Antwort schreiben 
Diverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motor und Druckluft
Verfasser Nachricht
indianer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 909
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 14
Beitrag #16
RE: Dieverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motorservice
Hallo Leute,
da ich auf die Ersatzteile von MogParts warten muss, habe ich heute meine Wasserschutzhülsen gezogen. Dank Spezialwerkzeug von Mercedes ein Kinderspiel.
   

Zum ziehen der Hülsen und entfernen der O-Ringe hat sich dieses Werkzeug bewährt. Ist auch kein Schaden zum ziehen von Wellendichtringen.
https://www.ebay.de/itm/Sealey-Mini-Pick...0008.m2219
Preislich absolut Human und sehr vielseitig.

Die Hülsen wandern in die Waschanlage und werden dann wieder eingebaut
   

Die O-Ringe kommen neu, denn diese habens hinter sich...
Zum Thema finden der O-Ringe... Ich hab fast eine halbe Stunde danach gesucht Cool Diese sitzen ziemlich am oberen Rand der Wasserschutzhülse in einem Einstich am Zylinderkopf. Wenn man es weiß kein Problem, ansonsten fast nicht zu finden Big Grin
   

An dieser Stelle noch was von mir. Ich habe mir aus Bundeswehrbestand das Spezialwerkzeug für den wechsel der Düsen incl. Wasserschutzhülsen gekauft.
   
da ich weiß wie doof es ist nach Spezialwerkzeug zu suchen, biete ich an dieser Stelle den kompletten Satz zum Verleih an. Wer es braucht, kann sich gerne bei mir melden. Ich sende dann gegen einen kleinen Unkostenbeitrag die ganze Kiste zu, ihr könnt es benutzen und sendet es dann bitte unversehrt und gereinigt wieder an mich zurück.
Es gibt in meinen Augen nichts schlimmeres beim Schrauben, als wenn man nach dem richtigen Werkzeug sucht und es nirgends bekommt.
Ich hoffe ich trete mit dieser Aktion niemanden auf die Füße oder verstoße gegen irgendwelche Regeln.

Soweit von mir heute.

Gruß
Matthias

MB-trac 65/70 Bj. 75
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.12.2020 19:26 von indianer.)
08.12.2020 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.726
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #17
RE: Dieverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motorservice
(08.12.2020 19:25)indianer schrieb:  An dieser Stelle noch was von mir. Ich habe mir aus Bundeswehrbestand das Spezialwerkzeug für den wechsel der Düsen incl. Wasserschutzhülsen gekauft.

da ich weiß wie doof es ist nach Spezialwerkzeug zu suchen, biete ich an dieser Stelle den kompletten Satz zum Verleih an. Wer es braucht, kann sich gerne bei mir melden. Ich sende dann gegen einen kleinen Unkostenbeitrag die ganze Kiste zu, ihr könnt es benutzen und sendet es dann bitte unversehrt und gereinigt wieder an mich zurück.
Es gibt in meinen Augen nichts schlimmeres beim Schrauben, als wenn man nach dem richtigen Werkzeug sucht und es nirgends bekommt.
Ich hoffe ich trete mit dieser Aktion niemanden auf die Füße oder verstoße gegen irgendwelche Regeln.

Schön das mein Hinweis Zielführend war Smile

Und dein Angebot ist ja sehr lobend zu erwähnen! Danke Matthias.


Gruß Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
09.12.2020 00:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
indianer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 909
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 14
Beitrag #18
RE: Diverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motorservice
Hallo Leute,
heute kam das Paket von Mogparts. Sonntag bestellt heute geliefert. Ideal.
Da mir die Sache mit dem Radlager keine Ruhe gelassen hat, habe ich gerade noch das Lager mal schnell drüber geschoben und siehe da, Spiel weg Big Grin
   

Wenn man beide Lager nebeneinader legt, merkt man das das alte eine größere Kluft zwischen den Rollen hat. Daraus schließe ich das dieses eingelaufen ist und ich daher das Spiel habe. Sehe ich das richtig ?
   

Die Wasserschutzhülsen habe ich auch gereinigt. Diese werde ich mit den neuen O-Ringen wieder verbauen.
   

Morgen gehts weiter Cool

Gruß
Matthias

MB-trac 65/70 Bj. 75
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.12.2020 21:25 von indianer.)
09.12.2020 21:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
indianer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 909
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 14
Beitrag #19
RE: Diverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motorservice
Servus Leute,
update Big GrinBig Grin

Das Radvorgelege ist wieder zusammen.
   

Angebaut ist es auch wieder
   

Mittlerweile ist alles komplett wieder dran incl. Reifen. Spiel ist weg. Alle Schrauben sind mit Drehmoment laut WHB angezogen. Leider ist mir die Hohlschraube von der Vorgelegeentlüftung abgerissen, diese muss noch neu.
Öl kommt demnächst noch drauf, aber ich warte noch auf meine Ölpumpe...
https://www.ebay.de/itm/HAZET-HOCHLEISTU...2749.l2649

Motor geht derzeit nicht weiter da ich sowieso auf die Düsen warten muss.

Nächstes Projekt ist jetzt nach 16 Jahren endlich die Nachrüstung einer 2-Leiter Druckluftanlage. Habe ein Anhängersteuerventil bei Ebay Kleinanzeigen erstanden. Angesteuert wird es über Bremsflüssigkeit und die Handbremse mechanisch.
   
   

Ausserdem muss noch der Wedi vom Allradabtrieb neu, aber derzeit ist meine Spezialnuss verliehen... Wink muss also noch ein wenig warten...

Gruß
Matthias

MB-trac 65/70 Bj. 75
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.2020 17:41 von indianer.)
11.12.2020 18:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
indianer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 909
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 14
Beitrag #20
RE: Diverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motorservice
Hallo Leute,
Sonntagsarbeit ist ja für mich als Schichtarbeiter nichts aussergewöhnliches Big Grin
Heute hab ich mal die 6er Luftleitung vom Anhängersteuerventil in die Kabine ans Doppelmanometer verlegt. Somit sollte ich mit dem orangen Zeiger den Bremsdruck nachher angezeigt bekommen. Die Verschraubungen für die Druckluft sollten auch Anfang der Woche auftauchen, dann gehts da weiter. Das T-Stück für die Bremsflüssigkeit macht mein Cousin (KFZ-Meister). Der hat das ganze Werkzeug zum Bördeln usw.
   

Am Motor habe ich die O-Ringe gewechselt und die Wasserschutzhülsen wieder eingebaut. Ich habe mal versucht ein Bild vom Sitz des O-Rings zu machen. Ich hoffe man erkennt die Nut Cool
   
   
Der Einau selbst geht mit einem kleinen Kunstoffstab recht einfach und auch so ohne den O-Ring anzukratzen.

Danach hab ich die Wasserschutzhülsen aussen leicht gefettet, damit sie schön über den Ring rutschen und mit dem Spezialwerkzeug wieder eingebaut. Drin sind sie, jetzt werde ich sie nächste Woche noch mit Drehmoment anziehen und das Kühlwasser wieder auffüllen.
   

Zum Prüfen der Kompression habe ich mir einen günstigen Satz bei E-Bay gekauft.
https://www.ebay.de/itm/Kompressionspr%C...2749.l2649

Da bei meinem Spezialwerkzeugsatz von Daimler auch eine Leerdüse extra zum messen dabei war werde ich die Gelegenheit jetzt nutzen und den Motor mal messen.
Eine Frage hierzu, kann ich den Motor einfach ohne Düsen mit dem Anlasser drehen lassen dafür ? Sollte normal nichts dagegen sprechen, oder ?

Soweit wieder von mir. Hoffentlich erwartet mich beim Messen keine Böse Überraschung...

Gruß Matthias

P.S. sollte jemand bei sich die Kompression messen wollen kann er sich das ganze Zeug natürlich bei mir mit leihen.

MB-trac 65/70 Bj. 75
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.2020 17:43 von indianer.)
13.12.2020 17:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
indianer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 909
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 14
Beitrag #21
RE: Diverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motor und Druckluft
Hallo Leute,
gestern wurde auch die Baustelle Motor abgeschlossen.
Er läuft wieder Big Grin Soweit alles einwandfrei. Wir haben derzeit ca. 1-2°C Aussentemparatur und der Trac springt jetzt trotzdem nach 3-4 Umdrehungen an. Vorher musste ich fast zehn Sekunden orgeln bis er kam bei diesen Temperaturen.
Nächstes Plus ist, das die weiße Fahne aus dem Auspuff jetzt auch so gut wie weg ist.
Alles in allem viel besser als vorher.

Die Baustelle Druckluftanlage ist auch zu 99% abgeschlossen.
Bremsleitungen wurden neu gebogen, ein T-Stück mit abgang zum Anhängersteuerventil verbaut, in dem Zug gleich die gesamte Bremsflüssigkeit mit getauscht.
   
Verbaut ist es neben dem rechten Hinterrad. Dieser Platz ist Ideal, da ich den Hebel für die Handbremse mechanisch über eine Stange vom Handbremshebel ansteuern muss. Für die Luftversorgung ist es auch nicht schlecht, da man nicht weit zum Kessel hat.
Angeschlossen ist die ganze Anhängerbremse über ein Überströmventil.
   
Hier mal die Ansteuerung des Hebels. Die Stange (8mm Gewindestange) habe ich jetzt noch etwas äbgeändert, damit es beim betätigen den Hebel nicht krumm zieht.
Funktionieren tut sie einwandfrei. Habe zum testen mal unseren Bagger angehangen Cool
   
Das Thema dosieren ist zwar so ein Thema, aber das wurde ja anderswo auch schon diskutiert. Wenn ich anfange das Pedal zu treten, geht der Zeiger ziemlich rasch bis 2bar. Wird sich dann im Anhängerbetrieb zeigen ob es geht oder ob der Anhänger recht reisst.

Das Thema Radlager ist komplett fertig. Kein Spiel mehr. Öl ist natürlich neu. Habe jetzt mal eine 20 minütige Testfahrt gemacht. Alles Gut, keine Wärmeentwicklung im Endantrieb, also gehe ich davon aus das er wieder passt.
Soweit wieder von mir Smile

Gruß
Matthias

MB-trac 65/70 Bj. 75
20.12.2020 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
indianer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 909
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 14
Beitrag #22
RE: Diverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motor und Druckluft
Hallo Leute,
hier wie gewünscht ein paar Fotos von der Ansteuerung der Handbremsfunktion.
   
Anstatt den Bolzen für die Handbremsraste habe ich einen Kugelkopf M8 eingeschraubt. Eine passende Hülse damit der M8 Bolzen kein Spiel hat, hab ich mir aus Messing drehen lassen. Passt wunderbar und ich hab den Kugelkopf für die Stange nach hinten.

   
Am Anhängersteuerventil selbst hab ich ein kleines Flacheisen am original Arm anbauen müssen. Jetzt funktioniert die ganze Anlenkung super und ohne verwinden des Ventilkopfes.

   

   
So sieht das ganze jetzt fertig aus.

Als nächstes kommt dann der Simmering des Allradabtriebes dran. Dort tropft das öl schön aus dem Schmiernippel für die Schubkugel Rolleyes
   

An dieser Stelle noch frohe Weihnachten ans ganze ForumSmile

Gruß
Matthias

MB-trac 65/70 Bj. 75
24.12.2020 14:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Waldschrat Offline
Stammgast
*

Beiträge: 289
Registriert seit: Dec 2003
Bewertung 0
Beitrag #23
RE: Diverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motor und Druckluft
Hallo Matthias,
du schreibst: Als nächstes kommt dann der Simmering des Allradabtriebes dran. Dort tropft das Öl schön aus dem Schmiernippel für die Schubkugel.

Aus eigener Erfahrung würde ich dir empfehlen erst mal nach der Ursache des Ölverlustes zu suchen. Bei mir kam das Öl aus dem Zapfwellengetriebe. Da war der Simmerrring defekt. Denn aus dem Schmiernippel wird es nicht kommen, sondern nur an der tiefsten Stelle abtropfen.
Würde dir ggf. viel Arbeit ersparen.
Gruß Gerd

25.12.2020 14:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
indianer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 909
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 14
Beitrag #24
RE: Diverse Reparaturen am MB-trac 65/70 - Motor und Druckluft
Hallo Gerd,
aus diesem Grund hab ich den Trac mal mit dem Dampfstrahler mit Heißwasser von unten gewaschen (so gut es ging). Ich bin mir zu 99% sicher mit dem Wedi.
Mit dem fang ich jetzt mal an Smile

Gruß
Matthias

MB-trac 65/70 Bj. 75
29.12.2020 19:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Welche Schneidringe etc. für die Druckluft Leitungen am MB Trac 800 Mittelschalter Tracfahrer96 2 211 04.05.2021 10:48
Letzter Beitrag: Tracfahrer96
JTRAC07 Wo bekomme ich einen Repsatz für das Druckluft-Relaisventil mechanisch vom MBtrac 700? 700K-Mauser 5 5.971 13.04.2021 09:50
Letzter Beitrag: 440.163
  Druckluft entweicht unerklärlich beim MB-trac turbo 900 UR11 14 3.566 24.03.2021 20:28
Letzter Beitrag: UR11
XTRAC15 Wie wird das Druckluft Bremsventil am MB-trac 1300 angeschlossen? hdt 2 513 17.03.2021 22:09
Letzter Beitrag: hdt
  2 Verbraucher im MB-trac 443 bekommen keine Druckluft? trac 1300 0 768 11.08.2020 07:46
Letzter Beitrag: trac 1300
  MB-trac 441.161 - beim Bremsen verliert der 2.te Kreis komplette Druckluft Sascha W. 1 1.754 17.04.2020 21:48
Letzter Beitrag: tom65
Strac Suche für MB trac und Unimog AW Arbeitswerte für Reparaturen Weddige NFZ 0 1.937 28.12.2018 22:53
Letzter Beitrag: Weddige NFZ
  Druckluft auf die Bremse geben, ohne zu starten? Jerry 4 2.674 26.04.2018 10:59
Letzter Beitrag: Peteru411
  Suche diverse Schläuche für den MBtrac 1000 gerhard112 2 2.477 30.05.2017 21:52
Letzter Beitrag: gerhard112
JTRAC07 Hydraulische Bremsanlage am MBTrac 1000 Bj.86 umrüsten auf Druckluft? gerhard112 2 2.743 12.12.2016 18:08
Letzter Beitrag: gerhard112
  Suche Teilenummer Druckluft Überstömventile BR 443 OM442A 4 3.108 10.12.2016 18:45
Letzter Beitrag: OM442A
  Hydraulik und Druckluft Halterung im Heck neu gestalten? alexander_209 12 7.155 19.01.2016 22:51
Letzter Beitrag: MB-Trac-65/70
  Gab es die MBtrac 1300 ohne Druckluft Anhängerbremse? trac 1300 5 4.022 28.10.2015 22:27
Letzter Beitrag: deutzjoe87
YTRAC04 Problem mit Druckluft beim MBtrac 800 Bötti....01 1 2.772 20.08.2015 06:34
Letzter Beitrag: Hobbyfahrer
ZTRAC15 Druckluft strömt aus den Achsentlüftungen beim MBtrac 800 MS? Arnd Ob-Dommes 9 6.352 21.03.2015 01:05
Letzter Beitrag: jochann

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation