Antwort schreiben 
Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo und wird Restauriert!
Verfasser Nachricht
Michael_78 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 621
Registriert seit: Jul 2007
Bewertung 13
Beitrag #1
Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo und wird Restauriert!
Hallo zusammen,
nachdem der Norweger ja schon ein paar Kleinigkeiten arbeiten durfte, überwiegend Beton machen und Rundballen stapeln, war es jetzt Zeit für die ersten Umbauten. Und das sollte der Umbau auf den hier im Forum schon beschriebenen Holset HX35W sein.
Der Turbo liegt schon länger im Regal als der Trac in Deutschland ist, war ein Schnäppchen von eBay USA, das ich einfach nehmen musste, und sollte dann mal verbaut werden.
Nachdem ich öfters mal bei Roby war und mir dessen Umbau mit dem Eigenbau Topf unter der Haube äußerst gut gefallen hat, war schon klar, das soll bei mir genauso werden. Zu meinem Glück hat mir Roby seine Hilfe angeboten, so dass wir dann erstmal Material bestellt hatten und dann meinen Turbo an Robys 84er Trac schraubten. So hatten wir die perfekte Arbeitsgrundlage, obwohl der Norweger gut 45km entfernt steht.
Der Plan war ein Umbau auf Turbo HX35W mit LLK, größerem Luftfilter, Topf unter der Haube und Motorbremse, sämtliche Blechteile und Rohre aus Edelstahl.
Ebenso soll der Trac nachher keine Krawallmaschine sein, da ich durchaus auch damit arbeiten muss und in der Heuernte schon mal einige Tage von morgens bis abends Trac fahre.
Schon vorher hatte ich mir überlegt, das jeder Zentimeter unter der Haube ausgenutzt werden muss und deshalb der Kupplungszylinder umgebaut werden soll auf das System nach 87 mit innenliegendem Zylinder, so dass wir dort ein paar Zentimeter Platz gewinnen können.
Da mein Turbo vom Cummins Motor im Dodge Pickup stammte waren am Ein und Ausgang jeweils Flansche für V-Band Schellen angebracht. Also begannen wir unsere praktischen Arbeiten mit dem Anfertige der Flansche, bzw. Roby hat die Flansche angefertigt, ich habe zum Start ein armes Edelstahlrohr in einen Schweizer Käse verwandelt. Der 1. Schritt zum maß gefertigten Endtopf. Der 2. Schritt war in etwas das gleiche nochmal, ein zweites Rohr musste dran glauben und wurde ebenfalls gelöchert. Und so wuchs nach diversen Pappschablonen Stück für Stück der perfekte Endtopf heran.
       
Nicht ganz so einfach war das platzieren der Motorbremse, da es merklich enger wurde unter der Haube. Ebenso mussten wir die Halterung der Druckdose versetzten, da diese leicht mit der Motorhaube kollidierte. Das ließ sich zum Glück mit dem versetzen der Löcher am Originalhalter bewerkstelligen.
Zwischendurch haben wir uns immer mal wieder Gedanken über den LLK gemacht. Da bekanntermaßen der Platz vor dem Kühler sehr begrenzt ist, haben wir uns dazu entschieden, den Motor und Kühlerhalter ebenfalls auf die Version nach 87 umzubauen. Da wir so den Kühler näher zum Lüfter setzen können, weil sich bei der neuen Version der Kühler immer mit dem Motor bewegt. Ebenso wurde die Riemenscheiber auf der Kurbelwelle um eine Rille gekürzt, das Zwischenstück an der Wasserpumpe natürlich ebenso.
Also war ich während der ganzen Umbauphase auch das ein oder andere Mal beim Herrn T aus Z, wie Matthias sagen würde. Zum Glück konnte ich dort einen kompletten Motorhalter, sowie auch ein komplettes Kupplungspedal von der neuen Baureihe bekommen.
Aber zurück zum LLK. Da ich partout keinen passenden LLK finden konnte, der mir gefiel, und auch bezahlbar war, haben wir uns zum Eigenbau entschieden. Frei nach dem Motto, der Mensch wächst mit seinen Aufgaben, hab ich ein LLK Netz bestellt und etwas 3mm Alublech, sowie 2 Bögen. Anfangs wollten wir den LLK mittig teilen und beide Anschlüsse auf eine Seite machen, dann habe wir umdisponiert und den LLK hochkant eingebaut, passt einfach perfekt. Das Netzt ist übrigens von HG Motorsport und hat die Abmessungen 450*400*50.
Nach einigen Versuchen im Aluschweißen , war das Ergebnis gut und Roby hat sich ans schweißen vom LLK gemacht. Mit dem Ergebnis kann man nur zufrieden sein. Ein passgenauer maßgeschneiderter LLK.
   
Dann ging es ans einbauen, zwischenzeitlich hatte ich den Norweger schon mal von seinem Originalendtopf befreit und den Turbokrümmer montiert. In dem Zuge wurde auch der Kühler Vorratsbehälter soweit als möglich in Richtung Motor verschoben.
Ebenso wurde das Kupplungspedal umgebaut. Zur Montage des Vorratsbehälters habe ich einen Halter aus Flacheisen angefertigt, der mit den Original Befestigungsschrauben des Pedalbocks an der Kabine montiert wird. Der Vorratsbehälter ist ein Standartteil aus dem Zubehör.
   
An einem Nachmittag hatte ich gemeinsam mit meinem Schwager den Motorhalter getauscht, das war eigentlich problemlos, außer dass die Frontlader Konsole einfach permanent irgendwo stört.
Jetzt ging es zur ersten Anprobe am Norweger, also den Turbolader montiert und den Auspuff samt Motorbremse. Dann alles genau vermessen und festgestellt, das alles passt, bis auf den Stutzen vom Rohr über der Haube, das stand leicht schief.
Nachdem die Anprobe erfolgreich bestanden wurde, hat Roby den Endtopf endgültig verschweißt und es konnte alles final montiert werden. Dann konnte ich endlich die 1. Probefahrt machen und muss sagen, der Trac ist nicht wiederzuerkennen. Bis jetzt hab ich nur an der berühmten Schraube gedreht, denn der Trac braucht natürlich zu der Mehrluft auch mehr Diesel. Auf lange Sicht wird die Pumpe vom Fachmann eingestellt.
Zum Schluss kann ich nur sagen, der Aufwand hat sich gelohnt, der Trac marschiert jetzt ganz ordentlich und ist eher noch leiser als vorher.

Ein ganz großes Danke geht an Roby, der mir wirklich über alle Maßen bei dem Umbau geholfen hat, ohne sein immenses Fachwissen, seine Schweißkünste und seine perfekt ausgestattete Werkstatt hätte das so nicht funktioniert und wäre vom Ergebnis mit Sicherheit auch nicht so gut geworden.

       

Gruß

Michael

Hier noch ein paar Bilder:
                       
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2019 16:52 von Hartmut.)
16.01.2017 01:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hahlerai Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 56
Registriert seit: Jun 2015
Bewertung 0
Beitrag #2
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Saustark!

mir kribbelt es dermaßen in den Fingern, fast alle Teile liegen bei mir in der Werkstatt.
Leider ist mein rechtes Ringfingergelenk zerbröselt und ich kann nicht arbeiten Sad Könnte kotzen...

Weiter so und viel Glück mit dem Ladedruck!
Ladedruck ist der geilste Druck Cool

Grüße aus dem badischen, Simon
16.01.2017 07:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kettenhummel Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 798
Registriert seit: Apr 2016
Bewertung 9
Beitrag #3
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Moin Michael,

Respekt, Ihr beiden macht ja saubere Arbeit um dem Norweger besser zu machen.

Mfg Rüdiger aus dem Wikingerland

Für die Leute die kein Statussymol brauchen

Meine Breitling heisst MB Trac 900SS
16.01.2017 12:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.464
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 109
Beitrag #4
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Ganz tolles handwerkliches Ergebnis ihr beiden!

Da bin ich ja glatt auf die nächste Probefahrt gespannt Cool

Gruss Hartmut admin

PS: Auweia, hoffentlich dämpft der Schalldämpfer auch das schreien vom Getriebe bei so einem Leistungswunder? Big Grin Wink

MBtrac, alles andere ist Behelf!
16.01.2017 16:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Peteru411 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.289
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 36
Beitrag #5
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Hallo

Sauberer Umbau den ihr da gemacht habt, ich bin zwar sehr skeptisch gegenüber dem Topf unter der Haube in bezug auf Wärmestau aber sehr sauber gemacht.
Wenn du den Trac dann mal richtig einsetzt empfehle ich dir auf die Temperatur zu achten besonders im Sommer, denn das kann man nicht verläugnen durch den geregelten Turbo entsteht einfach mehr Hitze im Brennraum, daher ist es auch sehr wichtig dass die Abgase so schnell wie möglich aus dem Motor und ins freie gelangen.

Beriche doch nochmal etwas genauer über den Umbau des Motorhalters hast du da den bestehenden Kühlerhalter abgetrennt?

Lg Peter
16.01.2017 17:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Unitrac1000 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 912
Registriert seit: Feb 2016
Bewertung 11
Beitrag #6
YTRAC04 RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Respekt Michael,

Da fängst du gleich so an?

Noch keine offiziellen Bilder? Und der Turbo schon dranBig GrinBig GrinBig Grin

Ganz ehrlich mich bitzelt es auch! Aber es muss noch warten.

Viel Spaß wenn alles fertig ist, ich bin schon gespannt auf deinen Bericht.

Gruß Alex
16.01.2017 19:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gerhard112 Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 99
Registriert seit: Sep 2011
Bewertung 0
Beitrag #7
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Servus eine Frage wie viel hat dich das LLK Netz denn gekostet?
Habe da grade etwas gegoogelt und mich über die sehr hohen Preise gewundert da lohnt ja selber bauen kaum.
mfg. Gerhard
17.01.2017 13:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Michael_78 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 621
Registriert seit: Jul 2007
Bewertung 13
Beitrag #8
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Hallo zusammen,

freut mich, wenns gefällt. Zu den Fragen und Anmerkungen:

@Hartmut:

Dem Getriebe gehts gut, ist ja alles eine Frage der abgerufenen Leistung und der weissen Masse zwischen den Ohren des Bedieners. Big Grin Wink
Probefahrt kannst du jederzeit machen...

@Peter:

Ich denke, bezüglich der Temperatur tut der LLK schon einen Teil dazu, das es nicht zu warm wird, der Motor wird aber noch eine Kolbenbodenkühlung kriegen, sowie die grosse Ölpumpe.
Der Umbau des Motorhalters ist keine so grosse Sache. Der alte und der neue unterscheiden sich etwas in der Art der Befestigung. Der Halter an Rahmen und Motor sind genau gleich.

alt:
   
neu:
   

Auf dem neuen Motorhalter sind dann die Kühler halter angeschraubt, das sind die kleinen Böcke (Teil 8)
So kann der Kühler maximal nah an den Lüfter gesetzt werden sowie auch die Kunststoffhaube (Teil 53) montiert werden. Was wohl auch eine Verbesserung der Kühlleistung mit sich bringt.
   

@Alex

Ja, das war mal der Anfang, hat sich halt so angeboten, da der Turbo nunmal da war. Aber es gibt noch so einiges zu tun.

@Gerhard:

Das Netz hat inkl. Versand 310,90 gekostet, Artikelnummer bei HG Motorsport ist HGICT45040050. Klar gibt es günstige fertige LLK zu kaufen, leider nur sehr selten mit einem 50mm dicken Netz, die meisten haben ein 70er Netz und haben nicht die Abmessungen, das sie so gut auf den Kühler passen. Für einen fertigen LLK mit dem Maß haben alle angefragten Kühlerbauer einen Preis weit im 4stelligen Bereich angegeben.

Gruß

Michael
17.01.2017 23:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gerhard112 Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 99
Registriert seit: Sep 2011
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Danke für die Antwort.
Muss mich mit dem Thema auch etwas Einlesen evtl brauche ich sowas auch.
mfg. Gerhard
18.01.2017 10:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Peteru411 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.289
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 36
Beitrag #10
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Servus Michael

Danke für sie Antwort. Es wird sich auf jeden Fall lohnen etwas in Sachen Kühlung zu optimieren. Das der Llk tur kühlung beiträgt halte ich für nicht richtig lasse mich aber gerne korrigieren wenns anders ist. Ich meine durch die kühlere Luft verbrennt der Motor noch effektiver und hat nochmal das eine oder andere PS mehr und somit auch mehr Hitze. Je nach Einsatzzweck und Gebiet muss es natürlich nicht soweit kommen, ich empfehle dir nur etwas darauf zu achten, denn durch den Topf unter der Haube ist natürlich eine zusätzliche Wärmequelle vorhanden und noch mehr Hitze unter der Haube.
Aber das muss sich im Sommer bei Hitze zeigen.

Das du den Trac jetzt so nicht mehr wieder erkennst glaube ich dir gern das macht einfach Spaß wenn der untenrum schon sauber durchzieht! Weiterhin viel Spaß damit.

Lg Peter
18.01.2017 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Roby Online
Moderator
***

Beiträge: 2.388
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 55
Beitrag #11
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
(18.01.2017 21:04)Peteru411 schrieb:  Das der Llk zur kühlung beiträgt halte ich für nicht richtig lasse mich aber gerne korrigieren wenns anders ist. Ich meine durch die kühlere Luft verbrennt der Motor noch effektiver und hat nochmal das eine oder andere PS mehr und somit auch mehr Hitze.
Servus Peter,

das siehst du nicht richtig, allein wenn die Ladelufttemperatur höher als die Motortemp.ist, heizt du den Ansaugtrakt auf, also muss hier schon zusätzlich gekühlt werden weil keine Abstrahlung erfolgen kann.
Durch den Komprimierungsprozess (Selbstzünder) wird die schon hohe LL-temperatur immer weiter erhöht, bevor es überhaupt zur Verbrennung kommt.
(Schau dir mal die Temperaturentwicklung von Kolbenkompressoren mit hoher Fördermenge an,resp. welche Kühlleistung diese benötigen,und das bei 10 Bar als Sauger , dann kannst du dir vorstellen welche Temperatur mit Aufladung rauskommt mit einer Verdichtung jenseits von gut und böse.)

Durch das mehr an Sauerstoff in der "kälteren" Luft verbrennt der Kraftstoff effizienter wodurch ,bei gleicher Leistung, weniger Kraftstoff eingespritzt werden kann, was die Hitzeentwicklung und die Abgase reduziert, weshalb der LLK seit der Einführung der Abgasnormen (Euro 0 etc) bei keinem Dieselmotor mehr wegzudenken ist.
Auch wichtig bei zu hohen Motortemperaturen ist der Einspritzzeitpunkt,welcher bei unseren Motoren von Fall zu Fall varieren wird ,bedingt durch die hohen Laufleistungen und dem entsprechenden Verschleiss.

Gruss
Roby
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2017 21:46 von Roby.)
19.01.2017 13:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geri155 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 817
Registriert seit: May 2014
Bewertung 23
Beitrag #12
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Hallo

.....genau aus diesem Grund hat Ford bei seinem Eco Boost Motor den Abgaskrümmer im Kühlkreislauf integriert.......

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ford_EcoBoost

Will aber nicht vom eigentlichen Thema abdriften!

Michael u Roby,ein toller Umbau den ihr da hingelegt/dokumentiert habt!!!


Mfg Geri

Ein MBTrac gehört zur Familie exclamation
19.01.2017 13:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Roby Online
Moderator
***

Beiträge: 2.388
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 55
Beitrag #13
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Hallo,

um dem Thema und dem Saarländer etwas auf die Sprünge zu helfen , hab ich hier ein paar Bilder.

[Bild: attachment.php?aid=45172]

Wie sich am Grillabend rausgestellt hat ,haben nicht viele den Norweger auf dem Bild erkannt.Big Grin
So sah er nach einem Samstag im April aus,nachdem man ihm mit Schlüssel und Schlagschrauber zu Leibe gerückt war.
   

Heute nun konnte man Michael bei seiner neuen Liebingsbeschäftigung , dem Sandstrahlen, beobachtenCool
       

Gruss
Roby

MB Trac 1000 Turbo Intercooler >> Fahrspass purSmile Smile
16.06.2018 23:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fnofno Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 434
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 2
Beitrag #14
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Hallole,

mal eine Frage meinerseits zu dem Schalldämpfer.
Habt Ihr den so belassen, oder habt ihr den zusätzlich mit einer Hitzeschutzmatte abgeschirmt?

Ich könnte mir vorstellen, dass es da dem Flüssigkeitsbehälter von der Kupplung ziemlich warm wird.
Wenn der Topf mal Betriebstemperatur hat, strahlt der eine ganz schöne Hitze ab.
Nicht dass der Flüssigkeitsbehälter mal davonschmilzt Wink

Grüßle
Hubert

MB-trac 1000, U 1600LA, zwei Doppstadt-trac 150, MF 3625F
17.06.2018 08:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Michael_78 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 621
Registriert seit: Jul 2007
Bewertung 13
Beitrag #15
RE: Der Norweger (MB-trac 1000) bekommt seinen Turbo...
Hallo Hubert,

das täuscht etwas durch die Kameraperspektive. Da ist genug Platz zwischen Behälter und Endtopf. Bis jetzt ist es zu keinem Hitzeproblem gekommen und du kannst mir glauben, der Topf hatte schon Betriebstemperatur.
Momentan sowieso nicht, Behälter und Topf sind ca 500m voneinander entfernt. Big Grin

Wie ja Roby schon geschrieben hat, ist der Norweger fast bis auf die letzte Schraube zerlegt und wird jetzt Stück für Stück neu aufgebaut. Momentan sind wir an den Achsen und dem Rahmen zugange. Es steht Sandstrahlen und danach Grundieren und lackieren auf dem Programm. Natürlich wird auch die Bremse komplett überholt, alle Bremsscheiben neu und alle Sättel werden überholt. So geht es jetzt Stück für Stück weiter.

Gruß

Michael
18.06.2018 23:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  MB Trac 700 (OM314) wird zu heiß! Thermostat öffnet nicht? Kawasaki 32 15.759 07.09.2020 20:49
Letzter Beitrag: Michael_78
  Kaufentscheidungen Mb trac 900 Turbo oder Mb trac 1000 chris23 2 585 30.08.2020 12:15
Letzter Beitrag: tricotrac
  Wie wird die EHR im MB-trac 1000 angeschlossen? gunny2412 0 342 20.08.2020 21:42
Letzter Beitrag: gunny2412
  Wie wird die originale Rückwand am MB-trac 800 MS montiert? scirocco 2 652 10.07.2020 14:05
Letzter Beitrag: scirocco
  Suche Scheibenwaschanlage für Mb trac 65/70? Wo bekommt man sowas? resturator 1 406 30.04.2020 17:15
Letzter Beitrag: Artur
  Getriebeoelkühler wird nicht warm beim MB-trac 443 MB-1300-1500 0 437 10.03.2020 08:34
Letzter Beitrag: MB-1300-1500
  Benötige Detail Aufnahmen wie die Hinterachse vom MB-trac 800MS angeschraubt wird pradentso 3 785 17.02.2020 23:01
Letzter Beitrag: greil
  Wer fährt seinen MBtrac mit 9V Anker im Anlasser (Schnelldreher) MB TracPeter 25 15.560 02.02.2020 19:47
Letzter Beitrag: Dresalex
  Wo bekommt man den Hebel für das Steuergerät im MB-trac Seitenschalter? Stefanaudi 6 948 17.01.2020 20:22
Letzter Beitrag: Heusi
  Hydrauliköl wird heiß im MBtrac 1300 turbo MHL1 19 9.148 24.09.2019 17:31
Letzter Beitrag: Dynamaxx
  Brauche Informationen zu Kosten und Leistung beim Mb Trac 1000 Turbo? tracfan612 8 2.150 20.05.2019 16:11
Letzter Beitrag: tracfan612
  Wo bekommt man die Schläuche f. Lenkölbehälter am MB Trac 700 Seitenschalter Kawasaki 1 1.890 08.02.2019 23:22
Letzter Beitrag: Nicklas
  Wo bekommt man noch ein Lenkorbitrol für den MB-trac jaromunimog 4 1.777 06.02.2019 17:26
Letzter Beitrag: jaromunimog
Strac MB-Trac 65/70 bekommt keinen Diesel und geht aus Arnebarne 20 9.129 23.01.2019 23:16
Letzter Beitrag: Steiger.T
  Temperatur der Aggregate am Mb Trac 1000 Turbo Roby 4 1.713 24.07.2018 19:40
Letzter Beitrag: 900t

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation