Antwort schreiben 
Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Verfasser Nachricht
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 115
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #1
VTRAC16 Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Hallo,

von einem Thema zum anderen.

Nachdem ich meinen Unimog 1400 soweit umgebaut habe dass ich mit der Seilwinde arbeiten kann und dies auch schon gemacht habe, bin ich leider drauf gekommen das ich viel zu wenig Gewicht auf die Hinterachse bekomme.

Resultat, beim arbeiten im Wald Ketten rauf. Immer möchte ich das aber nicht.
Und auf den Kipper ist mir der Schwerpunkt zu hoch..

Frage an die Tüftler unter Euch: Wie kann ich den Unimog hinten Beschweren, ohne dass mich das bei der Arbeit einschränkt?


Danke für Eure Ideen..

Grüße WolfiSmile

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.02.2016 17:01 von Hartmut.)
02.02.2016 15:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sam Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.527
Registriert seit: Nov 2013
Bewertung 29
Beitrag #2
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte Unimog 1400
Hallo Wolfi,
deine Bäume sind zu dünn, nimm dickere und Du hast genug Gewicht auf der HinterachseBig Grin!
Spaß beiseite, kann es sein das der Mog vorne Gewicht braucht? Hinten bekommst Du doch Gewicht ohne Ende, geht dein Polterschild hoch genug oder hängt die ganze Last beim Rücken an der Erde?
Mach doch mal ein Bild vom arbeiten.

Gruß Udo
02.02.2016 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 115
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #3
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte Unimog 1400
Hallo und Just Kidding,

tja für die Bilder müsstest noch ein bisschen warten da ich im Libanon auf Einsatz bin.

Vorne habe ich so ca. 300 Kg drauf. Die Rahmenseilwinde liegt zur Gänze in der Mitte und das Heckschild ist nicht unbedingt schwer.

Wenn ich Bäume dran habe ist es auch nicht das Problem. Die Leerfahrten sind blöd da hinten zu wenig Gewicht ist.
Das Schild wird noch ein bisschen verbreitert und erhöht aber das bringt auch nicht das fehlende Gewicht.

Grüße Wolfi


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
02.02.2016 16:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Online
Moderator
***

Beiträge: 2.109
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 36
Beitrag #4
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte Unimog 1400
Servus Wolfi,



wenn mich meine matten Frontscheinwerfer nicht täuschen, dann sehe ich auf Deinem Profilbild Ketten vorne drauf?!?

Wo liegt denn genau das Problem?

Hast Du an der Hinterachse zu wenig Spurstabilität oder kraxelt der Mog einfach zu schlecht?


Für alle Probleme würde ich an Deiner Stelle ein gutes Ackerstollenprofil aufziehen, damit kommst Du auf alle Fälle weiter als mit Deiner jetzigen Bereifung und einem paar Ketten.

Meiner Erfahrung nach sind die kopflastigeren Mogs (z. B. mit Frontseilwinde oder Frontpolter) zumindest in Vorwärtsfahrt immer "weiter" gekommen als die gleich bereiften Kameraden mit "normaler" Gewichtsverteilung.


Viele Grüße
Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
02.02.2016 16:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MauMog Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 403
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 14
Beitrag #5
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte Unimog 1400
Hallo Wolfi,

das sieht nach sauberer Arbeit aus, mit der Winde.
Jedoch hast du für die Anwendung die völlig falschen Reifen
drauf. Hinten ist es wohl MPT 80 oder 81 bzw. etwas in der Art.
Auf der anderen Achse ist Dunlop SP irgend was.
Das gehört eine Ackerstolle für die Anwendung drauf, á la Conti
AC 70 oder MX47 von Michelin bzw. deren Nachbauten,
je nach dem was man halt in der Kasse hat.
Als Größe sollte 405, die geht auf die 11 Zoll breite Felge
oder besser noch 425er Breite drauf. Die braucht aber eine 13 oder
14 Zoll breite Felge. Wenn dann immer noch zu leicht oder zu wenig
Gripp hat, gehen in den 425/75 20 je Reifen 235 Liter Wasser wo bei das zwar erlaubt ist aber nicht ohne ist weil das eine ungefederte Massenerhöhung ist. Ich fahre auch einen 424/427 mit 2650 mm Radstand als Voll Agrar-Ausführung mit einer 6t Dreipunktwinde und den 425 Schluppen und komme damit im Wald sehr gut zurecht.

Gruß Oliver

Hi ,

der Greil war schneller.

Gruß Oliver.


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.02.2016 16:55 von MauMog.)
02.02.2016 16:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
unimb Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 317
Registriert seit: Jan 2015
Bewertung 4
Beitrag #6
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Hallo Wolfi,

kann nur bestätigen was schon geschrieben wurde,
mit der Bereifung kommst du nicht weit....

Anständige Bereifung (wie schon beschrieben)
und es wird viel besser gehen.

Grüße
Erik
02.02.2016 17:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 115
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #7
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Grüß Euch,

tja die Bereifung spielt sehr viel mit, das stimmt.

Da ich beim Bundesheer bin habe ich guten Zugang zu den Semperit Gigant (12M18 LKW). Die bekomme ich sehr günstig und Ketten dazu waren ja fast schon Gratis sowie viele Dinge momentan beim Bundesheer.
Ihr kennt ja unsere Geschichte was wir gerade durch machen.

Auf der vorderen Achse habe ich sie schon montiert, auf der hinteren werde ich sie erst montieren da ich vor kurzem andere Felgen gekauft habe damit ich die Spur verbreitere.

Reifenwechsel werde ich eher nicht machen.

Stabilität ist wenig vorhanden da er sehr wenig Gewicht hat. Das Krackseln ist gut könnte aber besser sein.

Ich bin irgendwie beim Tüfteln das ich ein Gewicht in oder unter Rahmen bekomme damit ich schwerer bin.

Nur ich mach mir montan keinen Reim drauf...WIE???

Diese Felgen mit Reifen habe ich gerade gekauft...Profil ist halt nur mehr ca. 10mm

Grüße


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
02.02.2016 18:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
indianer Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 821
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 12
Beitrag #8
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Hallo Wolfi,
das Profil taugt wirklich nicht mehr viel (sowohl auf den jetzigen als auch auf den neuen Felgen).

Ich bin auf meinem trac jahrelang mit Uralt-Schluffen mit wenig Profil rumgegurkt. Da ging auch nicht viel im Wald.
Hab im November 2014 dann neue Alliance 14.9-24 (nur Diagonalreifen)
montieren lassen. Gerade im Wald auf matschigem/schmierigen Untergrund sind das Welten.

Habe hier mal ein Bild von deinen angedachten Reifen gefunden, ob das Profil im Wald taugt kann ich leider nicht beurteilen.
Semperit Reifen

Zu dem leichten Hintern :
Vielleicht Radgewichte, sollte man was in der Größe finden...
habe aber auch schon Gewichte gesehen (Bei Kommunal-Mogs) die aus verschraubten Stahlplatten sind und an der Endplatte des Rahmens verschraubt sind und auf Höhe der Achse stehen/hängen.
Weis jedoch nicht wie das mit deiner Stütze hinten ausgeht...

Gruß
Matthias

MB-trac 65/70 Bj. 75
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.02.2016 20:24 von indianer.)
02.02.2016 20:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MauMog Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 403
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 14
Beitrag #9
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Sorry Wolfi,

Mit den Reifen gibt das nichts, auch nicht mit Gewicht. Für den Betrieb auf der Straße ist das klasse, da fahre ich auch mit 500 KG in der Ackerschine rum damit die Leistung von über 200 PS auf den Boden kommt. Im Wald nützt die Leistung aber nichts wenn man keine Traktion hat. Der Semperit ist in steinigem Gelände bestimmt gut aber für den Wald taugt er nicht. Die Profilblöcke sind zu rechteckig und er Zwischenraum für eine gute Verzahnung mit dem Untergund zu klein. Hinzu kommt eine relativ schlechte Selbstreinigung des Profiles.
Wenn du weiter Richtung Balast arbeiten möchtest schau dich nach dem Systhem von Schimidt um, das ist das welches Mathias meint.
Es wird in den hinteren Rahmenanbauböcken (SA Code D50) verbaut und ist segmentiert. Normalerweise ist es von der Höhe her so das die AHK freibleibt. Ich denke das man das so ändern kann das es bei dir zwischen Propellerrolle und Bergestütze passt.

Gruß Oliver
02.02.2016 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Roman mit'm 406 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 22
Registriert seit: Sep 2014
Bewertung 2
Beitrag #10
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Hallo,
da gab es das originale von Schmidt, es wurde an die Anbauböcke hinten angebaut. Das zugmaul und der Kraftheber bleibt frei. Nur mit der Seilwinde wird es nicht gehen.
Gruß Roman


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Gruß Roman aus'm Allgäuexclamation
02.02.2016 23:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 115
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #11
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Hallo,

Das Profil ist sicher nicht optimal ausgelegt für den Wald. So wie gesagt, diese Reifen bekomme ich günstig.

Heckgewichte so wie es von Schmidt angeboten wird oder anderwärtiges wird nicht funktionieren da die Anbauböcke durch die Seilwinde abgebaut wurden.

Durch das Heckschild bin ich von unten auch ein bisschen blockiert.

Irgendeine Lösung in den Rahmen oder so müsste funktionieren.

Tja, Tüfteln Tüfteln dann wird des schon mal werden..

Grüße

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
03.02.2016 12:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kolibri Offline
Stammgast
*

Beiträge: 246
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag #12
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Hallo Wolfi
Du hast doch noch die Kipperspinne montiert. Soll die so löchrig bleiben?
Könntest den Kipperboden aus einer 5cm dicken Stahlplatte machen. Rostet nie mehr durch und hat ordentlich Gewicht.

Gruß Johannes
03.02.2016 12:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Westerwälder Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 174
Registriert seit: Jul 2014
Bewertung 9
Beitrag #13
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Hallo Wolfgang

Wenn du wirklich viel schlechten Bedingungen unterwegs bist und du den Mog mit "Fulda-glad" und Ketten rumquälstSad werden auch günstige Reifen irgendwann teuerexclamation ´Mit zusätzlichem Ballast wird das Problem eher größer als kleiner. Dann doch lieber ein paar günstige AS Reifen zum wechseln. Das spart Kupplung, Sprit, Zeit und NervenSmile
Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Grüße aus dem Westerwald
Markus

Es geht nichts über Hubraum, außer ...

...noch mehr Hubraum Big Grin
03.02.2016 13:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Online
Moderator
***

Beiträge: 2.109
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 36
Beitrag #14
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Servus Wolfi,



alles gut, wenn Du an die Reifen günstig rankommst. Aber günstig ist nicht immer auch langfristig günstig, geb ich nur mal so ganz allgemein zu bedenken.

Irgendwelche Gewichte kosten Kohle, Ketten auch (nerven zudem mit an- und abmontieren) und richtig gut im Vergleich zu einem echt guten Ackerschlepperprofilreifen ist es doch nicht. Weiß man aber erst, wenn man es selbst gefahren hat.

Zu bedenken außerdem ist, dass es zwar in gewissen Situationen besser werden kann mit mehr Gewicht auf der HA, aber auch in vielen schlüpfrigen Lagen erheblich schlechter weil mehr Gewicht sich auch viel schwerer den Hang hoch bewegen lässt.

Kleiner Tipp noch am Rande: Wenn Du die Ketten rein als Traktionsverstärker ohne Schnee oder Eis im Forst fährst (keine Angst, mache ich auch oft), dann mach sie hinten drauf solange Du nur mit einem Paar unterwegs bist.

Ist einfach aus reiner Erfahrung um Einiges besser, auch wenn der Mog immer kopflastig ist.




Grüße
Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.02.2016 14:28 von greil.)
03.02.2016 13:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kolibri Offline
Stammgast
*

Beiträge: 246
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag #15
RE: Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren?
Hallo Michl,

Ich hab selber auf meinem U1000 einen Forstaufbau mit Doppelwinde.
Hierbei sind bei mir noch die Conti MPT80 in 14,5R20 auf 11x20 montiert.
Somit betrifft mich aber das Thema Reifen auch.
Allerdings habe ich Wege von bis zu 70km auch über Autobahn.
Wie verhält sich da der Ackerstollen vom Verschleiß?

Gruß Johannes
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.02.2016 14:28 von greil.)
03.02.2016 13:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kann man 550/45R22.5 am Unimog U1200 BM424 montieren? Heusi 13 2.926 23.04.2018 21:37
Letzter Beitrag: Heusi
VTRAC16 Welche Spurverbreiterung kann ich am Unimog U 1400 verbauen? wolfi 3 2.861 07.12.2015 13:30
Letzter Beitrag: wolfi
VTRAC16 Kann man eine Frontanbauplatte an das Heck vom Unimog 1400 montieren? wolfi 8 4.966 25.12.2014 21:13
Letzter Beitrag: wolfi
VTRAC16 Wo bekomme ich eine Ersatzteilliste für einen Unimog 1400, Bj 1993 wolfi 3 2.140 10.11.2014 18:19
Letzter Beitrag: AMilz
VTRAC16 Unimog 1400 Abstellproblem wolfi 12 6.593 01.11.2014 22:49
Letzter Beitrag: wolfi
VTRAC16 Verkaufe meinen Unimog 1400 Turbo CS Trac 1500 0 2.270 08.06.2013 00:47
Letzter Beitrag: CS Trac 1500

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation