Antwort schreiben 
Der Weg zu meinem MBtrac--> er ist da....
Verfasser Nachricht
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.823
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #16
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
Hauptsache du bekommst das Geld auch wieder...

MBtrac, alles andere ist Behelf!
04.02.2011 11:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
r32-stefan Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 336
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 9
Beitrag #17
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
(04.02.2011 11:33)Hermann-Josef schrieb:  Könntest Du uns denn mal schreiben, um welche Händler es sich hier handelt?
In Frankreich werden ja noch etliche Tracs verkauft, und es gibt sicher auch dort Betrüger!!!!

Ich glaube nicht das die Firma al Betrüger abgestempelt werden sollte, der Verkäufer ist einfach bloß ein Ar***.

Hier mal die Adresse:

Etablissements Tonon
Route de Miramont
Lieu dit Lanauze
47200 Virazeil

Es ist, Gott sei dank, nur ein kleiner Betrag, den ich überwiesen habe. Aber der Herr Leloup hat mir versprochen das Geld sofort zurück zu überweisen.

MfG

Stefan
04.02.2011 11:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
r32-stefan Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 336
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 9
Beitrag #18
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
Hallo,

Geld ist wieder da, habe wohl Glück gehabt :-)

Am Samstag fahre ich nach Demmin und guck mir bei Fricke einen 1300er mit Motorschaden an. Ich warte eigentlich nur auf die Terminbestätigung.

Kennt vieleicht einer den Trac und hat ein paar Infos für mich? Hartmut hat mir schon erzählt das er KW schaden hat. (Danke Hartmut)

http://www.agriaffaires.de/gebrauchte/tr...-1300.html

Oder ist ein anderer hier im Forum interessiert an dem Schlepper? Nicht das es wieder so endet wie bei dem Trac aus FR.....

PS.: Wie kann man sein eigenen Text für den Link eingeben?

MfG

Stefan
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.02.2011 12:12 von r32-stefan.)
10.02.2011 12:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
r32-stefan Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 336
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 9
Beitrag #19
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
Hallo,

da ich jetzt auf den Trac in Demmin angesprochen wurde, will ich mal meine Sicht dazu öffentlich posten.

Zum 1300er. Der Trac hat Motorschaden, KW soll angeblich defekt sein. Die Kotflügel und Tritt müssen komplett neu, da man da durch gucken kann. Die Pritsche ist auch schon extrem angefault. Ich denke das sich auch hier eine Reparatur nicht lohnt.
An der Kabine habe ich kein Rost gesehen, aber Der Ausstellrahmen der Heckscheibe ist fertig.
Das komplette Hubgestänge muss überarbeitet werden Überall mindestens 1 cm Spiel drin, rechter Unterlenker ist mal gebrochen.
In der Kabine fehlen div Verkleidungen.
Auf dem Amaturenbrett steht ein Aufkleber: "5. Gang im kalten Zustand meiden"
Auf dem Tacho stehen 3500 std. Aber im Netz sind 8000 angegeben. Ich schätze hier das 18000 std angemessen sind. (Das meint der Verkäufer auch)
Der Trac wurde im Dezember 2009 für 12000€ eingekauft. (ich habe die Händlerkarte gesehen)
In meinen Augen ist der Trac nicht mehr wie 6-7000€ wert. Das Geld haben wir auch geboten.

Zum 1500er. Auch dieser ist ein wandelnder Schrotthaufen. Der hat in groben Zügen die gleichen Probleme wie der 1300er. Er ist in meinen Augen nicht mehr wert als 5000 €.
Auch hier habe ich die Händlerkarte gesehen. Der Trac worde damals für 18000€ eingekauft... Da frage ich mich ob der Verkäufer Fricke bedroht hat um das Geld zu bekommen :-)

Dann wollte ich mir den 1500er von diesem Tierhändler (Erich Völlmer) angucken. (der wurde auch schon hier diskutiert). Leider war niemand da, der Trac nicht zu sehen, und dann bin ich einfach weiter gefahren :-) hatte auch nicht mehr soo viel Zeit.

Gestern habe ich mir noch einen 84er 1300er angeguckt. Die Fa Justus Becker GmbH verkauf diesen in Kundenauftrag. http://www.technikboerse.com/de/details/866759
Hier ist wichtig, das NUR der 1300 zu Verkauf steht. Der 900er und 1000er stehen zur Zeit nicht zu Verkauf. Der Verkäufer von Justus Becker ist hier ein bißchen zu eifrig..... Ich wollte auch den 1000er aber keine Chance :-)
Der 1300er sieht sehr gepflegt aus, so wie alle Maschinen auf dem Hof.
Die Aufstiege wurden aus Edelstahl nachgebaut. Die Kotflügel müssen demnächst auch neu. Der Trac hat 7500h gelaufen und vor 300 std wurde der Motor überholt. 8. Gang ist frei. Der Bauer sagt, das sein "Pole" gerne mit dem Pinsel arbeitet :-) deswegen ist der Trac auch komplett übergepinselt worden. Desweiteren muss die Bremse der VA gemacht werden. Links fast keine Bremswirkung und rechts blockiert sofort,(hier ist wohl die Trommel verrostet?). Der Preis ist bei 17500 euro. Mir ist es zu viel Geld für solch einen Trac.

Gut, wenn sonst irgend jemand einen 1000er -1300er oder 1500er weiß, der Gut und einigermaßen günstig ist, möge sich bitte melden. Bei Vermittlung winkt eine Belohnung :-)


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                   

MfG

Stefan
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.02.2011 12:42 von r32-stefan.)
16.02.2011 11:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
handeule Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.698
Registriert seit: Feb 2005
Bewertung 25
Beitrag #20
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
Hallo, die Einkaufskarten sagen nichts aus. Es wird gerne "teuer" eingekauft, aus folgenden Gründen:
1. Der Inzahlunggeber freut sich über seine alte, aber immer noch wertvolle Maschine.
2. Bei Neumaschinen muss man offiziell nicht so viel nachlassen.
3. Wenn ein Interessent für die Gebrauchtmaschine kommt, kann man mit dem hohen Einkaufspreis argumentieren.
4. Der "Wert" des Warenbestandes / der Gebrauchtmaschinen auf dem Hof ist groß. Das ist günstig, um einen Bankkredit zu bekommen - es sind ja "Sicherheiten" da.
5. Wenn man dann doch später mit einem scheinbaren Verlust verkauft, mindert das die Steuerlast.
Punkt 5 ist ein bißchen übertrieben, das müsste man sich allerdings mal genau durchrechnen, wie sich das beim Händler beim Gewinn ausmacht - sprich Nachlass auf die Neumaschine oder hohe Preis für Gebrauchtmaschine zahlen.
Grüsse Marcus
17.02.2011 07:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
r32-stefan Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 336
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 9
Beitrag #21
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
So, Update.

Wie es aussieht habe ich einen Trac in Frankreich gekauft. Ich werde am Donnerstag von HH nach Paris fliegen und am Freitag Morgen den Trac angucken. Wenn er mir gefällt, wird der 7. und 8. Gang frei gemacht (ja, ich lasse mich nicht erwischen) und dann geht es locker flockige 1300 Km wieder nach Hause.

Daten zum Trac werde ich sofort geben, wenn ich ihn gekauft habe und wieder in Deutschland bin (nicht das mir jetzt noch einer das Ding weg schnappt). Und die Reise werde ich auch schööön mit Bildern fest halten. Das wird ein Spaß :-)

und wenn er mir verrecken sollte, was ich nicht glaube, bin ich ja ADAC Plus Mitglied :-)

MfG

Stefan
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2011 21:25 von r32-stefan.)
01.03.2011 21:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
r32-stefan Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 336
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 9
Beitrag #22
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
Guten Morgen,

hat jemand vieleicht ein bild, wie die Schaltklaue vom 8. Gang bearbeitet werden soll, damit ich nicht so lange in Frankreich gucken muss? Gerne auch per PN.

MfG

Stefan
02.03.2011 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ex Mitglied 2 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 570
Registriert seit: Apr 2010
Bewertung 0
Beitrag #23
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
Hallo Stefan,

wird´s jetzt ein 1300er??

wenn ich das richtig weis, muß im Schaltdeckel des Getriebes eine Büchse entfernt werden, oder ???

Da können die Getriebespezialisten aber genaueres sagen (z. B Mätty)


Gruß Hermann-Josef
02.03.2011 14:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.823
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #24
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
(02.03.2011 14:50)Hermann-Josef schrieb:  wenn ich das richtig weis, muß im Schaltdeckel des Getriebes eine Büchse entfernt werden, oder ???
Da können die Getriebespezialisten aber genaueres sagen (z. B Mätty)

Mätty hatte sich da ja schonmal zu geäußert...

https://www.trac-technik.de/Forum/showth...p?tid=5578

MBtrac, alles andere ist Behelf!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.03.2011 15:20 von Hartmut.)
02.03.2011 15:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
r32-stefan Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 336
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 9
Beitrag #25
RE: Höhe des Zugpendel am MB trac 1000
Hallo Hartmut,

ich habe das ja gestern schon gelesen Shy
Aber es haette ja sein koennen, das jemand ein Bild mit der Digicam gemacht hat. Dann kann ich mir ja schon was drunter vorstellen, aber ich moechte hier ja nicht nerven.

MfG

Stefan
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.03.2011 15:17 von Hartmut.)
02.03.2011 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dieselfrank Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 12
Registriert seit: Oct 2009
Bewertung 0
Beitrag #26
RE: Der Weg zu meinem MBtrac
Hat in letzter Zeit schon mal jemand versucht, ein Fahrzeug das im Ausland gelaufen war bei uns anzumelden? Ist scheinbar gar nicht mehr so einfach möglich! Hab von Kollegen gehört, das sie ihren in Frankreich gekauften Traktor nicht in Deutschland zugelassen bekommen haben. ( Trotz Papiere). Der musste dann von John-Deere Frankreich Papiere besorgen, wo drin stand, das dieses Modell mit der Austattung etc. auch für den deutschen Markt bestimmt war.
03.03.2011 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
r32-stefan Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 336
Registriert seit: Dec 2010
Bewertung 9
Beitrag #27
RE: Der Weg zu meinem MBtrac
Hallo Dieselfrank,

ich war bei John Deere in DK tätig. Das Problem der Zulassung ist hier immer die Abgasnorm gewesen. Ich denke, daß das Problem ist.
Aber normalerweise ist die Zulassung innerhalb der EU kein Problem.

(03.03.2011 20:00)Dieselfrank schrieb:  Hab von Kollegen gehört, das sie ihren in Frankreich gekauften Traktor nicht in Deutschland zugelassen bekommen haben. ( Trotz Papiere). Der musste dann von John-Deere Frankreich Papiere besorgen

So, bin aus Frankreich zurück und habe den Trac 1300 gekauft. Der Plan des nach Hause fahren ist leider nicht in Erfüllung gegangen. Hier war der Höhenschlag del linken Hinterrades nur das kleinste Problem.

Bei der Probefahrt lief sonst alles gut, Aber auf dem Weg zur Tankstelle, habe ich natürlich "vollgas" gegeben und da hat der Motor dann leider Überdruck um Kühlsystem aufgebaut. Sad
Dann mit 1500 umdrehungen wieder zur Firma gefahren und dann hat er kein Wasser raus gedrückt (Wasser hatte ich vorher wieder aufgefüllt). Ich hoffe das es nur die Kopfdichtung ist.
Morgen wird der Transport nach Deutschland organisiert und hoffe das er dann in 14 Tagen hier ist.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an die Leute die mir geholfen haben :-)

MfG

Stefan
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.03.2011 19:05 von r32-stefan.)
06.03.2011 18:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Niklausi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 141
Registriert seit: Sep 2010
Bewertung 6
Beitrag #28
RE: Der Weg zu meinem MBtrac
Hallo Stefan,

schade, daß die Fahrt "von den Franzosen" *EDIT* bis nach Hause nicht klappen wird, ich hätte mich über Bilder von der Tour gefreut...
Aber irgendwie hatte der Administrator aus Nordhorn wieder mal recht (siehe Beitrag #4).
Ich will niemandem huldigen, aber langsam wird es unheimlich mit diesem Diekmann... Hat er die Glaskugel, von der Wolli immer redet?
Oder müssen wir das alles unter Erfahrungswerte abstempeln?
Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen....
Viel Spaß mit Deinem Großen wünscht

Maik

Ich trink´ Bier nur an Tagen, die mit "g" aufhören!
- und mittwochs...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.03.2011 10:34 von Hartmut.)
06.03.2011 19:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
handeule Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.698
Registriert seit: Feb 2005
Bewertung 25
Beitrag #29
RE: Der Weg zu meinem MBtrac
Sehr nett, dass du den Beitrag nochmals überarbeitet hast! Viele Grüsse Marcus
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.03.2011 13:33 von handeule.)
06.03.2011 20:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dieselfrank Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 12
Registriert seit: Oct 2009
Bewertung 0
Beitrag #30
RE: Der Weg zu meinem MBtrac
Nochmal zum Thema Zulassung:
Habe gerade übers Wochenende mit einem Bekannten darüber gesprochen, der beim Landkreis arbeitet. Der meinte, das es bis vor Kurzem alles kein Problem war. Dann kam die Abfrackprämie. Seither ist das alles viel schärfer. Wurde wohl zu viel unfug getrieben. Wird aber wohl auch von Bundesland zu Bundesland anders gehandhabt.
07.03.2011 10:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation