Antwort schreiben 
Fragen zum Werner Frontpolder F 42 HkA HK
Verfasser Nachricht
mog-marty Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 798
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 9
Beitrag #1
Fragen zum Werner Frontpolder F 42 HkA HK
Servus zusammen

Hat jemand von euch diesen Frontpolder am Mb trac und kann mir seine Erfahrungen dazu mitteilen?

Mich würde spezell der von Werner angebotene Umbausatz dazu interessieren , mit dem man auch andere Geräte anbauen konnte.

Evtl. hat ja Jemand auch Prospekte usw. dazu.

Gruß Martin
16.02.2020 10:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mog-marty Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 798
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 9
Beitrag #2
RE: Fragen zum Werner Frontpolder F 42 HkA HK
Servus zusammen

Kann mir keiner was über den Umbausatz der Fa. Werner vom Frontpolder sagen?

Gruß Martin
22.02.2020 13:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Chrissi-x Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 73
Registriert seit: Dec 2006
Bewertung 0
Beitrag #3
MTRAC10 RE: Fragen zum Werner Frontpolder F 42 HkA HK
Hallo Martin,

Ich habe so eine Front Polderschwinge.
Habe mir einen Adapter gemacht für die Euro Aufnahme von normalen Anbaugeräte (Schaufel, Ballengabel/Zange)
Der Frontlader ist ziemlich stabil, auch durch die Querverbindungen der Konsolen (hier verlaufen auch die Querverbindung der Hydraulik) sowie die zwei Querrohre vorne an der Schwinge.

Nach ca. 100.000 Silageballen Stapeln in den vergangen 20 Jahren , waren geringe risse vorne, kann aber auch durch die Waldarbeit schon vorbelastet sein.

Die Hubhöhe ist gering, z.B. beim Quaderballen laden kann ich am Wagen wenn ich zwei Ballen geladen haben nicht den dritten ballen am Wagen einzeln aufladen, sondern muss zuerst ein Ballen aufladen und dann den zweiten und Dritten zusammen auf den Wagen Stapeln.

Die Schwinge hat keine Paralell-führung, somit zum muss manuell dies nachgesteuert werden.

Vorteil ist die hohe Hubkraft von fast 2 Tonnen. (Achtung auf die Achsschenkelbolzen)
Bei abgesenkter Schwinge schaut diese kaum über die Motorhaube nach vorne hinaus.

Einen Umbausatz von Werner kenne ich nicht.
Was soll da Umgebaut worden sein ?

Gruß Christian
22.02.2020 17:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thomy14 Online
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 27
Registriert seit: Aug 2011
Bewertung 0
Beitrag #4
RE: Fragen zum Werner Frontpolder F 42 HkA HK
Hallo zusammen,

Ich hab auch ein paar Fragen zur frontpolder Schwinge:
Könnte mir jemand Bilder schicken wie genau die Schwinge befestigt ist und wie die Schwinge an die Hydraulik angeschlossen wird?
Wie die Hydraulik dann verlegt ist orginal?

Kannst du Bilder von dem Adapter auf Euro Aufnahme machen?

Und gibt es jemanden der seine Schwinge umgebaut hat zur leichteren Montage und Demontage?

Haben die Forst tracs mit der Schwinge auch die stärkeren federn verbaut?

Danke im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas
29.02.2020 13:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mog-marty Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 798
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 9
Beitrag #5
RE: Fragen zum Werner Frontpolder F 42 HkA HK
Servus zusammen
Danke für die Antworten.

Es handelt sich bei meiner Frage um die alte Frontpolder Ausführung.
Anbei mal ein Bild.
Es soll mal einen Umbausatz gegeben haben um andere Geräte am FP zu betreiben.

Gruß Martin


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
29.02.2020 19:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Chrissi-x Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 73
Registriert seit: Dec 2006
Bewertung 0
Beitrag #6
RE: Fragen zum Werner Frontpolder F 42 HkA HK
Hallo Thomas,

Die Konsolen der Schwinge ist an den Frontlader-Aufnahmepunkte am Rahmen verschraubt. Desweiteren ist eine Querstrebe hinter dem Motor (zw Kabine und Motor) verbaut. Da musste auch einer der Beiden Gasdruckdämper weg.
   
Ja es sind die Verstärkten Federn eingebaut sowie Anschlagdämpfer am Rahmen.


Die Hydraulik wird über die Linke Konsole Angesteuert. Hier gehe 4 Schläuche an den Rahmen und laufen auf dem Rahmen nach vorne und dann Quer rüber an die Vorderen Hydraulikanschlüsse (Wie auf der Rechten seite die Originalen Rohrleitungen). Hier sitzt auch noch ein Überdruckventil, somit kommt noch ein 5. Anschluß an den Drucklosen Rücklauf.
   
Über die Quertraverse gehen vier Hydraulikleitungen weiter auf die Rechte Seite, damit die Rechte Seite versorgt wird.
Links und Rechts sind dann Jeweils vier Hydraulikstecker für die Demontage verbaut.
Ja das Abbauen ist etwas schwierig. Wir haben immer eine anderen Frontlader genommen. Weil da müssen ja die vier Halbschalen weg. Sowie die Bolzen von den Hubzylinder. Hatten diesen bisher nur zweimal weg.

Für den Dritten Steuerkreis habe ich mir Schläuche vom ersten DW Steuergerät obenhin in der Nähe zum Hubzylinder gelegt und gekuppelt. Weil ich den damals noch im Wald brauchte habe ich keine Rohrleitungen nach vorne gelegt. An der Ballenzange wurden dann die Schläuche um 1,50 Meter verlängert. Habe diese dann in der mitte müssen befestigen. Damit diese nicht in den quetschbereich des Kippmechanismus gelangen sollen.


Mein Adapter für die Euroaufnahme
   
   
Einfach Vier platten ausgeschnitten 8 große Löcher reingebohrt.
Beim Kippen geht dieser Kippwinkel nicht so ganz in die Waagrechte. (Hier könnte man die Löcher nicht genau übereinander, sondern der Obere etwas weiter nach hinten setzen und somit einen größeren auskippwinkel machen).
Sowie 4 für die Sicherungsschraube und 2 Löcher für den Arretierungsbolzen. Eine 40 mm große Welle quergeschweißt mit zwei Dreiecke
Unten habe ich Anfangs eine Miststreuerschiene gehabt und noch einen inneren Halter für den Bolzen. Das war aber zu Schwach. Jetzt sitzt ein 50x50x5mm L-Material zur Verstrebung dran.

Für Maße kannst du hier schauen.

https://www.tecparts.com/traktoren-und-a...r-6130984/

@ Mog-marty


Gruß Christian
01.03.2020 22:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
MTRAC10 Fragen zur Werner C64 Seilwinde Helmut800 0 728 07.04.2019 16:04
Letzter Beitrag: Helmut800
  Suche Unterlagen Werner Forstausstattung Winde Werner C99 M2 ZD pfälzerwald 1 2.313 01.05.2016 23:35
Letzter Beitrag: Stefan1
  Habe Fragen zum Werner Forstaufbau und Seilwinde lerchbaum 7 6.124 26.03.2015 19:15
Letzter Beitrag: Whiteman
  Fragen paar Fragen zur Überholung vom MBtrac 800 Anditrac 2 3.620 20.09.2011 19:20
Letzter Beitrag: Hartmut
MTRAC10 Problem mit Werner Frontpolder MB-Trac-Fan 3 2.863 27.02.2011 18:39
Letzter Beitrag: keihoferer
MTRAC10 Suche Bilder von Frontpolder mit Bergewinde in kombi uniwirth 2 3.346 21.11.2009 19:17
Letzter Beitrag: powerpull
ZTRAC15 Fragen zu einem Werner Frontpolderschild tracmaster700 7 3.479 15.04.2009 21:11
Letzter Beitrag: yannick67340
  Suche Bilder von Frontpolder-Anbau an MBtrac Remepower 6 4.146 29.10.2008 00:31
Letzter Beitrag: Remepower
YTRAC04 MBtrac 800 und Fragen über Fragen... MB 800 9 7.665 06.01.2008 22:26
Letzter Beitrag: benzdriver 87

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation