Antwort schreiben 
Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Verfasser Nachricht
Peppi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 146
Registriert seit: May 2006
Bewertung 2
Beitrag #1
Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Hallo Gemeinde,

ich hab in der neuen Profi von dem Gerät Megapuls von der Firma Novitec gelesen, soll müde Batterie wieder auf vorderman bringen.

Nun kann ich mir nicht so recht vorstellen das dass funktioniert.
hat von euch jemand dieses Gerät im Einsatz und kann hierzu etwas berichten?

Beste Grüße

Bernhard
26.12.2011 23:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.318
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 27
Beitrag #2
RE: Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Hallo Bernhard,

sowas nur etwas größer gibt es im Eletrostaplerbereich.
Ich bin nicht ganz vom Fach aber soviel ich weis soll damit einer Sulfatierung der Bleiplatten entgegen wirken.

Ich glaube aber nicht,dass dies bei normalen 12V Batterien notwendig ist um die Lebensdauer oder sonstige Eigenschaften zu erhöhen.

MFG
Berni
27.12.2011 00:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christoph MB700 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 226
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 2
Beitrag #3
RE: Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Servus,

eine bekanntere Version dieses Gerätes ist das Cetek Erhaltungsladegerät.
Stimmt schon so wie Bernhard es geschrieben hat, es beugt vor Sulfatierung der Bleiplatten in der Batterie vor.
In der Meisterschule hat unser Elektrikgott von den Geräten geschwärmt und der Mann hat wirklich Ahnung, er sagt es vollbringt keine Wunder, aber es trägt wenn man es auf Dauer anwendet erheblich zur Lebensdauer einer Batterie bei.
Wenn du allerdings deinen Trac täglich verwendest wirst du das Gerät nicht brauchen. Wir haben es in unserem Feuerwehrfahrzeugen verbaut, ein Bekannter hat es in das Auto seines Opas und das seiner Mutter eingebaut und schwört darauf.
Das Gerät ist also eher für Fahrzeuge die eine ganze Zeit lang stehen bis sie das nächste mal verwendet werden.
Es entlädt und lädt die Batterie immer wieder in bestimmten Zyklen und beugt somit der Ablagerung von Bleisulfat an den Bleiplatten vor.

Hoffe ich hab es etwas begreifbar erklärt! Tongue

Grüße Christoph

MB Trac, do geht was!
27.12.2011 01:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wolfi-Nö Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.128
Registriert seit: Jan 2011
Bewertung 46
Beitrag #4
RE: Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Hallo zusammen,

wie Christof schon geschrieben hat ist so ein Gerät speziell das cetek nicht schlecht für Fahrzeuge die nicht oft benutzt werden. Das Cetek hat ein spezielles Programm das die Batterie lädt, bzw. entlädt. Das ist einfach nur bequem, man kann es dauerhaft angeschlossen lassen.
Problem bei Batterien ist, das beim entladen bzw. der Selbstentladung feinkristalllines Bleisulfat entsteht. Wird die Batterie nicht geladen, bildet sich aus den Feinkristallen Grobkristalle die sich auf den Bleiblatten ablagern, nicht leitend sind und somit Teile der Batterie nach und nach absterben und die Startleistung abnimmt. Man könnte dies auch selbst machen mit einem herkömlichen Ladegerät, ich habe aber die Erfahrung gemacht das diese die Batterie nicht vollständig auflädt, ein Cetek jedoch schon. Wir ham 5 Stück von denen 2 große Bosch. Jeder nimmt wenns net eilig ist das CetekSmileSmile

@Christof, wie hieß dein Elektrikgott in der Meisterschule bzw. wo warst du??

Grüße Wolfi

Grüße Wolfi

MB Trac, Leidenschaft die in der Kindheit beginnt...Smile

MB Trac 900 Turbo, 1100 Turbo und 1600 Turbo
27.12.2011 17:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Peppi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 146
Registriert seit: May 2006
Bewertung 2
Beitrag #5
RE: Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Hallo zusammen,

danke für eure schnellen antworten.

Mein Trac kommt leider nicht jeden Tag zum Einsatz Sad dann kann es schon mal vorkommen das die Batterie nicht mehr ganz so viel Power zum Starten hat.
Ich schau mir mal das Ctek Ladegerät an hab schon viel gutes darüber gelesen, nur noch nie das die auch so eine Puls Funktion haben. Nur dann barauch ich eine Steckdose in der näheSad die ich noch nicht habe,
im Moment muss ich immer noch ein Kabel zum Nachbarn rüberziehen und Strom schnorrenSmile )
wenn die Ctek nur nicht so teuer wären... Wäre die Entscheidung auch einfacher.......Big Grin

Beste Grüße
Bernhard
27.12.2011 20:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christoph MB700 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 226
Registriert seit: Dec 2008
Bewertung 2
Beitrag #6
RE: Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Servus Wolfi,

ich war in Landshut in der Handwerkskammer dieses Jahr im Sommerkurs, der Dozent war der Herr Fink, super netter Kerl mit einem Wissen das seines gleichen sucht!

Grüße Christoph

MB Trac, do geht was!
27.12.2011 23:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
spl-bua Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 2.318
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 27
Beitrag #7
RE: Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Hallo,

der Sulfatierung kann man aber auch ein wenig vorbeugen,durch laden und entladen der Batterie.
Wichtig ist auch die Säuredichte zu Spindeln.Denn nur eine hohe Säuredichte von 1,26 bis 1,30 trägt zum Abbau der Sulfatschicht bei.

Keine Ahnung was der Pulser kostet,,-aber Ich würde mir den Pulser sparen.

MFG
Berni
28.12.2011 10:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #8
RE: Novitec Megapulse (Batteriepulser)
Hallo Leuts,

den Pulser habe ich schon etliche Jahre und er funktioniert tatsächlich, wie die mehrjährige Erfahrung zeigt.

Man kann in der Tat auch ohne Pulser die Sulfatierung im Vorfeld verzögern, ganz verhindern kann man sie aber nicht. Dabei helfen auch die Ladeautomaten nicht, da sie die Ladeschlussspannung peinlich genau einhalten und ein Cracken bereits sulfatierter Platten dadurch verhindern. Auch die sogenannten "Akkujogger" lösen das Problem nicht, sondern verzögern es nur.

Infos über die Technik, die Eigenschaften und den Umgang mit Bleiakkus gibt es hier:
http://www.elweb.info/projekte/dieterwerner/AKKU1A1.pdf

FG
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.12.2011 11:42 von holgi63.)
28.12.2011 11:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation