Antwort schreiben 
Welche Batterie in den MBtrac einbauen?
Verfasser Nachricht
Hobbyfahrer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.434
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 25
Beitrag #1
YTRAC04 Welche Batterie in den MBtrac einbauen?
Hallo Jungs.

Nachdem die Batterie unseres MB-Trac 800 gestern gar zusammengebrochen ist, sind wir auf der Suche nach einer neuen.

Welche Stärke habt ihr in eurem MB-Trac verbaut? Welches Fabrikat und wieviel Ah könnt ihr empfehlen?
Es war eine 100Ah-Batterie im Trac, diese ist aber keine original Batterie und die 100 Ah kommen mir doch ein wenig schwach vor.

Gruß Thomas

"Leidenschaft für Landwirtschaft"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.03.2010 01:33 von Hartmut.)
14.02.2010 15:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vanLengerich Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 736
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 68
Beitrag #2
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo Thomas,

ich hab mir im Oktober eine neu Batterie kaufen müssen.

Hab mich für eine Varta mit 128 Ah entschieden.
Ist zwar etwas teurer als No Name aber dafür sind auch 3 Jahre Garantie drauf.
Mach ein Foto oder eine Zeichnung bevor du dir eine neue kaufst.

Die Pole + und - müssen an der Richtigen Stelle sitzten.

Nach meinem wissen kann man bis zu 158 Ah einbauen.

Das Austauschen ist einfach.

Gruß Thorsten
14.02.2010 16:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Duci Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 171
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 15
Beitrag #3
ZTRAC15 RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo Thomas

Ich hab bei meinem 800 MB, eine 140 AH Batterie eingebaut. Hab im Winter überhaupt keine Probleme damit, aber hab ja auch eine Motorvorwärmung.


Gruß Hubert

Wer später bremst ist länger schnell
14.02.2010 16:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oskar Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 543
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 14
Beitrag #4
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo,

habe soeben im Internet eine 120 AH Batterie für 99.-€ gekauft, frei Haus. Drei Jahre Garantie.
Die Batterie ist alledings leer. Die Säure musst du selber besorgen.

Laut MB ist eine 120 AH verbaut. Wenn du eine größere nimmst, bekommst du verm. Probleme mit dem Platz.
Ich meine das 120 AH genügen.

Grüße Oskar

Ein Stern,der meinen Namen trägt !
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.2010 19:04 von oskar.)
14.02.2010 19:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kawasaki Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 725
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 16
Beitrag #5
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo,

wichtig ist ja der Kaltstartstrom, denn wenn der zu gering ist hilft eine größere Kapazität auch nichts.
Bei der Kälte vor 2 Monaten ging meiner mit 640A Kaltstartleistung nicht an. Der Motor hat einfach zu viel Widerstand.

Wo hast du denn deine Batterie gekauft, Oskar?

Meine ist auch kaputt und ich suche auch eine günstige neue, habe auch die Erfahrung gemacht das die billigen genauso lange/kurz halten wie die teuren..

Gruß

Christoph
14.02.2010 19:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oskar Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 543
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 14
Beitrag #6
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo,

hier gekauft:www.lemmy-parts.de

Grüße Oskar

Ein Stern,der meinen Namen trägt !
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.2010 19:34 von Hartmut.)
14.02.2010 19:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.182
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 38
Beitrag #7
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Servus zusammen,


Auf die Gefahr hin, daß ich hier wieder einmal eine Grundsatzdiskussion lostrete:


Zitat: habe auch die Erfahrung gemacht das die billigen genauso lange/kurz halten wie die teuren..

Das kannst Du mal so schnell wieder vergessen, wie Du das getippt hast. Ich mache ungefähr einmal die Woche im Winter die Erfahrung, daß nichts über eine Markenbatterie wie z. B. Bosch oder Varta geht.

Erstens haben die vermeintlich billigeren noch nichtmal den Kaltstartstrom der kleineren Markenbatterie, zum anderen halten Sie im Regelfall noch nicht einmal halb so lange.

Ich habe z. B. in allen die 135 AH von Bosch drin, die bringt 1000A Kaltstartstrom und baut auch nicht größer als die leistungsmäßig schwächere mit 120 AH

Die 120 AH-Batterie von Bosch bringt auch immerhin schon 780A Kaltstartstrom .

Letztes Jahr hat mich eine 135 AH von Bosch brutto 145 € gekostet.

Billiger gibts bestimmt keine No Name Batterie mit den gleichen Leistungsdaten.

Und das ist auch bei den kleineren so.

Natürlich kann jeder in seinen Trac das einbauen, wovon er meint, es sei das Gelbe vom Ei Rolleyes


Viele Grüße

Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.2010 19:19 von greil.)
14.02.2010 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oskar Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 543
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 14
Beitrag #8
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo Michi,

deinen Ausführungen kann ich mich nicht ganz anschließen.

Das wichtigste bei der Batterie ist die Bleiqualität und das die in den letzten Jahren lausiger geworden ist, steht außer Zweifel.



Wenn ich dann auf der Boschbatterie lese: Made in Polen Spain usw. was ja auch für viele andere Boschteile gilt, siehe Regler, glaube ich nicht, das die billigen Batterien schlechter sind.
Die haben auch Garanatie und werden in diesen Zeitraum ausgetauscht.

Aber wie du sagst: Jeder soll machen, was er will !

Grüße Oskar

Ein Stern,der meinen Namen trägt !
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.2010 19:31 von oskar.)
14.02.2010 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bodenwächter Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 14
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo Hobbyfahrer

Ich hab in meinem 700er eine OPTIMA eingebaut.
Kostet zwar €160,- ist aber wartungsfrei und hat super Startleistung.
Vorteil: völlig wartungsfrei, kein oxydieren der Pole mehr
Ich würd keine andere mehr einbauen.
14.02.2010 19:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vanLengerich Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 736
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 68
Beitrag #10
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo MBtrac´er

Ich kann Michl /greil nur zustimmen.

Wenn ich bei uns in der Firma unsere Stern LKW ( 5 Stück) so über all die Jahre so sehe, kann ich nur von Billigbatterien abraten.
Erst im tiefsten Winter weis man was man von einer GUTEN Bosch / Varta hat.
Haben in einen 814 LKW mal eine billige eingebaut, hat kein Jahr überlebt!
Bei 10 bis 20% mehrkosten ist mir der Ärger und die Arbeit es nicht wert.

Bei mir hängt im Winter immer mal wieder mein Elektronisches Ladegerät an meinen Schleppern. Die modernen Ladegeräte pflegen die Batterien und kosten bei ALDI oder LIDL 30,- € und funktionieren bei mir schon seit 3 Jahren super.

Gruß Thorsten
14.02.2010 19:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kawasaki Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 725
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 16
Beitrag #11
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo,

die wartungsfreien Starterbatterien halten nicht mehr so lange wie die guten alten, bei denen man noch selber das Wasser auffüllen kann.

Zu dem Teuer contra Billig, wenn ihr eine teure Starterbatterie ungeladen der Kälte aussetzt stirbt die genauso wie die billige. Ich hatte mal eine Berga, die hat kein Jahr gehalten, jetzt ist in dem Fahrzeug eine billigere drin, die hält schon seit 6 Jahren und musste nach längerer Standzeit noch nie nachgeladen werden.
Aber es gibt ja immer solche und solche Erfahrungen...

Gruß

Christoph
14.02.2010 20:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alex800 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 520
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 12
Beitrag #12
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo Leute,

ich habe zwar mit meinem 800er keine Startprobleme, mein IHC844XLA brachte mich aber immer wieder zur Weisglut, wenn es unter 0°C ging. So habe ich mir im Dezember 2008 eine Optima-Batterie mit NUR 44Ah und 760A Kaltstartstrom bei -18°C gekauft. Die Kiste startet nun ohne Vorwärmung bis ca. -14°C, ledigliche die Startmengenverstellung muss gezogen werden. Vorteil der winzigen Optima-Batterie ist außerdem das Handling. Der 800er wird wohl auch eine bekommen, wenn die momentane Bosch-Batterie den Geist aufgibt. Die Optima-Batterien werden meist in Rettungsfahrzeugen und beim Militär eingesetzt. Warum wohl? Nachteil ist der hohe Preis. habe 190€ inkl. Steuern bezahlt.
Ich weis von einer sehr großen Baufirma, die ebenfalls diese Batterien im größten Teil ihrer Maschinen einsetzt. Man hat auch nach längeren Standzeiten im Winter noch genügend Reserven, daß der Motor noch startet - trotz der scheinbar geringen Kapazität.

Nur muß jeder selbst entscheiden, ob er soviel Geld ausgeben will. Zumal nicht jeder seinen Trac täglich braucht.

Beste Grüße

Alex
15.02.2010 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frank Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 579
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 7
Beitrag #13
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo,
kann Alex nur zustimmen.
Habe vor 10 Jahren einen gebrauchten Schlepper gekauft. Da war eine Optima verbaut, die da schon nicht mehr neu war - jetzt, 10 Jahre später, macht sie so langsam schlapp. So viel zu haltbarkeit.
Ein anderer Schlepper vor´m Futterwagen hatte bei mir immer im Winter Startprobleme bei Frost, auch mit neuer Standartbatterie. Hat inzwischen auch eine Optima bekommen. Seitdem gibt es keine Startprobleme mehr. Das liegt mit Sicherheit an dem enormen Kaltstartstrom von ca. 900A bei 56 Ah.
Was auch noch wichtig ist: Die Optima überlebt weit mehr Startzyklen und ist 100% wartungsfrei.
Nachteil: Oft passen die Batteriekabel nicht ohne weiteres, da die Batterie wesentlich kleiner ist und "Plus" und "Minus" vertauscht sind.
Bei mir kommt nichts anderes in Frage.

Gruß frank

MB Trac - Klasse statt Masse
16.02.2010 01:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hobbyfahrer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.434
Registriert seit: Nov 2009
Bewertung 25
Beitrag #14
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Morgen.

Haben uns für eine 120 AH-Batterie von Bosch mit 780A Kaltstartstrom entschieden. Diese läuft auch im Deutz zu unseren vollen Zufriedenheit.
Und durch die Motorvorwärmung müssen die 780A ausreichen.

Habe noch ein Frage an die Pflege der Batterie.
Bei der "alten" Bosch fehlt nach einem knappen halben Jahr immer so ca. 2 cm von der Flüssigkeit (Säure und Dest.-Wasser) in allen Kammern gleichmäßig. Die Batterie ist nirgends undicht, hat keinen Riss. Wohin verschwindet die Flüssigkeit?
Bei den anderen Batterien gibt es keine Probleme.

Gruß Thomas

"Leidenschaft für Landwirtschaft"
19.02.2010 10:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kawasaki Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 725
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 16
Beitrag #15
RE: Welche Batterie in den MBtrac 800 einbauen?
Hallo Thomas,

eine Batterie gast beim Laden aus, es entsteht Wasserstoffgas, was über die Entlüftung entweicht.
Du solltest den Flüssigkeitsstand deiner Batterie mit destilliertem Wasser ergänzen, jedoch nicht mit Batteriesäure, denn der Säureanteil aus dem Akku verschwindet nicht in die Atmosphäre.
Bedenke, das bei öffnen einer Batterie Feuergefahr besteht, also nicht mit der Zigarette über der Batterie hängen und Flüssigkeit auffüllen.

Der Vorteil von nicht-wartungsfreien Batterien ist, das man den Flüssigkeitsstand wieder ergänzen kann, was bei wartungsfreien nicht immer der Fall ist. Diese sterben dann mit der Zeit einfach, da in den Zellen nicht mehr genügend Elektrolyt ist und dadurch sinkt die Kapazität und die Startleistung.

Gruß Christoph
19.02.2010 11:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
YTRAC04 Stärkere Hubzylinder in den MBtrac turbo 900 einbauen? Frank1800 27 23.600 21.01.2014 09:04
Letzter Beitrag: michael
  Flammglühkerze in MBtrac einbauen Fusselhirn 11 21.168 02.04.2013 21:23
Letzter Beitrag: spl-bua
YTRAC04 Drehsitz in die mittlere oder kleine Baureihe MBtrac einbauen? Peter_ 12 13.596 23.10.2008 16:43
Letzter Beitrag: tracpower

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation