Antwort schreiben 
Sperre in der Hinterachse vom MBtrac 900 turbo geht nicht mehr auf
Verfasser Nachricht
Brennholzwurm Offline
Stammgast
*

Beiträge: 287
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 2
Beitrag #16
RE: Sperre in der Hinterachse vom MBtrac 900 turbo geht nicht mehr auf
Frage zur Differenzialsperre beim MBtrac 800

nabend Forum,
ich habe mich heute einigermassen dabei erschrocken, als nach ca. 300 mtr. fahren mit Differenzialsperre diese laut zischte und sich vom hinteren Differenzial her eine pampige Brühe (mit Wasser emulgiertes Öl) auf meinen Waldboden ergoss. Es waren so ca. 100 ml.

Nun habe ich gerade nachgeschaut und dabei entdeckte ich ein spiralenförmig gebogenes Röhrchen auf dem Flansch zum Diff, also am Diffeingang, von der Kardanwelle kommend. Dies sieht auch so aus als wäre es sein Job, irgendwas abzublasen. Kann es evtl. damit zusammenhängen, daß die Sperre selten benutzt wird? Und was macht die Pampe in meinem Trac? Das traditionell flüchtende Difföl ist klar und sauber.

Ich habe den Thread gerade erst gelesen und meine Frage hier rein kopiert. Hab sich eigentlich alles erklärt, bis auf die Pampe, die raus drückte und die Frage, wer es repariert, ich denke, ich gebe den Trac aus Zeitgründen in die Werkstatt...

Grüße, Thomas
05.11.2008 21:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brennholzwurm Offline
Stammgast
*

Beiträge: 287
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 2
Beitrag #17
RE: Sperre in der Hinterachse vom MBtrac 900 turbo geht nicht mehr auf
Die Differenzialsperre wurde diese Woche repariert. 76 € Teile und 209 € Lohn, + Öl. Bin froh, dass ich nicht selber angefangen habe...
20.11.2008 20:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
handeule Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.697
Registriert seit: Feb 2005
Bewertung 25
Beitrag #18
RE: Sperre in der Hinterachse vom MBtrac 900 turbo geht nicht mehr auf
Hallo, da würde es natürlich interessieren, was da repariert wurde. Für 200,- ist sicherlich nicht die komplette HA zerlegt worden? Grüsse Marcus
21.11.2008 08:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brennholzwurm Offline
Stammgast
*

Beiträge: 287
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 2
Beitrag #19
RE: Sperre in der Hinterachse vom MBtrac 900 turbo geht nicht mehr auf
Doch, freilich.
21.11.2008 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
handeule Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.697
Registriert seit: Feb 2005
Bewertung 25
Beitrag #20
RE: Sperre in der Hinterachse vom MBtrac 900 turbo geht nicht mehr auf
...naja, dann schreib doch mals: was war kaputt, was war defekt und welche Werkstatt war so günstig? Bei uns wären das nur 3 Arbeitsstunden. Grüsse Marcus
21.11.2008 14:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Brennholzwurm Offline
Stammgast
*

Beiträge: 287
Registriert seit: Aug 2008
Bewertung 2
Beitrag #21
RE: Sperre in der Hinterachse vom MBtrac 900 turbo geht nicht mehr auf
Hab ich doch oben beschrieben, was kaputt war. Ich frage nicht lange nach und freue michWink
Scheint ein echter Wohltäter zu sein, neulich hat der mir die Bremsen gecheckt und einen Liter Getriebeöl nachgefüllt - für nichts!

In solchen Fällen zeige ich mich gerne erkenntlich und überweise ein paar Euros an die Homepage in meiner Sig, sollen alle was davon habenSmile

Das ist hier im Landkreis Miesbach eine MAN Vertretung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.11.2008 18:53 von Brennholzwurm.)
21.11.2008 18:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ruf_MB_900 Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 82
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 4
Beitrag #22
YTRAC04 RE: Sperre in der Hinterachse vom MBtrac 900 turbo geht nicht mehr auf
Hallo,
wollte mich zu dem Thema mal wieder melden, da ich ja die Frage dazu gestellt habe. Ich habe nach langer Überlegung für mich entschieden die Reparatur doch in der Werkstatt durchführen zu lassen. Das liegt einfach daran das mir zu Hause die Möglichkeiten dazu fehlen ( wo der Trac steht ist einfach zu wenig Platz zum arbeiten und mehr oder weniger dann alles im freien). In der Werkstatt werden dann noch andere Sachen geprüft bzw. repariert. Wenn alles fertig ist schreib ich nochmal was bei mir in der Hinterachse def. war und wieviel ich dafür zahlen mußte! Als erstes wurde der Trac an die Zapfwellenbremse gehängt. Dabei hatte er an der Welle eine Leistung von 90 PS, das würde heißen der Motor liegt irgendwo bei 100 PS. Ich denke das ist schon mal OK. Leider ist er an der Kupplungsklocke sehr undicht und der Motor wird deshalb ausgebaut und abgedichtet. Dabei werden dann auch die Kupplungen geprüft mal schauen wies da dann aussieht!

Bis dahin
Gruß Michael

Mein Trac
27.01.2009 19:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
XTRAC15 4/2 Wegeventil für Drehsitz defekt und nicht mehr lieferbar? kayud 52 42.175 21.01.2020 22:16
Letzter Beitrag: Matthias_Merkle
xtrac16 Die nicht mehr lieferbaren Neuteile für den MBtrac Hartmut 235 301.895 07.12.2018 12:24
Letzter Beitrag: one of a kind
  Allrad geht schlecht raus während der fahrt beim MBtrac 900 turbo Heinz 8 7.443 12.10.2008 15:42
Letzter Beitrag: Hartmut
  Simmerring WEDI wird nicht mehr dicht! holgi63 1 7.538 23.07.2008 13:25
Letzter Beitrag: salchen

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation