Antwort schreiben 
MBtrac mit Rapsöl fahren?
Verfasser Nachricht
Holzmichl Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 81
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 0
Beitrag #76
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Servus,

@greil:

Soweit ich weiß, müssen Tanks, in die Diesel, Benzin, o.ä. gefüllt wird, TÜV geprüft sein. Tanks in die nur PÖL gefüllt wird müssen hingegen nicht geprüft sein(Is ja ganz klar warum: Das Zeug kannst du tonnenweise in die Erde schütten und es schadet keinem was).
Das oben geschriebene weiß ich nur von Autos, aber warum sollte es bei Tracs anders sein?

MfG

Michael
26.03.2006 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
wolli Offline
Administrator
*****

Beiträge: 2.388
Registriert seit: Feb 2004
Bewertung 26
Beitrag #77
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Servus

für die gängigen Pöler-Zusatztanks so wie ihn auch Wilhelm drauf hat, gibt es auch den Segen vom TÜV.

Tank bei http://www.monopoel.de

Gruß
Wolfgang

Verkaufe Radsatz 29:7 für MBtrac 1000 Hinterachse, Verkaufe Differenzial für MBtrac 1000/1100 u. div. Unimogs
27.03.2006 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
michl_ Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 104
Registriert seit: Mar 2005
Bewertung 0
Beitrag #78
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Servus

Wir haben heute endlich auch unsere "Pommesbude" in Betrieb nehmen können.
Ham die Luft jetzt rausbekommen. Smile Ursache war ein Loch in einem Schlauch. :mad: :eek:

Da wir immer noch keine Digitalkamera (Jetzt werden sich so einige denken: Was sind denn das für Hinderwäldler, keine Digitalkamera!!!) haben, gibts leider keine Fotos
Sad Sad Sad

An die Pöler: Wie befördert ihr das PÖL vom Lagertank in den Tank des Tracs. Habt ihr eine spezielle Rapsölpumpe?

Wir haben den 1000-Liter-Tank im Moment auf nem Hänger stehen und lassens so reinlaufen. geht gut und schnell, aber wenn ma mal im MD PÖL verheizen geht des nicht mehr so.

gruß

michl

Mb trac 1300
29.03.2006 19:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bauernpower Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 399
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 3
Beitrag #79
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Bei uns tuts derzeit eine Handelsübliche Kreiselwasserpumpe Marke Baumarkt, ergänzt durch ein Fussventil und ein altes Zählwerk f. Hydrauliköl, welches erstaunlich genau geht...

Es steht aber noch ein Pumpenbau an, da die Fördermenge net toll ist...mir schwebt eine Hydraulikpumpe vor, die gibt es odft "defekt".
Dann stimmt volumenstrom bei 200 bar net mehr, bei 30 bar zum fördern reicht des dann aber.

Nur MB......sonst nix..
http://www.fluid-training.de
29.03.2006 21:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
michl_ Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 104
Registriert seit: Mar 2005
Bewertung 0
Beitrag #80
RE: Rapsöl-Tanken ??????
servus

schaut mal hier

was haltet ihr davon? schaut eigentlich net so schlecht aus, oder?

Ist halt die Frage wie haltbar die Technik ist?

Der Preis ist halt unschlagbar, wenn ich daran denke was wir beim ATG bezahlt hab.

gruß

michl

Mb trac 1300
27.04.2006 18:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bauernpower Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 399
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 3
Beitrag #81
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Zum fahren mit Pflanzenöl sollte man sich schon etwas auskennen..daher les dich in Foren wie FMSO ein und kauf Dir dann bei den speziellen Händlern die klamotten ein und bau sie ein...

Die Schaltung bekommste net mit ner optimalen Anordung in nen Trac..dann gibts lange wege und und und..

Nur MB......sonst nix..
http://www.fluid-training.de
28.04.2006 07:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Weder Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 165
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 3
Beitrag #82
RE: Rapsöl-Tanken ??????
und und noch viel schlimmer, das ding nennt sich Eintanksystem und ist durchgängiger Müll!

Probleme:
1.Der Motor muss mit eiskaltem Rapsöl in Pumpe und Filter starten (wenn er überhaupt anspringt)=> in kürzester Zeit EP und/oder Motorschaden:mad:
2.Sollte der Motor dann tatsächlich warmlaufen wird der gesamte Tankinhalt auf über 70°C aufgeheizt, bei bis zu 240 Liter ist das eine Ewigkeitsarbeit, ganz abgesehen von der Gefahr:eek:
3.Die el. Heizung frisst über 37 Ampere also darfst du nur ohne LichtCool oder andere grössere Verbraucher fahren, abgesehen davon schafft die das ohne KGR sowieso nicht bei dem Durchfluss vom Trac
4.Es werden keine grösseren Leitungen und Verschraubungen/Nippel mitgeliefert, wenn es also kälter wird kommt kein Saft mehr aus dem Tank!
...............
vergiss es!!!

Dann schon eher das Zweitanksystem
aber das kostet dann mit den zusätzlich benötigten Teilen (Tank Leitungen Nippel, Filter..) auch soviel wie ein ATG-System (das dann auch ein Tüv Gutachten hat, das sehr wohl eingetragen werden muss!).

MfG Wilhelm

MB-trac - pure Freude
28.04.2006 08:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hotsemo Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 40
Registriert seit: Apr 2006
Bewertung 0
Beitrag #83
RE: Rapsöl-Tanken ??????
So. Moin zusammen. Jetzt ist erstmal vorbei mit mitlesen, jetzt will ich wenigstens auch mal ab und zu meinen Senf hier abgeben. Ist zwar ein etwas holpriger Einstand, bin halt so.

Zu Weder:

zu 1. So weit korrekt, aber da es sich um eine Reiheneinspritzpumpe handelt, geht diese vom kalten Rapsöl nicht kaputt, dies ist nur bei Verteilereinspritzpumpen der Fall.
zu 2. Es geht ja nicht darum, den gesamten Tankinhalt aufzuheizen, sondern das PÖL vor der ESP auf Temoeratur zu bringen, und das ist mit dem WT auch ohne KGR kein Problem.

Nichts desto trotz taugt das Eintanksystem für den Direkteinspritzer im MB nicht, wie Bauernpower schon sagte. Ich weiss jetzt nicht, was ein Umrüstsatz vonm ATG kostet, aber die Teilekosten für ein Zweitanksystem im MB liegen bei ca. 350€. Das hab ich zumindest ausgegeben.
Lies dich schlau im genannten Forum, Pölfahren ist nicht nur Umrüstsatz einbauen und losfahren.
Ciao, Sebastian!

Auch ein MB darf mal verkauft werden.
28.04.2006 09:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Weder Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 165
Registriert seit: Nov 2004
Bewertung 3
Beitrag #84
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Nachtrag:

hab zwar den ursprünglichen Verfasser noch nicht ausgemacht aber
Hier steht folgendes:

Zitat"
beim surfen habe ich was interessantes gefunden:

Sehr wichtig ab "Die Reste einer kaputten Pumpe....."

(PKW Motor Direkteinspritzer)

Die Grundregeln:

1.) Das Öl muß auf 80°C oder mehr aufgeheizt werden bevor es in die ESP gelangt.
2.) Das Öl darf nicht in der ESP oder den Einspritzdüsen (ESD) kalt werden. Der Motor muß mit Diesel gestartet und warmgefahren werden.

3.) Da kaltes PÖL eine viel höhere Viskosität hat als Diesel, darf man es der ESP nicht zumuten, kaltes Öl zu pumpen.


Warum?
1.) Das PÖL muß aufgeheizt werden, um die Viskosität in der Pumpe und den ESD zu senken um damit eine vollständige Verbrennung des Glyzerins zu erwirken ohne, daß die Zylinder verkleben. Bei 80°C hat reines PÖL etwa dies selbe Viskosität wie Diesel bei 10°C. Die Heizmethoden gehen von elektrischen Vorheizern bis hin zur Nutzung der Auspuffwärme. Aber die gebräuchlichste Methode ist die, das Kühlwasser des Motors durch einen Wärmetauscher in der Kraftstoffleitung zu leiten. Ich selbst nehme noch eine zusätzliches Heizelement zu Hilfe.


Ein Magnetventil gesteuertes Umschalten übernimmt den Wechsel zwischen Diesel und PÖL wenn das PÖL heiß genug ist. Die Kraftstoffversorgung wird wieder zurückgeschaltet, einige Zeit bevor der Motor abgestellt wir, damit der Diesel in die Pumpe und die ESD fließt. Die ESP wird vom Nockenwellen Zahnriemen angetrieben und pumpt daher in Abhängigkeit von der Drehzahl des Motors. Leider ist auch die Menge des benötigten Kraftstoffes abhängig von der Drehzahl des Motors UND der Position des Gashebels und so pumpt die Pumpe mehr Kraftstoff als benötigt wird und führt den nicht benötigten Kraftstoff wieder zurück in den Tank. Dadurch wird das Kraftstoffsystem zugleich auch entlüftet. Leider darf man kein rücklaufendes PÖL in den Dieseltank leiten, aber umgekehrt funktioniert es.


2.) Dies ist ein schwieriger Aspekt, den manche gerne übersehen: Aufgrund der Entlüftungsfunktion der Rücklaufleitung sollte man den Rücklauf nicht mit dem Vorlauf kurzschließen. Den nachfolgenden Text hat ein Teilnehmer der Pflanzenöl Mailingliste netterweise zur Verfügung gestellt und er hat mich überzeugt!

Die Reste einer kaputten Pumpe brachten mich zu der Frage, ob ich meine Pumpe nicht etwa zerstöre. Also installierte ich ein Unterdruck Meßgerät in die Ansaugleitung und das war das Ergebnis: Ich ließ den Motor auf Betriebstemperatur kommen und betätigte den Umschalter. Mit Diesel und Rücklauf in den Tank hatte es 1,25 psi. Als ich dann auf PÖL umschaltete stieg der Unterdruck auf 2,5 psi. Als die ESP 175°F hatte sank der Unterdruck auf Normalwerte. Hierbei ging der Rücklauf wieder in den Vorlauf der Pumpe. Bei Rücklauf des PÖLs in den PÖL Tank und halbwarmem System stieg der Unterdruck auf 10 psi- steigend. Mit nicht kurzgeschlossenem Rücklauf und einer ESP Temperatur von 175°F betrug der Unterdruck -5 (vier mal so hoch, wie er sein sollte) und konnte nicht weiter verringert werden. Die ESP schickt ungefähr viermal soviel wie der Motor eigentlich braucht durch den Rücklauf wieder zurück in den Tank. Es muß die Pumpe schon ziemlich verschleißen, wenn sie den ganzen Sprit vom und in den Tank pumpen muß und man braucht ggf. eine Zusatzpumpe. Ich behaupte an dieser Stelle mal, daß ein Unterdruckmeßgerät bei allen Fahrzeugen, die mit PÖL fahren sinnvoll ist. Es kann anzeigen ob ein Filter oder Kraftstoffleitung verstopft oder der PÖL Tank leer ist. Ich wüßte nicht wie ich ohne das ausgekommen wäre bisher. Zum Glück habe ich den Rücklauf nicht zurück in den Tank geleitet, sonst würde ich vielleicht meine kaputte ESP jetzt durch eine neue ersetzen müssen."


Klingt zumindest plausibel oder!
zu 2: Ist klar das der Tank nicht aufgeheizt werden soll, aber er wird aufgeheizt und das im Sommer nicht zu knapp!

MB-trac - pure Freude
28.04.2006 15:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
michl_ Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 104
Registriert seit: Mar 2005
Bewertung 0
Beitrag #85
RE: Rapsöl-Tanken ??????
servus

@Sebastian und Jörg
Wir haben ( falls net scho mit gegriegt) auch nen 2-Tank-System im Trac drin. Und haben auch scho Erfahrungen mit Pöl gemacht. Wink

Mit dem Thema Pöl habe ich mich schon länger auseinander gesetzt.

Aber Eintank-Systeme kenn ich halt nur so vom Hören.

Werde jetzt mal mich mit den Eintank-Systemen näher beschäftigen.

Außerdem Sebastian schrieb das die Reiheneinspritzpumpe von kaltem Pöl nicht kaputt geht. Ich weiß da was anderes. Von meiner Fachwerkstatt erzählte ein Mechaniker, sie haben bei einem 1500er die Einspritzpumpe aufgrund des Pöl austauschen müssen.

gruß

michl

Mb trac 1300
28.04.2006 16:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hotsemo Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 40
Registriert seit: Apr 2006
Bewertung 0
Beitrag #86
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Nabend!
Reiheneinspritzpumpen werden vom Motoröl geschmiert, sie sind deshalb nicht von den Schmiereigenschaften des PÖLs abhängig. Natürlich hat sie aufgrund der höheren Viskosität mehr zu schaffen. Aber im KFZ-Bereich pölen alle Benz-fahrer ihr Auto im Eintank, da diese halt auch die R-ESP haben. Autos wie mein Golf z.B. haben eine Verteiler-ESP. Diese besitzt nur einen Förderkolben für alle Zylinder des Motors, dieser macht dementsprechend 4 oder 6 oder.. mal so viele Hübe wie die Kolben der V-ESP. Hinzu kommt, dass dieser Kolben vom Kraftstoff geschmiert wird. Deshalb kann es hier dazu kommen, dass bei kaltem, hochviskosem PÖL der Schmierfilm zwischen Kolben und Zylinder abreisst, dann reibt Metall auf Metall und das führt zum Fressen des Kolbens. Ich glaube fast keinem, wenn jemand sagt, das ist vom PÖL kaputtgegangen, ohne es selbst gesehen zu haben. Es gibt viele verschiedene mit PÖL zusammenhängende Ursachen, warum z.B. eine ESP kaputtgeht. Was den KGR mit dem Unterdruck angeht: Es fördert speziell bei MB nicht die ESP den Kraftstoff im Kreis, sondern die kleine Vorförderpumpe. Diese fördert in der Regel aus dem Tank durch den Filter in die ESP, und um da wieder rauszukommen, muss der Kraftstoff ein Drosselventil passieren, welches den Vordruck in der ESP aufrecht erhält. So herrscht zwischen Vorförderpumpe und Drosselventil, also in der ESP, immer ein Überdruck, bei höher viskosem PÖL sogar u.U. ein grösserer als mit Diesel, da es schwerer durch die Drossel geht. Man müsste mal nachhaken, wo im oberen Beitrag der Unterdruck gemessen wurde. Beim KGR immer wichtig: den Filter immer vor die ESP, nicht in eine Saugleitung, damit der im Kreis gepumpte Kraftstoff immer vom möglichem Abrieb der ESP etc. befreit wird. Was die Entlüftung des KGR angeht: wenn man die Magnetventile manuell schalten kann, also ohne irgendwelche Timer, kann man ohne Probleme den KGR kurz öffnen, um mit PÖL zu spülen, um so Luft durch den Rücklauf in den Tank zu spülen. Die Leckölleitung der Düsen sollte beim KGR in die Spülleitung verlegt werden, nicht im KGR enden, da hierdurch Luft ins System gelangen kann.

So, freue micht auf weitere Diskussion,ciao, Sebastian!

Auch ein MB darf mal verkauft werden.
29.04.2006 19:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ruegenfarmer Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 108
Registriert seit: Feb 2008
Bewertung 0
Beitrag #87
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Moin zusammen!
Wollt jetzt auch mal ne Runde "mit Pölen" !
Hab jetzt schon zwei Schlepper auf das Zweitanksystem von Rapstruck umgebaut,nen 824 Fendt und nen JCB 185-65.Hab mich sehr lange mit dem Thema beschäftigt,bevor ich umgerüstet habe,und da kam mir dieses System am logischsten und vertrauenswürdigsten vor.
Bis zum Sommer wird der Mähdrescher auch noch umgerüstet.
Und wenn dann nach der Ernte Zeit ist,wird die Rapspresse auch noch gebaut!
22.05.2006 11:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
bördebauer Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 1
Registriert seit: Oct 2007
Bewertung 0
Beitrag #88
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Hallo,
bin neu hier und habe mit Begeisterung Eure Beiträge gelesen.
Ich fahre seit gut einem Jahr auch mit Pöl im 2-Tank.
Bisher habe ich bei Vollastarbeiten gute Erfahrungen gemacht.
Bei Teillastarbeiten (Düngerstreuen, Spritzen) mische ich 10% bis 20% Diesel dazu, da der Motor an zu nageln fing. Vermutlich Verkokung der Düsen.
Fahrt Ihr noch Pöl oder habt Ihr das Pölen bei den Erhöhten Preisen eingestellt?
Grüße BB
06.10.2007 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Allgaier Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 27
Registriert seit: Sep 2004
Bewertung 0
Beitrag #89
RE: Rapsöl-Tanken ??????
Grüß euch

also wir fahren jetzt auch seit gut einem Jahr mit unserem 6910 , mit 2-Tank-System. Bis jetzt sind wir was Motor und Leistung angeht sehr zufrieden. Häuptsächlich fahren wir mit ihm im Volllastbereich, sprich Grubbern, Pflügen usw, oder auf der Straße wenn er gscheid ziehen muss. Einzige Reperatur bis jetzt waren 6 neue Düsen. Mehr Probleme macht(e) uns die Elektronik wie Platine oder die Magnetventile die das Umschalten steuren. Der Umbausatz ist von Rapstrack und wurde von unserer Hirsch-Klinik eingebaut.
Übringes pressen und filtern wir unser Öl selber. Die Presse ist von Anton Fries und dazu noch einen Setimenter. Von da aus geht es nochmal in einen kleinern Setimenter (Eigenbau) und dann in unsere Kammerfilterpresse auch Marke Eigenbau. Zum Schluss durchäuft das Öl noch einen Kerzenfilter und fertig. Wenn ihr wollt kann ich gerne mal en Bild davon machen und wenns geht hier reinstellen.

Jetzt hääte ich noch eine Frage und zwar ist der Motor vom 1100er Rapsöltauglich. Als wir letzens mit jemand gesprochen hatte versicherte er uns der das es nicht möglich sei, da er zu wenig Hubraum hat. Was meint ihr dazu????

mfg Michael

Der Intercooler - unser stärkstes Stück
09.11.2007 15:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
heinzlmair Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 20
Registriert seit: Jul 2004
Bewertung 0
Beitrag #90
YTRAC04 RE: MBtrac mit Rapsöl fahren?
Hallo, wir haben unsere Rapsölpressanlage aufgegeben und verkaufen die Teile:.. er ist noch zu haben:
2 Absetzbecken a' 300 liter mit auslauf
2 Schneckenpressen Fries mit Antrieb und steuerung
1 Motan, Raps-ansauger als zuführung zur Presse
1 Rapsöltank, Edelstahl doppelwandig 15.000 ltr.
1 Pellet-behälter mit Vibrator für auslauf....
Auf Wunsch kann ich gerne Fotos senden...

und noch:
1 Amazone Kipptank
12.02.2017 13:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation