Antwort schreiben 
Bremsflüssigkeit im Fußraum vom Unimog 406
Verfasser Nachricht
U400 Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 128
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung 1
Beitrag #1
Bremsflüssigkeit im Fußraum vom Unimog 406
Hallo

Habe plötzlich Bremsflüssigkeit im Fussraum vom Unimog 406 Scheibenbremser
Kann aber nicht lokalisieren wo es weg kommt

Hat jemand eine Idee ?

Danke

Gruss Michael
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.07.2019 22:41 von Hartmut.)
24.07.2019 20:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tobi turbo 900 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 13
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Beitrag #2
RE: Bremsflüssigkeit im 406
Hallo Michael

Wenn Bremsflüssigkeit in den Fussraum läuft kann es unter normalen umständen (soweit alles Original ist) nur zwei Ursachen haben.
Entweder ist der Hauptbremszylinder oder der Kupplungsgeberzylinder undicht.
Ich tippe in erster Linie auf den Kupplungsgeberzylinder dann läuft die Bremsflüssigkeit hinter dem Kupplungspedal an der Spritzwand herunter in den Fussraum.
Bei einem defekt des Hauptbremszylinders läuft zunächst der Bremskraftverstärker mit Flüssigkeit voll das hat dann aber auch zur Folge das die Bremswirkung auf grund fehlender Flüssigkeit nachlässt. Dann wird der Motorraum allerdings ebenfalls durch die Entlüftung des Verstärkers mit Bremsflüssigkeit "vernebelt".

Kontrollieren könntest Du noch die Manschetten hinter den Pedalen, sind diese von innen nass liegt der Fehler am jeweiligem Bauteil.

Gruss Tobi
24.07.2019 22:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
U400 Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 128
Registriert seit: Sep 2013
Bewertung 1
Beitrag #3
RE: Bremsflüssigkeit im Fußraum vom Unimog 406
Hallo Tobi


Danke für Deine schnelle Antwort es ist wohl der Kupplungszylinder
Wie baue Ich Ihn aus und kann man Ihn abdichten oder muss er neu ?

Dankeschön noch einmal


Gruss Michael
25.07.2019 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tobi turbo 900 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 13
Registriert seit: Oct 2014
Bewertung 0
Beitrag #4
RE: Bremsflüssigkeit im Fußraum vom Unimog 406
Hallo

Der Zylinder ist relativ gut von vorne zugänglich und der Ausbau schnell gemacht.
- Motorhaube am besten komplett abnehmen
- Die Stahlleitung vom Zylinder lösen / sollte ein Kupplungskraftverstärker verbaut sein ist stattdessen ein Schlauch verbaut
- nun die beiden Befestigungsschrauben am Zylinder lösen
- danach kann schon der Zylinder nach vorn herausgezogen werden (die Betätigungsstange bleibt am Kupplungspedal)
'

Meine persönliche Erfahrung ist es bei undichtigkeiten an den zylindern besser einen neuen zu verbauen.
Den Zylinder gibt es zum guten Preis bei diversen Händlern.

Gruss Tobi
25.07.2019 23:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation