Antwort schreiben 
Unimog 1400 Abstellproblem
Verfasser Nachricht
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 109
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #1
VTRAC16 Unimog 1400 Abstellproblem
Diese Woche hab ich meinen 1400 Unimog, Bj 1993 bekommen. Was ich leider nicht gewusst habe ist, dass er sich nicht abstellen lässt.

Jetzt ist meine Frage: Hängt das abstellen am Zündschloss oder am Handgasgestänge?
Das Gestänge bewegt sich bis zur Einspritzpumpe und das Gas kann man auch damit verstellen.

Wenn jemand was weiß bitte um Info damit ich das Problem bald los bin.

Danke und freundliche GrüßeSmile

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
26.10.2014 19:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jürgen Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 84
Registriert seit: Jun 2009
Bewertung 9
Beitrag #2
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Hallo,

hat der Unimog ein Pneumatik Zylinder am Gasgestänge verbaut?
Im Fußraum ist das Ventil für die Motorbremse, versuch es mal damit.

Gruß
Jürgen
26.10.2014 20:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 109
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #3
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Motorstaubremse ist vorhanden und Funktioniert sehr gut.

Am Gestänge vom Handgashebel ist kein Luftzylinder oder was Ähnliches verbaut.

Habe das Gestänge versucht direkt an der Einspritzpumpe entgegengesetzt zu drücken sowie beim MB aber der Motor läuft weiter...

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
26.10.2014 20:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
philipple Offline
Stammgast
*

Beiträge: 275
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 3
Beitrag #4
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Geht der Motor denn aus, wenn du das Gasgestänge direkt am Gashebel der Einspritzpumpe aushängst und diesen ganz zurück ziehst?

Das solltest du erstmal prüfen um festzustellen ob der Fehler am Gaszug/Gestänge, oder am Motor/ESP liegt.

Als ich damals meinen Trac bekommen hatte ließ er sich auch nicht abstellen.
Nach genauerer Kontrolle des Gaszugs musste ich feststellen, dass dieser an einem Ende wohl mal gerissen war und vom Vorbesitzer behelfsmäßig repariert wurde. Der Verstellweg war dadurch kurzer. Der Gasweg wurde dann so eingestellt, dass man noch Vollgas geben konnte, aber zum abstellen reichte der Weg einfach nicht mehr...

Grüße Philipp
26.10.2014 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 109
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #5
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Dafür hab ich heute keine Zeit mehr gehabt das ich das ganze aushänge. Sehr Eng ist im Motorraum.

Ich habe das Gestänge nicht vom Gashebel der in der Kabine ist getrennt.
Habe nur das ganze Gestänge direkt an der Einspritzpumpe versucht zu verschieben.

Was mir aufgefallen ist, ist das ein kleiner Zylinder am Gestänge kurz vor der Pumpe eingebaut ist. Dieser hat aber keine Anschlüsse.

Weiteres das der Gashebel in der Kabine auf der Unterseite des Amaturenbrett ansteht.

Meinst Du das sich die Länge am Gestänge verkürzt hat und deshalb der Motor nicht zum abstellen geht?

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.2014 21:42 von wolfi.)
26.10.2014 21:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
philipple Offline
Stammgast
*

Beiträge: 275
Registriert seit: Sep 2009
Bewertung 3
Beitrag #6
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Mit dem Aufbau der Gasbetätigung im Unimog kenne ich mich garnicht aus. Dazu können dir andere hier besser helfen.

Der kleine Zylinder (ohne Anschlüsse) vor der ESP dürfte wie beim Trac eine reine Feder sein, die verhindert, dass die ESP beschädigt wird, wenn man das Gas auf Anschlag drück. Diese Feder nimmt dann Weg auf um die Kraft auf den Gashebel der ESP zu begrenzen.

Grüße Philipp
26.10.2014 22:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
peter.z Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 337
Registriert seit: Sep 2005
Bewertung 11
Beitrag #7
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Servus Wolfi,

gaaanz einfachexclamationWink

Da du eine Staudruckbremse hast, diese einfach bei Standgas drücken. Normalerweise sollte der Unimog ausgehen....Tongue

Falls das nicht funktionieren sollte, einfach mit dem rechten Fuß das Gaspedal zurückziehenShyShy

Grüße

Peter

Edit: habe mich verlesen, habe Bj. 83 im Kopf, du hast aber Bj. 93... Mein Fehler. Meine Ratschläge funktionieren nicht..... Sorry

Soweit ich informiert bin hast du ein (Magnet-)Ventil an der EP. dieses würde ich als erstes Kontrollieren, musst aber wohl die Kabine dafür anheben...

Grüße

PeterSmile
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.10.2014 22:43 von peter.z.)
27.10.2014 22:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 109
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #8
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Ich werde am Wochenende mal das Gestänge vom Handgashebel trennen und direkt an der ESP den Motor abzustellen.

Wenn das nicht funktioniert dann wird es sicher das Magnetventil sein.

Das wird sicher teuer werden. ...Sad

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
29.10.2014 03:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MB trac 1000 fan Offline
Verbannt

Beiträge: 168
Registriert seit: Sep 2011
Beitrag #9
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Gruß Simon
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.12.2016 21:21 von MB trac 1000 fan.)
29.10.2014 23:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Uli Mändle Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 309
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 8
Beitrag #10
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Hallo Wolfi,

Bj. 93 wird elekt mit dem Zündschlüssel abgestellt, der Handgashebel steht bei Standgas oben am Armaturenbrett an, ist normal. Mit dem Gasgestänge hat das gar nichts zu tun.
Ob das Magnetventil bei Zündung "aus" oder bei "an" Strom haben muß weiß ich nicht auswendig, aber in einer Stellung muß Strom anliegen. Damit würd ich mal anfangen.

Gruß Uli

Trac 800 BJ 90 9980 Std
Trac 900 BJ 90 8300 Std
Trac 1000 BJ 88 7800 Std
Trac 1000 BJ 91 5980 Std
Trac 1100 BJ 91 10300 Std
Trac 1100 turbo BJ 90 10400 Std
Trac 1100 turbo BJ 89 10800 Std
Unimog 1600 BJ 92 9850 Std
Unimog U 400 BJ 06 10200 Std
Rigitrac SKH 120 BJ 14 540 Std
29.10.2014 23:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Unimog-Beck Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 141
Registriert seit: Apr 2009
Bewertung 5
Beitrag #11
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Hallo Wolfi:

Kontrollier mal ob vll. die Sicherung vom Absteller kaputt ist, sie hängt mit der Innenleuchte zusammen!

Gruss Alex

Wer Fendt fährt führt, wer MB-trac fährt siegt!!
30.10.2014 13:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 109
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #12
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Wow. ..

Jetzt hab ich einiges zu tun am Wochenende. Leider komm ich erst am Freitag in der Nacht nach Hause und kann erst am Samstag genau schaun.

Hoffe wirklich das es nichts schlimmes ist.

Ich danke jeden für die Hilfe und sag euch Bescheid wenn ich den Fehler habe.

Grüße Wolfi

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
30.10.2014 23:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolfi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 109
Registriert seit: Jan 2007
Bewertung 0
Beitrag #13
RE: Unimog 1400 Abstellproblem
Hallo,

@Unimog-Beck...

Was eine kleine Sicherung alles Bewirken kann. Du hattest recht mit der Sicherung. Obwohl ich den Sicherungskasten angeschaut habe ist es mir nicht aufgefallen das eine Sicherung, also der Draht durchtrennt war.

Danke für Eure Hilfe..

Grüße Wolfi

Mit freundlichen Grüßen aus Kärnten
01.11.2014 22:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Beplankung tauschen am Unimog U 1400? U400 0 152 01.05.2021 12:54
Letzter Beitrag: U400
VTRAC16 Heck bzw. Zusatzgewichte am Unimog 1400 montieren? wolfi 18 8.600 07.02.2016 20:21
Letzter Beitrag: peter.z
VTRAC16 Welche Spurverbreiterung kann ich am Unimog U 1400 verbauen? wolfi 3 4.254 07.12.2015 13:30
Letzter Beitrag: wolfi
VTRAC16 Kann man eine Frontanbauplatte an das Heck vom Unimog 1400 montieren? wolfi 8 6.647 25.12.2014 21:13
Letzter Beitrag: wolfi
VTRAC16 Wo bekomme ich eine Ersatzteilliste für einen Unimog 1400, Bj 1993 wolfi 3 3.283 10.11.2014 18:19
Letzter Beitrag: AMilz
VTRAC16 Verkaufe meinen Unimog 1400 Turbo CS Trac 1500 0 2.948 08.06.2013 00:47
Letzter Beitrag: CS Trac 1500

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation