Antwort schreiben 
Flammglühkerze in MBtrac einbauen
Verfasser Nachricht
Fusselhirn Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 382
Registriert seit: Apr 2007
Bewertung 6
Beitrag #1
Flammglühkerze in MBtrac einbauen
Hallo.
Ich habe das Problem das mein 800er bei tiefen Temeraturen nicht gut anspringt. Am liebsten würde ich eine Kühlwasservorwärmung einbauen, allerdings steht der Trac in einem Schuppen in dem es keinen Strom gibt. Deshalb habe ich mir überlegt eine Flammglühkerze einzubauen. Deshalb meine Frage: Ist das möglich? Gibt es hier im Forum jemand der dass schon realisiert hat? Und wenn ja, könnte derjenige bitte detail Fotos von seinem Projekt einstellen? Auf was muss ich achten?
Vielen Dank schon mal im voraus...
Gruß aus Schwaben
Bernd

Dieser Beitrag wurde von keinem I-Phone gesendet.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2008 18:12 von Hartmut.)
27.11.2008 23:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #2
RE: Flammglühkerzen in OM314a nachrüsten
Hallo Bernd,

wart mal bitte bis ich dazu komme. Das ist ganz einfach zu lösen.

Antwort vorab: Ja, das geht! Und es geht sowohl bei Direkteinspritzern, wie bei Vor- oder Wirbelkammermotoren (dort sogar zusätzlich zu den Stabglühkerzen).

Grüße

Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2008 14:16 von holgi63.)
28.11.2008 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
eggi008 Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 150
Registriert seit: Apr 2008
Bewertung 1
Beitrag #3
ZTRAC15 RE: Flammglühkerzen in OM314a nachrüsten
Hallo Hoger, hallo Bernd,

ich habe auch den 800er mit dem OM314, und das gleich Problem. Also ich schließe mich dem Wunsch von Bernd an. Holger es wäre wirklich toll, wenn du uns da mit Bildern und einer Beschreibung weiterhelfen könntest.

Grüße aus Waltrop
Eckhard
28.11.2008 13:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gaulnarr Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 544
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 16
Beitrag #4
RE: Flammglühkerzen in OM314a nachrüsten
Hallo ......



Hmmm - würden euch bilder von einem vierzylinder perkins motor weiterhelfen ????

die haben solch eine "glühkerze" .


gruß timo


Der Hauptunterschied zwischen etwas, was möglicherweise kaputtgehen könnte und etwas, was unmöglich kaputtgehen kann, besteht darin, daß sich bei allem, was unmöglich kaputtgehen kann, falls es doch kaputtgeht, normalerweise herausstellt, daß es unmöglich zerlegt oder repariert werden kann.
28.11.2008 13:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #5
Flammglühkerzen in OM314a nachrüsten
Na dann mal ein Anfang.

In der UCom hatte ich dazu mal einen eigenen Thread begonnen, sowie in einigen anderen Beiträge dazu verfasst.

Hier die Extrakte davon:

Grundsätzliches:
Wie bereits an anderer Stelle geschrieben, kenne ich das Verfahren aus den millionenfach hergestellten Perkins-Motoren (A4.107, A4.212, A4.236, A4.248 u.v.m), die diese Vorrichtung in Form einer Flammglühkerze mit Dieselanschluss besitzen.

Mein Urteil zu diesem Verfahren: Sehr effizient und ortsunabhängig! Nicht an externe Spannungsquelle gebunden!

Unser MF 165 Mark III, der uns von 1973 bis 1985 als täglich im Einsatz befindlicher Rückeschlepper diente, stand aufgrund des Schwerlastgetriebes (18km/h) auch im Winter häufig über das Wochenende im Schlag. Bei 500 Höhenmetern und minus 20 bis minus 23 Grad sprang der am Montag mithilfe der Flammkerze stets zuverlässig an.

Bei Güldner gab es ... sogar schon sehr früh eine rein elektrische Variante. (Wendel 12V im Ansaugtrakt)

BERU bietet bis heute beide Systeme mit Erfolg an!

Diese Technologie wird sogar - wohl zusammen mit den Automobilherstellern - integrativ weiterentwickelt, um bessere Abgasnormen (Kaltstartabgasverhalten) überhaupt erst realisieren zu können. (ISS-System)

Zudem wird von BERU explizit auf ein Problem speziell unserer OM's Bezug genommen: "Weißrauchunterdrückung"

Hier die entsprechenden Links:

http://www.beru.com/deutsch/produkte/kal...rzeuge.php
http://www.beru.com/download/produkte/TI01_d.pdf
http://www.beru.com/deutsch/produkte/gluehkerzen/gf.php

Ein privater Link:
http://mitglied.lycos.de/Autoelektrik/Ehd.htm


Technik:
Die Flammglühkerze ist (leider aus Zeitgründen immer noch) mein nächstes technisches Projekt am 406. Der Kraftstoff kann hinter der Förderpumpe oder aus der Rücklaufleitung mit einfachem T-Stück und Kunststoffleitung entnommen werden.

Die Perkins Kerze, die vom A4.107 mit 1,7l Hubraum bis zum A6.354 mit 6 Litern die gleiche war, kostet zwischen 15 und 20 Euronen und ist sehr zuverlässig. Auch bei 3.2.1.meins wird sie immer wieder mal angeboten.

http://shop.ebay.de/items/_W0QQ_nkwZflam...R40QQ_mdoZ

Sie wird horizontal (also liegend) im Saugrohr am motornächstmöglichen Punkt angebracht.
(Möglich, dass Modelle von BERU auch lageunabhängig eingebaut werden dürfen, die Perkins-Kerze braucht aber liegend!)

Wichtig! Vor der ersten Inbetriebnahme (einmalig) die Leitung entlüften (an der Flammglühkerze Leitung lösen und eine Weile den Motor laufen lassen, bis Kraftstoff "blasenfrei" austritt... (Das sollte bevorzugt NICHT im Winter gemacht werden...)

Zum Starten lässt man dann vor dem Glühen den Motor 2, 3x durchdrehen, damit in dieser Leitung Überdruck ist, dann lässt man vorglühen und rrrumms, die Karre läuft. (Bei meinen beiden Perkins hört man sogar die Flamme zünden. Das "ploppt" dann im Saugrohr.)

Die Montage der Glühkerze ins Saugrohr natürlich nur bei DEMONTIERTEM solchem vornehmen, damit der Motor nicht vor seiner ersten "Flamme" die Bohrspäne einsaugt!!!

Die Beru-Systeme sind automatisierbar, also automatisch gesteuertes Vor- und Nachglühen. Die MF beweisen, dass es auch ohne geht. Den Aufwand kann man also treiben, wenn man es komfortabel haben möchte, muss es aber nicht.

Bitte hier aber nicht das Thema Kühlwasservorwärmung oder andere Kaltstarthilfen diskutieren, dafür gibt es genug eigene Threads. Danke!

Soweit erst einmal. Mittagspause ist nu rum...

Grüße

Holger

PS: Das Flammstartverfahren ist definitiv motorschonend! Die Startpilotanlage ist es definitiv nicht!!!

Bilder können an jedem älteren MF Schlepper entnommen werden (wie Timo schon schreibt).
Vom MF130 bis MF188, Vom MF235 bis MF 595, sogar die Mähdrescher haben die Kerze drin.

Suchbegriffe: Glühkerze Flammglühkerze Flammstartanlage Ansaugluft Heizflansch Glühwendelkerze Kaltstarthilfe Glühvorrichtung Heizwendel

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2008 14:18 von holgi63.)
28.11.2008 13:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fun_jump Offline
Stammgast
*

Beiträge: 233
Registriert seit: Nov 2008
Bewertung 0
Beitrag #6
RE: Flammglühkerzen in OM314a nachrüsten
Hi Holger,

sehr Interessant das ganze. Jedoch woher bekommt man das System von Beru? Die Kerzen gibs in Ebay aber den Rest finde ich nicht. Und was kostet das ganze System?

Gruß Jens
28.11.2008 16:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #7
RE: Flammglühkerzen in OM314a nachrüsten
Hallo Jens,
Guckst Du hier: http://www.beru.com/deutsch/handel/aussendienst.php
Siehe auch das Bild im Anhang ... Cool

Die hier aufgeführten Gebietsvertreter können Dir Deinen zuständigen Händler vor Ort nennen.
Meist haben jedoch schon die bekannten Autoteilehändler vor Ort Zugriff auf BERU.

Die einfache Variante besteht aus der Flammglühkerze selbst, einer Anzapfung der Kraftstoffleitung in Form eines T-Stückes, etwas Kunststoff- oder Ermetorohr, sowie einem elektrischen Anschluss über einen Taster. Gesamtkosten keine 100,- Euronen

Wer es etwas komfortabler haben möchte, macht die elektrische Verschaltung mithilfe eines mit dem Startschalter gekoppelten abfallverzögerten Zeitrelais. Dieses muss zusätzlich noch mit dem (oder einem) Temperaturgeber gekoppelt werden, damit das Vorglühen nur beim kalten Motor erfolgt. Die dafür erforderlichen elektrischen Bauteile sind preisgünstige "Conrad" Teile...

Grüße
Holger


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.11.2008 11:50 von holgi63.)
28.11.2008 17:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
waeldergeischt Offline
Stammgast
*

Beiträge: 293
Registriert seit: Dec 2006
Bewertung 1
Beitrag #8
Magnetventil für Flammglühkerze erforderlich?
Hallo liebe Trac Gemeinde.

Ich hab an unserem MB-trac 800 (Mittelschalter) das Problem, das die Flammglühkerze undicht ist. D.h., dass immer Diesel "eingespritzt" wird. Ich habe sie ausgbaut und wenn man mit dem Mund Luft in die Kraftstoffzulaufbohrung bläst, strömt sie vorne an der Kerze aus

Die Flammstartanlage ist nicht original. Sie wurde nachträglich vor ungefähr 20 Jahren eingebaut.

Nun meine Frage.

Befindet sich in der Flammglühkerze ein Magnetventil oder Bimetallventil, welches die Kraftstoffzufuhr unterbricht, wenn ich den Vorglühvorgang beende?
Soweit ich mich im Internet informiert habe, ist immer ein zusätzliches Magentventil vor der Flammglühkerze eingebaut. Ich hab gestern mal in der Werkstatt in der ich arbeite, in eine neue Kerze geblasen. Diese ist dicht. Aber auf die Idee, mal Spannung anzulegen, bin ich nicht gekommen. :-)

Auf das Problem bin ich gestoßen, als ich leider feststellen musste, das der Motorenölstand steigt und das Öl nach Diesel schmeckt. Die Leckölleitungen der Einspritzdüsen habe ich schon im August überprüft.
Dabei fiel mir auf, dass die Verschraubung, wo die Leitung wieder aus dem Zylinderkopf heraus geht, nicht richtig angezogen war. Diese zog ich dann an, mit der Hoffnung, dass die "Ölvermehrung" nun ein Ende hat.
Gestern nach dem Schneeräumen musste ich mich leider von dem Gegenteil überzeugen.


Danke schonmal im vorraus. Schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Gruß Patrick

PS: Im Anhang befindet sich noch ein Bild, der Flammglühkerze (ISKRA)


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
24.12.2009 12:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
waidler_tracer Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 1
Registriert seit: Mar 2013
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: Flammglühkerze in MBtrac einbauen
Hallo liebe Trac-Gemeinde,

dass ich hier neu bin muss ich wohl nicht schreiben, dass sieht man ja an meiner Anmeldung heute. Das Forum verfolge ich selber schon eine geraume Zeit und bin sehr froh über die vielen Informationen, die ich daraus gewonnen habe.
Ich selber fahre einen umgebauten 800 mit Seitenschaltung mit neuem 900 turbo Motor.
Es ist schon mein zweiter MB und ich bin seit Jahren begeistert.

Folgende Frage an die Gemeinde:
Der Winter ist zwar so gut wie rum, aber auch in diesem Jahr haben mich die tiefen Temperaturen wieder aufgehalten was das Starten angeht.
Ich beabsichtige daher eine Flammglühkerzen Startvorrichtung zu bauen.
Ich habe mich hier im Formum schon einigermaßen informiert, das System von Beru ist mir allerdings zu teuer. Da ich elektronisch und mechanisch ganz gut drauf bin werde ich eine auf Mikroprozessor aufgebaute automatische Glühvorrichtung bauen mit der entsprechenden Temperatur-Überwachung und Nachglühzeit so wie das auch Beru macht.
Jetzt hat mein OM364A Motor an der rechten (Beifahrer-Seite) im Ansaugtrakt eine verschraubte Öffnung welche genau auf das Gewinde der Flammglühkerzen passen würde. Jedoch geht die Öffnung über die gesamte Tiefe in Richtung Ansaugtrakt. Jetzt weiß ich nicht ob ich dort in diese Öffnung die Glühkerze schrauben kann, ob diese Öffnung eh dafür vorgesehen ist oder ob das eine ungünstige Öffnung dafür ist.

Wer kann mir da vielleicht eine kurze Info geben.

vielen Dank schon mal im Voraus.

PS.
Wenn die Vorrichtung funktioniert würde ich diese (auch in Teilen) gerne auch hier im Forum anbieten. Vielleicht hat ja jemand daran Interesse.
Die Teile kosten ohne Glühkerze (ich werde dann vielleicht doch eine von Beru nehmen) so ca. 80-100 Euro. Allerdings wird das programmieren der Schaltung schon ein wenig Zeit kosten, so dass ich natürlich froh wäre, wenn der ein oder andere auch Interesse daran hätte, damit sich der Aufwand lohnen wird.
Der Ablauf der Vorglühung soll so ähnlich wie bei Beru laufen.
Zündung ein, Temperatur unter 15 Grad, dann automatisch rotes Licht (freies Feld in der MB-Konsole) wenn Vorglühzeit erreicht wechselt das Licht auf grün = starten, wenn Spannung über 13 Volt (Motor läuft) eine Nachglühzeit (Licht wechselt auf gelb) bis die Temperatur des Kühlwassers ca 50-80 Grad erreicht. (genaue Temperatur weiß ich noch nicht genau) Ich habe auch ein günstiges Diesel-Ventil gefunden, dass das versehentliche Dauereinspritzen verhindert.
Was meint Ihr, ist da was grundsätzlich falsch?
06.03.2013 13:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
handeule Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.697
Registriert seit: Feb 2005
Bewertung 25
Beitrag #10
RE: Flammglühkerze in MBtrac einbauen
Hallo, wozu das Rad neu erfinden, gibt es alles bei Mercedes schon lange: Temperaturschalter am Block, T-Stück mit Magnetventil in der Dieselleitung, Flammglühkerze im Ansaugrohr und ein Steuergerät, das temeraturabhängig und zeitabhängig die Glühkerze und das Magnetventil ansteuern.
Grüsse Marcus
16.03.2013 16:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jocdepp Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 129
Registriert seit: Jul 2012
Bewertung 4
Beitrag #11
RTRAC05 RE: Flammglühkerze in MBtrac einbauen
Hallo zusammen,
warum eine Flammstartanlage nachrüsten ? UNIMOG & MB trac haben doch ab Werk eine Kaltstartanlage mit Anlasskraftstoff ( Start-Pilote ). Bei sachgemäßer, richtiger Bedienung dieser Kaltstartvorrichtung springt der UNIMOG oder MB trac sofort an, besonders bei sehr niederen Temperaturen solange der Diesel noch flüssig ist. Man sollte jedoch bei älteren Fahrzeuge mal die Einspritzdüse im Saugrohr und die Kunststoffleitung für den Anlasskraftstoff zum Saugrohr auf Scheuerstellen und Verlegung prüfen. Damit der Anlasskraftstoff auch in das Saugrohr und nicht in die Umwelt gepumpt wird.
Wer jedoch diese serienmäßige Kaltstarteinrichtung falsch bedient, kann Probleme an Kopfdichtung oder im schlimmsten Fall an den Pleuel-und/oder Kurbelwellenlagern bekommen. Dafür kann aber der Unimog oder trac nichts, es liegt dann am Bediener ( Fahrer ).
Gruß,

Jochen

MB trac - weil das Rübenroden kein Zuckerschlecken ist !
01.04.2013 23:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.318
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 27
Beitrag #12
RE: Flammglühkerze in MBtrac einbauen
Hallo Jochen,

meiner Meinung nach ist der Startpilot absolutes Gift für den Motor,egal ob der mit oder ohner Hirn eingesetzt wird.

MFG
Berni
02.04.2013 21:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
YTRAC04 Stärkere Hubzylinder in den MBtrac turbo 900 einbauen? Frank1800 27 23.406 21.01.2014 09:04
Letzter Beitrag: michael
YTRAC04 Welche Batterie in den MBtrac einbauen? Hobbyfahrer 18 15.120 19.02.2010 13:30
Letzter Beitrag: alex800
YTRAC04 Drehsitz in die mittlere oder kleine Baureihe MBtrac einbauen? Peter_ 12 13.519 23.10.2008 16:43
Letzter Beitrag: tracpower

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation