einzelstück wird es eher nicht geben. Für viele Oldtimer kannst Du Sie bei einschlägigen Anbietern wie Granit u.a. kaufen. Bei Hubstreben ist das Angebot schon ein wenig begrenzter. Daher ja auch hier die Diskussion.

Auf jeden Fall sind die Anschweißaugen und die Schnellkuppler Standardteile eines Unterlenkers, die man bei jedem Landmaschinenhändler oder auch anderen Anbietern wie Granit kaufen kann. Dann muß man sich "nur noch" für den richtigen Flachstahl entscheiden.

Gruß Dirk

http://www.land-recht.de
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.11.2014 20:44 von dsm.)
07.11.2014 20:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
YTRAC04 Hubspindeln überholen beim MB-trac 440? Stefan700Turbo 1 681 15.05.2019 21:45
Letzter Beitrag: handeule
  Werkstoff von Bolzen für Front- und Heckkraftheber Trucker1000 9 1.617 13.01.2019 15:43
Letzter Beitrag: Stoll30
  Maße Hohlspannstifte für BR 441 der Hubspindeln 1000er 2 1.638 11.10.2017 10:59
Letzter Beitrag: 1000er
  In welchem Gang anfahren ohne Anhängelast? U 1600 A 4 2.364 20.03.2016 13:15
Letzter Beitrag: U 1600 A
  Mit welchem 3 Schar kann ich am MBtrac 800 MS ohne Regelhydraulik Pflügen? MBtrac800 Frank 5 2.894 21.02.2016 23:36
Letzter Beitrag: Unitrac1000
ZTRAC15 Welche Kabelfarben gehören zu welchem Licht beim MBtrac 65/70? Daniel 5 2 1.964 26.01.2015 18:00
Letzter Beitrag: trac 65
YTRAC04 Wo bekomme ich neue Hubspindeln? turbobernd 3 1.999 05.11.2014 19:35
Letzter Beitrag: 65/70er Trac
  Gibt es Hubspindeln anderer Hersteller die an den Mittelschalter passen? julster 9 4.257 19.09.2014 19:36
Letzter Beitrag: Roby
  Frage zu den Hubspindeln am Dreipunkt vom MBtrac 800 schor68 3 2.185 22.09.2013 08:59
Letzter Beitrag: schor68
  Gibt es eine Alternative zu original Hubspindeln im MBtrac 443? philipple 1 2.598 27.03.2013 19:56
Letzter Beitrag: StolzerBesitzer
  Aus welchem Baujahr stammt dieser Motor aus dem MBtrac turbo 900? MB TracPeter 4 3.566 10.01.2012 21:44
Letzter Beitrag: MB TracPeter
  Aus welchem Fahrzeug stammt dieser Motor OM352? kone 2 2.391 06.01.2012 18:58
Letzter Beitrag: kone
  Bei welchem Fahrzeug passt dieser Hydraulikzylinder? mog-marty 3 2.906 27.11.2011 15:18
Letzter Beitrag: mog-marty
  In welcher Reihenfolge und mit welchem Drehmoment die Schrauben am Zylinderkopf anziehen? Axel 7 8.283 07.08.2011 20:15
Letzter Beitrag: Cliffde
  Von welchem Hersteller sind diese Frontladerböcke? michael 4 3.249 24.03.2011 10:22
Letzter Beitrag: Smoky

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation