Antwort schreiben 
Wasser im Motoröl vom OM314
Verfasser Nachricht
Kawasaki Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 725
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 16
Beitrag #16
RE: Wasser im Motoröl vom OM314
Hallo,

mein Trac ist jetzt wieder kerngesund, bei mir waren die O-Ringe an den Wasserhülsen defekt.
Habe im gleichen Zug die Kopfdichtung neu gemacht, teilweise Ventilstößel getauscht, Ventile eingeschliffen, Düsen gereinigt, Einspritzpumpe eingestellt und alles wieder ordentlich abgedichtet + Kühlkreislauf mehrmals gespült und Kühler gereinigt.
Jetzt läuft er wieder bestens mit ordentlich Kraft und ohne rußenden Auspuff, man sieht unter Vollast nur noch die Hitze am Endrohr flimmern.

Gruß Christoph
19.04.2010 20:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
trac-ralf Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 129
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 5
Beitrag #17
RE: Wasser im Motoröl vom OM314
Hallo Christoph,
Ich habe auch Wasser im Öl,habe die Dichtringe der Schutzhülsen erneuert, konnte aber keine Beschädigung oder eine Verhärtung der Dichtgummis feststellen, wie war das bei Dir?
Nach der Instandsetzung habe ich Ihn mal ne Stunde laufen lassen, hat sich schon wieder weisser Schaum am Öldeckel gebildet, versuche erst mal wenn ich mit der Restauration fertig bin, ihn richtig warm zu fahren.
Ansonsten werde ich noch die Kopfdichtung ern.,obwohl Sie neu aussieht.
Bei der Überführungsfahrt ca 70km kein Weißrauch,Temparatur normal,kein Wasserverlust und keine Luftblasenbildung im Kühler.

Gruß Ralf


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

" Alles ohne Allrad is a gelump"
19.04.2010 21:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kawasaki Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 725
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 16
Beitrag #18
RE: Wasser im Motoröl vom OM314
Hallo Ralf,

also bei mir waren es ganz eindeutig die O-Ringe, die waren richtig hart und porös, man sah auch ganz deutlich das besonders am 1. Zylinder Wassertröpfchen an dem Düsenstock hingen.
Hatte auch Bläschen im Kühler, aber jetzt nach der Überholung ist alles bestens. Kein Weißrauch, sehr startfreudig und mehr Drehmoment und Durchzug habe ich auch.
Habe mir den Motor auch sonst mal angeschaut, scheint wohl eine Austauschmaschine gewesen zu sein, aus einem LKW, mit 85 PS und im Zylinder sah man sogar noch alle Honspuren, es ließ sich kein Verschleiß feststellen.
Ich bin jetzt zufrieden.

Gruß Christoph
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.02.2012 13:26 von Kawasaki.)
19.04.2010 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
trac-ralf Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 129
Registriert seit: Feb 2010
Bewertung 5
Beitrag #19
RE: Wasser im Motoröl vom OM314
Hallo Christoph ,
ich denk mal, dass ich die Kopfdichtung auch noch erneuern muss, da meine Dichtringe nicht hart oder gerissen waren .Die Kopfdichtung sieht allerdings nagelneu aus,Dichtungen am Wasserrohr sind neu, Krümmerdichtungen neu,
deutet für mich Erneuerung der Kopfdichtung!!!
Verkäufer hat mir keine Info über die Rep. gegeben, nur das die Bremse vor kurzem komplett repariert wurde, was auch nicht stimmte.Naja!

Gruß Ralf

" Alles ohne Allrad is a gelump"
19.04.2010 21:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
burns27 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 436
Registriert seit: Jan 2010
Bewertung 14
Beitrag #20
RE: Wasser im Motoröl vom OM314
Hallo,
bei mir(Om366a) sahen die Dichtringe genau so aus wie bei Kawasaki!!
Waren sehr hart und spröde!!
Wurde echt Zeit!!

Viele Grüsse
André

Viele Grüße
André
20.04.2010 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motoröl in der Bremsflüssigkeit? trac 1300 1 1.426 16.06.2020 22:05
Letzter Beitrag: NewHolland
xtrac16 Undichtigkeit - Wasser am MB Trac 900 Turbo MBTrac900Turbo. 7 3.426 06.01.2019 11:48
Letzter Beitrag: Kramer714AS
XTRAC15 Kompressor fördert Motoröl im MBtrac 1500? Cybergaak 3 2.595 28.04.2018 21:15
Letzter Beitrag: Cybergaak
  Wasser in die Hydraulische Kupplungsbetätigung vom MBtrac 1600 turbo? pit.1989 3 2.985 01.06.2017 01:35
Letzter Beitrag: pit.1989
  Wer kennt die Methode mit Wasser Verkokungen zu entfernen? tommy800 4 4.706 30.07.2016 19:00
Letzter Beitrag: TONY
  Motoröl im Druckluftsystem durch Ölversorgung Zusatzkompressor MBtrac 443 OM442A 6 5.759 29.07.2016 09:47
Letzter Beitrag: MB1500 mit Kran
YTRAC04 Diesel im Motoröl beim MBtrac 800 Baureihe 440 1300er MB Fahrer 8 7.092 24.03.2015 20:36
Letzter Beitrag: Roby
  Hydrauliktank, Ölbehälter und Motoröl liefen über? Wie kann das passieren? racetomtraktor 22 16.482 18.01.2015 22:53
Letzter Beitrag: MB 800
  Nach dem Reinigen steht Wasser unter der Fußmatte im MBtrac 800 MS? Unimog-406 4 3.943 22.05.2014 16:24
Letzter Beitrag: Arnd Ob-Dommes
YTRAC04 Wieviel Motoröl bekommt der MBtrac 1100 - 441? mogmog76 4 4.709 08.05.2014 17:17
Letzter Beitrag: Reifenwechsler
  Kann ich das Motoröl Shell Rimula R6 MS beim MBtrac verwenden? Pa. 3 3.514 23.01.2014 09:02
Letzter Beitrag: Volker75
Strac Wasser-Klimaanlage auf MB Trac 1500? Ist das zu empfehlen? MB-1300-1500 21 20.418 20.07.2013 11:15
Letzter Beitrag: pommes-pete
Strac OM314 ist nicht gleich OM314? Problem beim Einbau in MBtrac 65/70? mtrautmann 12 14.582 02.06.2013 15:18
Letzter Beitrag: BE-Trac-800
  Wasser im ÖL beim MB Trac 800 Henne88 10 9.148 30.08.2012 21:42
Letzter Beitrag: stier68
xtrac16 Motoröl an den Einspritzdüsen vom OM 314? Florian Mörtl 1 2.818 30.11.2011 18:27
Letzter Beitrag: M. Täufer

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation