Antwort schreiben 
Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Verfasser Nachricht
Kolibri Offline
Stammgast
*

Beiträge: 246
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag #1
VTRAC16 Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Hallo
Es stehen bald neue Reifen für meinen Unimog 1000 an.
Er ist stets mit Schaeff AT16 Aufbaubagger, Betriebsgewicht ca 7Tonnen
oder mit Forstseilwindenaufbau, Betriebsgewicht ca. 6Tonnen
und im Anhängerbetrieb unterwegs.
Es geht viel über die Autobahn und einfache Strecken von über 50km auf der Straße und dann im Forst.
Der Unimog läuft ca. 5000km pro Jahr
Momentan steht er auf Continental MPT80
Von diesen bin ich nur mittelmäßig überzeugt. Auf der Hinterachse halten diese erstaunlich gut und auch der Verschleiß ist gleichmäßig und gering, trotz hoher Zuladung aber auf der Vorderachse fahren sie sich furchtbar ab. Ein regelrechtes abstolpern. An Stellen mit 3 Stollen mehr als an den Stellen in denen nur 2 Stollen den Boden berühren.

Welcher Reifen ist für diesen Einsatzzweck am wirtschaftlichsten bzw. sinnvollsten?

Michelin XM47? Conti AC70G? Dunlop SP T9?

Hat schon jemand Erfahrung mit BKT MP 513 MULTIMAX

oder kann jemand ein anderes Profil empfehlen?

Gruß Johannes
20.08.2016 22:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
peter.z Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 337
Registriert seit: Sep 2005
Bewertung 11
Beitrag #2
RE: Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Hallo Johannes,

auch bei mir steht demnächst ein paar neue Socken für den Unimog an...Shy

Der Hinweis auf die BKT ist gut, vor allem wenn du die die Preise anschaust. Meine Frage ist die gleiche wie deine, hat den BKT schon jemand montiert bzw. hat schon jemand Erfahrungen mit dem Reifen.

Johannes hast du dir auch schon mal Gedanken zu runderneuerten Reifen gemacht? Wir haben runderneuerte drauf und sind zufrieden! Die haben damals die Hälfte von den Michelins gekostet. Hier werden aber die BKT's schon interessant...

Bin gespannt ob sich noch jemand meldet

Grüße

PeterSmile
21.08.2016 08:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kolibri Offline
Stammgast
*

Beiträge: 246
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag #3
RE: Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Hallo Peter
Welches Profil fährst du?
Mein Arbeitsort ist im Forst Holz rücken, aber auf dem Weg dorthin läuft er viel auf der Autobahn.
Mit runderneuerten bin ich mir nicht so sicher, zum Einen, da mein Einsatzgewicht und Schwerpunkt ziemlich hoch ist, bei diesem ich mir keinen Reifenplatzer vorstellen möchte. Zum anderen hab ich irgendwo gelesen, dass auf der Vorder oder Hinterachse beim Unimog keine rundereneuerten Reifen montiert werden dürfen?!

Wie verhalten sich die verschiedenen Profilsorten, MPT - AS - SP T9 usw. im Gelände, auf der Straße und vom Verschleiß

Gruß Johannes
21.08.2016 13:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.669
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 76
Beitrag #4
RE: Reifen Qual der Wahl Unimog 427
(20.08.2016 22:16)Kolibri schrieb:  ...
Auf der Hinterachse halten diese erstaunlich gut und auch der Verschleiß ist gleichmäßig und gering, trotz hoher Zuladung aber auf der Vorderachse fahren sie sich furchtbar ab. .
..

Hallo Johannes,

könnte es sein, dass bei Deinem U1000 die Spur eingestellt werden muss?
Ein extremer Mehr-Abrieb allein auf der Vorderachse wäre mir ansonsten sehr unplausibel, zumal bei dauerhaft hohem Einsatzgewicht...
Bei solch hohen Einsatzgewichten und deutlich unterschiedlichen Achslasten sollte auch der Luftdruck in den Achsen entsprechend der Achslast eingestellt sein.

Auf meinem 406 sind die Conti als Radialreifen drauf und ich kann keinen unterschiedlichen Verschleiß zwischen vorn und hinten feststellen. Bei mir zieht der 406 mit diesen Reifen sogar die X-Scheibenegge. Es darf jedoch nicht zu nass werden.
Vom Abrollumfang sind das mit die größten Reifen überhaupt, die als 20"MPT im Angebot sind. Die Höhe des Reifens unterscheidet sich nur um eine gute Handbreit zum 14.9R24 auf dem 440-er Trac. Der Tacho muss allerdings 2x angepasst werden, damit die Anzeige stimmt.

Bei dem dauerhaft hogen Betriebsgewicht und gleichzeitig viel Autobahn würde ich auch eher keine runderneuerten Reifen aufziehen, was keine grundsätzliche Kritik an Runderneuerten sein soll.

Grüße
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.08.2016 09:14 von holgi63.)
22.08.2016 09:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Uli Mändle Offline
Stammgast
*

Beiträge: 294
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 8
Beitrag #5
RE: Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Hallo Johannes,

ich hab die BKT seit letztem Herbst auf dem U 1600, überwiegend Tiefladereinsatz, da aber beim Grabenbaggern auch viel auf Feld- und Graswegen.
Sie sind nicht schlecht, sind aber keine Michelin! Auch werden sie die Laufleistung der Michelin bei weitem nicht erreichen. Wir mußten die Räder auch wuchten, war aber bei den Michelin auch nicht ganz astrein.

Gruß Uli

Trac 800 BJ 90 9980 Std
Trac 900 BJ 90 8300 Std
Trac 1000 BJ 88 7800 Std
Trac 1000 BJ 91 5980 Std
Trac 1100 BJ 91 10300 Std
Trac 1100 turbo BJ 90 10400 Std
Trac 1100 turbo BJ 89 10800 Std
Unimog 1600 BJ 92 9850 Std
Unimog U 400 BJ 06 10200 Std
Rigitrac SKH 120 BJ 14 540 Std
22.08.2016 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MauMog Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 403
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 14
Beitrag #6
RE: Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Hallo Johannes,

Ich habe lange den MX47 für Feld und Flur gefahren und den SP T9 für die BAB, weil ich den Michelin nicht runter rubbeln wollte.
Seit nun mehr 4 Jahren Fahre ich nur noch den Michelin. Er ist teuer, ja und erst ist leider nicht soviel besser wie er teurer ist als die Andern aber er ist meiner Meinung nach der Beste. Ich fahre damit auch 3 bis 4 mal im Jahr knapp 2000 km BAB am Stück. Der hat auch auf der Bahn nicht weniger Konfort oder Spurtreue als der SP T9. Er ist tazächlich ab 70 etwas lauter. In Summe ein sehr kompletter Reifen.

Gruß Oliver
23.08.2016 18:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
R.W. Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 92
Registriert seit: Mar 2009
Bewertung 6
Beitrag #7
RE: Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Hallo Johannes ,
Oliver nur beipflichten , Michelin xm 27 oder nun xm 47 sind die besten Reifen für den Unimog . Fahren sich absolut gleichmäßig ab , keine Standplatten, .
Sind leider die treuesten und wie Oliver treffend bemerkte , leider nicht so viel besser wie er teurer ist 😉
...aber der beste Unimog Reifen !

Beste Grüße

Ralph
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.08.2016 11:15 von R.W..)
23.08.2016 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kolibri Offline
Stammgast
*

Beiträge: 246
Registriert seit: Jul 2008
Bewertung 0
Beitrag #8
RE: Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Kurze Zwischenmeldung.
Habe inzwischen mit einem bekannten Landwirt gesprochen.
Dieser fährt auf einem U1600 (214PS) momentan Conti AC70G in 24Zoll. Inzwischen der zweite Satz Conti. Er beklagt bei den Conti sehr hohen Verschleiß.
Der Erste Satz war nach 1,5Jahren fällig. Davor hatte er Michelin, diese hielten fast 10 Jahre.
Bei ihm macht der Unimog auch viel Transport, hängt aber auch vorm Pflug und Grubber.
Das gibt mir alles zu denken..

Gruß Johannes
06.10.2016 19:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MauMog Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 403
Registriert seit: Jun 2008
Bewertung 14
Beitrag #9
RE: Reifen Qual der Wahl Unimog 427
Hallo zusammen,

Ich sach doch : Kauf den Michelin, oder lebe mit dem Kompromiss. Is halt blöd, aber so ist leider.

Gruß Oliver
06.10.2016 20:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Darf man auf einen Unimog 406 den Reifen 405/70 R20 fahren? Thomi 1 1.613 07.02.2017 22:42
Letzter Beitrag: tobik
  Unimog Reifen 405-425x20 Sternenkreuzer 6 4.618 12.11.2008 20:04
Letzter Beitrag: Unimog406

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation