Antwort schreiben 
Bremsprobleme bei MBtrac 800
Verfasser Nachricht
andre85 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 30
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 0
Beitrag #1
XTRAC14 Bremsprobleme bei MBtrac 800
hallo

habe probleme mit der bremse bei meinem 800 trac bj79.wenn ich ihn morgens anwerfe und fahr damit los hat das bremspedal das normale spiel. wenn der trac warm ist und ich ein paar mal mit gebremst habe wird das spiel im pedal immer weniger bis keins mehr vorhanden ist und die bremse direkt anspricht und die klötze wärend der fahrt an den scheiben schleifen.

kann mir einer sagen was das sein kann
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2009 18:02 von Hartmut.)
01.03.2009 16:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolli Offline
Administrator
*****

Beiträge: 2.388
Registriert seit: Feb 2004
Bewertung 26
Beitrag #2
RE: bremsprobleme
Wie alt ist deine Bremsflüssigkeit?

Verkaufe Radsatz 29:7 für MBtrac 1000 Hinterachse, Verkaufe Differenzial für MBtrac 1000/1100 u. div. Unimogs
01.03.2009 17:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christoph MB700 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 226
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 2
Beitrag #3
RE: bremsprobleme
Servus Andre,

ich würde mal auf die Bremsflüssigkeit spekulieren. Wie lang ist die denn schon nicht mehr gewechselt worden? Wenn sie überhaupt schon mal gewechselt worden ist.
Da nämlich die Bremsflüssigkeit mit steigendem alter immer mehr Wasser aufnimmt kann es sein das sich dieses wenn es sich dann erwärmt ausdehnt und somit dir automatisch die Bremse betätigt.

Mfg Christoph
Wolfgang war mal wieder schneller.RolleyesSad

MB Trac, do geht was!
01.03.2009 17:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.720
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #4
RE: bremsprobleme
Hallo André

wahrscheinlich geht beim HBZ der Kolben nicht mehr weit genug zurück. Dann kann sich die Flüssigkeit im Bremskreis über die Bohrung zum Behälter nicht mehr ausgleichen. Bei unbetätigter Bremse ist diese Bohrung zum Behälter hin offen um Volumenänderung oder Verschleiß der Beläge (RBZ-Kolben rücken weiter raus) auszugleichen. Ist sie verschlossen, weil der Kolben nicht weit genug zurückgeht, baut sich bei Erwärmung des Systems Druck auf.

[Bild: 406_hbz_schema.jpg]

Grüße

Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2009 17:15 von holgi63.)
01.03.2009 17:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
andre85 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 30
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 0
Beitrag #5
XTRAC14 RE: bremsprobleme
hallo

danke für die schnellen antworten

ich glaube das die flüssigkeit noch nie gewechselt wurde
werde dieses aber jetzt umgehend tun
andere möglichkeiten gibt es aber nicht oder?

habe mal was von nem dichtsatz für den hauptbremszylinder gehört
01.03.2009 17:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolli Offline
Administrator
*****

Beiträge: 2.388
Registriert seit: Feb 2004
Bewertung 26
Beitrag #6
RE: bremsprobleme
Servus,

wenn die Flüssigkeit Asbach-Uralt ist, dann würde ich auf alle Fälle zuerst mal die wechseln bevor ich kostspielig am HBZ herum repariere.

Es gibt schon einen Reparatursatz, kann dir aber nicht sagen wie hoch die Erfolgsaussichten im Schnitt sind.

Gruß
Wolfgang

Verkaufe Radsatz 29:7 für MBtrac 1000 Hinterachse, Verkaufe Differenzial für MBtrac 1000/1100 u. div. Unimogs
01.03.2009 17:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.720
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #7
RE: bremsprobleme
Sorry, André,

aber ein Flüssigkeitswechsel wird Dein Problem sehr wahrscheinlich nicht lösen. Selbst wenn Du zur Hälfte oder nur Wasser drin hättest, darf sich kein Druck von allein aufbauen. Das geschieht erst, wenn der Druckausgleich nicht stattfinden kann.

Das Instandsetzen des HBZ hängt vom Zustand des hinteren Drittels des Zylinders ab. Der ist durch Korrosion meist in schlechtem Zustand. Dazu brauchst Du auch ein Hongerät.
Ein neuer ist die wahrscheinlich bessere Wahl.

Grüße

Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2009 17:24 von holgi63.)
01.03.2009 17:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christoph MB700 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 226
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 2
Beitrag #8
RE: bremsprobleme
Servus


Wenn es aber der HBZ wäre dann würde das Problem doch schon beim ersten mal bremsen anliegen oder? Wenns die Bremsflüssigkeit is dann kommt es ja erst mit steigender Temperatur.
Würde auch erst die Bremsflüssigkeit erneuern.

Mfg Christoph

MB Trac, do geht was!
01.03.2009 17:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
andre85 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 30
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: bremsprobleme
also der bremsdruck baut sich sofort auf wenn du ein paar mal gebremst hast egal ob warm oder kalt
was würdest du mir vorschlagen holgi was kann ich machen damit das problem nicht mehr auftreten kann
01.03.2009 17:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.720
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #10
RE: bremsprobleme
Hallo Sternenfahrer,

Wenn der HBZ intakt ist, öffnet er bei nichtbetätigter Bremse die Bohrung zum Behälter. Damit ist der Bremskreis drucklos offen. Wo bitte soll dann ohne Bremsbetätigung der Druck herkommen?

Einzig einen zugequollenen Schlauch könnte ich mir noch als Ursache vorstellen...
...aber auch nur sehr bedingt.

Frage: Fängt nach dem Warmwerden das Schleifen an allen 4 Rädern an oder sind es nur einzelne?
Hat Dein MBtrac evtl. Zweikreisbremse?

Grüße
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2009 17:41 von holgi63.)
01.03.2009 17:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
andre85 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 30
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 0
Beitrag #11
XTRAC14 RE: bremsprobleme
wenn ich nicht bremse baut sich kein druck auf nur sobald ich die bremse mehrmals betätige und sie benutzte merke ich wie das spiel im pedal immer weniger wird bis kein spiel mehr vorhanden ist und die bremse direkt anspricht
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2009 17:44 von andre85.)
01.03.2009 17:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.720
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #12
RE: bremsprobleme
Hallo André,

Du schreibst:

andre85 schrieb:... und die klötze wärend der fahrt an den scheiben schleifen...

das würde heißen, Du hast Druck im System ohne dass Du die Bremse betätigst.

Jetzt schreibst Du:

andre85 schrieb:...wenn ich nicht bremse baut sich kein druck auf nur sobald ich die bremse mehrmals betätige...

Eins kann nur stimmen...

Grüße

Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
01.03.2009 17:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
andre85 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 30
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 0
Beitrag #13
RE: bremsprobleme
der druck baut sich meiner meinung nach mit betätigen des bremspedals auf, durch mehrfaches treten des pedals wird das spiel im pedal immer weniger sprich der druck im system wird mehr und kann nicht entweichen, nur dann wenn der druck sich aufgebaut hat und kein spiel mehr impedal ist schleifen die klötze an den scheiben
01.03.2009 17:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.720
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #14
RE: bremsprobleme
Hallo André,

habe ich verstanden!

Trozdem noch mal zur Sicherheit: Das hier...
andre85 schrieb:...nur dann wenn der druck sich aufgebaut hat und kein spiel mehr impedal ist schleifen die klötze an den scheiben...

passiert aber dann - nachdem das Spiel weg ist - auch ohne dass Du das Pedal betätigst?

Schleifen alle 4 Scheiben?

Grüße
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2009 17:58 von holgi63.)
01.03.2009 17:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
andre85 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 30
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 0
Beitrag #15
RE: bremsprobleme
ja das ist korrekt aber ob jetz alle 4 schleifen weiß ich nicht ich höre es dann immer nur das was schleift und das es von der bremse kommt.. muss jetzt leider in den stall kühe füttern

schreib mir mal bitte was du machen würdest bei dem trac damit sich der druck im pedal nicht mehr aufbaut

gruß andre
01.03.2009 18:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
OTRAC12 Bremsprobleme am MB trac 1000 Fokko 1 585 20.01.2021 11:23
Letzter Beitrag: Roby
  Mb trac 1500 mit Bremsprobleme? Gibt es für den BKV Ersatzteile? Mb_1400 0 868 17.05.2020 21:14
Letzter Beitrag: Mb_1400
XTRAC14 Mb Trac 1300 mit Bremsprobleme an der Hand- und Betriebsbremse? Manni285 2 1.226 09.05.2019 21:01
Letzter Beitrag: Manni285
  Bremsprobleme bei Anhängerbetrieb am MBtrac 800 nk95 0 1.108 11.08.2018 07:42
Letzter Beitrag: nk95
  Bremsprobleme am MB-Trac 1000 Pälzer 3 2.049 18.10.2016 07:59
Letzter Beitrag: Pälzer
XTRAC15 Bremsprobleme am MBtrac 1300 Noxus13 1 2.114 07.09.2015 22:11
Letzter Beitrag: DaPo
  Spontane Bremsprobleme beim MBtrac 443 doc.Mabuse 2 2.304 19.10.2013 12:46
Letzter Beitrag: doc.Mabuse
  Bremsprobleme am MBtrac 800 Mittelschalter pradentso 7 3.960 30.09.2013 18:45
Letzter Beitrag: pradentso
  Bremsprobleme beim MBtrac 1500 1500er trac 11 6.264 02.04.2013 22:35
Letzter Beitrag: DaPo
xtrac16 Bremsprobleme am MBtrac 65/70 Becksn 13 9.878 31.08.2010 19:49
Letzter Beitrag: holgi63
  Bremsprobleme bei MBtrac 900 turbo tracthebest 1 2.117 22.12.2008 23:36
Letzter Beitrag: frank
  Bremsprobleme beim 1500er Jochen 3 3.006 10.03.2008 21:46
Letzter Beitrag: Paddi061193
  bremsprobleme mb 1300 holzfäller 0 1.905 02.08.2007 07:58
Letzter Beitrag: holzfäller
  Bremsprobleme Manuel 3 2.977 07.04.2007 11:21
Letzter Beitrag: Manuel
  bremsprobleme mb8001 4 3.455 25.10.2006 16:15
Letzter Beitrag: mb8001

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation