Antwort schreiben 
Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Verfasser Nachricht
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.762
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #76
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
(15.09.2011 17:34)trac_techniker schrieb:  ...
(15.09.2011 16:48)holgi63 schrieb:  ... von innen nach außen durchflossen ...

Wenn mich nicht alles täuscht werden die Filter genau umgekehrt, also von aussen nach innen durchflossen Wink

mfg
Bernhard

Hallo Bernhard,

danke für Deinen Beitrag und Korrektur! Selbstverständlich hast Du recht, innen ist der "Reinraum" des radial durchflossenen Filtereinsatzes. Der Grund ist, dass dieser Filtereinsatz außen immer mehr Oberfläche hat, als innen, weshalb der Schmutzraum außen ist, wo der Schmutz mehr Platz hat.
Sorry, den Artikel hatte ich zwischen Tür uns Angel verfasst, dann kommt schon mal sowas bei raus...

Also: Fließrichtung von außen nach innen!

FG
Holger

PS:
Wieder mal nicht zu fassen: Eben kam die Lieferung des Filterkopfes - verkehrt!
Allerdinge gibt es die Hoffnung, dass es den richtigen doch gibt, denn in der Original BOSCH-Verpackung lag ein Kopf mit einer anderen Endnummer, als auf der Verpackung drauf stand.
Also wieder ein paar Tage warten...

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
16.09.2011 15:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mitch Offline
Stammgast
*

Beiträge: 279
Registriert seit: Feb 2006
Bewertung 3
Beitrag #77
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Leute.,
erst mal ein dickes Lob an Holger für die Aufklärung SmileSmile

War mir so eigentlich nicht Klar.
Möchte meine Filterung auf alle Fälle auch umbauen.
Wie oft muss ich dann die Filter tauschen ?
Reicht 1x pro Jahr.Bezüglich der Wasserabscheider reicht wohl 1x pro Monat oder ?

mfg

Christian

MB-Trac 1000 das beste von Mercedes
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.10.2011 17:36 von mitch.)
22.10.2011 20:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mitch Offline
Stammgast
*

Beiträge: 279
Registriert seit: Feb 2006
Bewertung 3
Beitrag #78
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Leute,

hab heute auch meine Filter umgebaut.

Vorsicht beim Einbau der besagte Filterträger muss ca.1 cm nach oben gesetzt werden,da er sonst an der Motorhaube an geht.


mfg


Christian

MB-Trac 1000 das beste von Mercedes
15.11.2011 21:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Abhoiza Offline
Stammgast
*

Beiträge: 556
Registriert seit: Aug 2005
Bewertung 18
Beitrag #79
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Zitat:Wieder mal nicht zu fassen: Eben kam die Lieferung des Filterkopfes - verkehrt!
Allerdinge gibt es die Hoffnung, dass es den richtigen doch gibt, denn in der Original BOSCH-Verpackung lag ein Kopf mit einer anderen Endnummer, als auf der Verpackung drauf stand.
Also wieder ein paar Tage warten...


Servus Holger, wollte fragen ob es was neues gibt in Sachen Filterkopf ?

Gruß Anton

Nur Knechte sitzen auf der Hinterachse
01.12.2011 19:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.762
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #80
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Anton,

sorry, aber ich warte noch immer auf eine Stellungnahme von BOSCH.
Eine Recherche über einen Händler blieb ergebnislos, ich habe aber Deine Erinnerung zum Anlass genommen, noch einmal an BOSCH zu schreiben.
Die Nummer war falsch und doch nicht falsch, denn sie war bloß die Nachfolgernummer in der Verpackung des Vorgängers, aber trotzdem falsch, weil verkehrt von BOSCH herausgesucht:

Den fast richtigen Filterkopf habe ich und fast richtig heißt Befestigungsflansch vertikal. Mit einem Winkelblech mit 4 Löchern könnte man diesen schon einbauen, aber ich warte noch immer auf die Nummer für den gleichen Filterkopf mit horizontalem Flansch, wie auch die Originalfilter am Trac befestigt sind.

Schade, denn ich wollte dieses Thema eigentlich längst abgeschlossen haben, aber wenn man bei einem Konzern nur Fragen stellt und keine Millionenverträge unterschreibt, muss man wohl warten können...
Auch die Antwort zum Thema Filterheizung (hier stand MAHLE in der Pflicht), wird vom Hersteller ständig verschleppt, ignoriert, liegengelassen...

FG
Holger

Der Filterkopf mit dem vertikalen Flansch hätte evtl. den Vorteil, dass man das Blech so gestalten kann, dass der Filter in der Höhe etwas variabel angepasst werden kann, aber es erfordert eben die Anfertigung dieses Bauteils.
Keine technisch anspruchsvolle Geschichte, aber es muss eben gemacht werden.
Der Filterkopf mit dem vertikalen Flansch hat die BOSCH-Nummer 1 455 525 041.
Nicht wundern, wenn stattdessen 1 455 525 042 geliefert wird.

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.2011 14:01 von holgi63.)
12.12.2011 13:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Abhoiza Offline
Stammgast
*

Beiträge: 556
Registriert seit: Aug 2005
Bewertung 18
Beitrag #81
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Vielen Dank erst mal, für deine ganzen Mühen in Sachen Filterung, ich werd mir dann den vertikalen Halter bestellen und sorgfälltig einbauen.
Ist dann ein Unterschied wenn ich anstatt 1 455 525 041. dann die Nummer 1 455 525 042 bekomme ?

Gruß Anton

Nur Knechte sitzen auf der Hinterachse
12.12.2011 14:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.762
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #82
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Anton,

laut BOSCH sind die Teile identisch, nur die Nummer nicht.
Weshalb weiß BOSCH wahrscheinlich selbst nicht...

FG
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
13.12.2011 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heinz Offline
Stammgast
*

Beiträge: 285
Registriert seit: Dec 2003
Bewertung 6
Beitrag #83
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Zusammen,

habe heute an meinem 900er die Kraftstofffilter (BFU700x) gewechselt, stutzig geworden, weil P707 verbaut war..............und erst danach dieses Thema entdeckt.Sad

Zuerst mal herzlichen Dank an alle (und insbesondere Holger), welche sich eingehend mit dem Thema und der Lösungsfindung beschäftigt haben. Nun bin ich auch sensibilsiert und will in naher Zukunft meine beiden Tracs umrüsten.

Nachdem sich bei einem Freund an seinem neuen Deutz der Kraftstofffilter innerhalb kürzester Zeit zugesetzt hat, recherchierte er auch ein wenig zum Thema Qualität des Dieselkraftstoffes. Es haben sich die Aussagen von Holger bestätigt. Interessant ist auch, daß Winterdiesel (wahrscheinlich zum Erreichen der Kältefestigkeit) qualitativ hochwertiger zu sein scheint, als Sommerdiesel.

@Holger: Gibt es schon Neuigkeiten beim Filterkopf mit vertikaler Befestigung und Durchfluß "in Reihe"?

Würde dann die Lösung mit Wk842 und WDK725 verwirklichen.

Gruß und Danke

Heinz
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.03.2012 10:39 von Heinz.)
03.03.2012 20:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Volker75 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 226
Registriert seit: Jan 2012
Bewertung 5
Beitrag #84
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo zusammen,

Wer nicht an der Tankstelle tankt, hat die Möglichkeit Diesel ohne Biokomponente liefern zu lassen.

Diesel ohne Biokomponente wird heute 'wieder' in den Notstromversorgungen eingefüllt. Einfach um die besagten Nachteile der Biozusätze zu umgehen.

Grüße Volker
04.03.2012 10:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heinz Offline
Stammgast
*

Beiträge: 285
Registriert seit: Dec 2003
Bewertung 6
Beitrag #85
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Zusammen,

nachdem sich nun herausgestellt hat (wie schon fast befürchtet), daß die Entlüftungsschraube am Filterkopf nicht dicht istSad, habe ich mir nun auch einen neuen parallelen Doppelfilterkopf und 2x WDK 725 zugelegt und in meinen 900er mit OM364 eingebaut (konnte nicht warten, da ich den Trac grad dringend brauche).
Bitte beachtet, daß wie von Christian schon erwähnt, der Filterkopf ca. 1cm höher gesetzt werden sollte, damit er nicht mit dem Rahmen der Motorhaube kollidiert.

Gruß

Heinz
07.03.2012 22:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.762
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #86
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Männers,

es tut mir sehr leid, aber ich befürchte, dass ich zum Thema gestufte Filterung keine brauchbaren Auskünfte von BOSCH mehr bekommen werde.
Habe heute noch ein letztes Mal eine Erinnerung zur Erinnerung zur Erinnerung meiner Anfrage geschickt, aber die wird, wie seit Monaten wahrscheinlich wieder nicht beantwortet werden.

So sieht es derzeit also aus, dass es einen gestuften Filterkopf mit vertikalem Flansch gibt und ob es denselben mit horizontalem Flansch gibt, will man mir nicht beantworten.
Zudem sieht es danach aus, dass der vertikale Kopf ebenfalls nicht mehr nachproduziert wird.

Aus diesem Grund würde ich für die Empfehlung des Umbaus den gestuften Filter zwar empfehlen, aber es zeichnet sich ab, dass das Teil bald schon nicht mehr lieferbar sein dürfte.
Im Ersatzteilwesen für den IHC ist der Kopf noch erhältlich, aber teuer.
Die TROST- und die CARAT-Gruppe können noch liefern, aber wie lange noch?

Also sollten wir uns mit der parallelen Variante arrangieren. Evtl. könnte man anstelle des Siebvorfilters noch eine höherwertige (kleine und kompakte) Vorfiltereinheit vorsehen.

Das ist jetzt keine Katastrophe, denn die parallele Filterung funktioniert ebenfalls problemlos und im Fall der hängenden Montage des Filterkopfes (wie beim MBtrac immer der Fall) geht die Wahrscheinlichkeit, beim Wechsel Schmutz bis zur Pumpe zu riskieren, gegen Null.
Vorteil des parallelen Filters ist immer der bessere Strömungswiderstand.

Da die Patronen im EK kaum unterschiedliche Preise haben, ist es auch kostenseitig zu verkraften.

Hoffentlich vergesse ich es nicht, aber zum Klönabend wollte ich einen kompletten Satz (mit Stufenkopf) mitbringen. Hartmut kann ja vielleicht - wenn noch nicht eingebaut - den parallelen Kopf noch mal mitbringen.

FG
Holger

PS: In der Schlepperpost oder der Oldtimer Traktor war vor einiger Zeit ein Bericht drin, dass in der Oldtimer-NFZ-Szene das Problem mit schlechter Kraftstoffqualität auch langsam durchsickert, auch wenn die dort noch keine brauchbaren Rezepte anbieten konnten, aber Fakt ist, das Thema bleibt spannend.

In den nächsten Tagen werde ich einen Beitrag zum Thema Motorenöl verfassen, denn ich habe dank eines rührigen Händlers neue Erkenntnisse zum Thema innermotorische Korrosion (Kondenswasserbildung, etc.) und deren Vermeidung bekommen.

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.03.2012 10:18 von holgi63.)
08.03.2012 10:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pit7 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 41
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 0
Beitrag #87
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo zusammen,
mein Kopf brummt nur noch nach dem Lesen der 86 Beiträge.

Könnte jemand mit Durchblick und Erfahrung nochmal ein Fazit mit bewährten Lösungen aufzeigen ?
Bitte dabei nicht nur den Königsweg mit Vorheizung usw. sondern auch einfacher realisierbare Lösungen bescheiben oder zitieren.

Vorerst vielen Dank
Peter
11.03.2012 15:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heinz Offline
Stammgast
*

Beiträge: 285
Registriert seit: Dec 2003
Bewertung 6
Beitrag #88
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Zusammen,

auf Wunsch hier mal ein Bild vom 2x WDK725 in meinem 900er mit OM364.
   
Ich habe 4 Beilagscheiben (wird später noch durch ein Flacheisen ersetzt) zwischen Filterkopf und Träger (1) gesetzt, damit die Filter nicht am Rahmen der Motorhaube anschlagen (2).

Nun habe ich mir das ganze auch mal an meinem 1300er, BJ 1977 betrachtet.
   
Hier geht der Rücklauf von der Einspritzpumpe (3) zu einem T-Stück (2, verdeckt), welcher nun zum Tank und zum Filterkopf (1) geht. Da der empfohlene Filterkopf hier keinen Anschluß hat, wäre nun meine Frage, wie hier zu verfahren ist?
- T-Stück herausnehmen und direkt zum Tank?
- Am Zulauf zum Doppelfilterkopf anschließen?

Ich denke mal, daß dies mehrer Miglieder interessiert, welche einen Trac der älteren Generation besitzen.

Gruß

Heinz
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.2012 21:01 von Heinz.)
11.03.2012 17:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pit7 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 41
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 0
Beitrag #89
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Heinz,

danke für die schnelle Antwort.

Hatte gelesen dass Du einen neuen Doppelfilterkopf verbaut hast.
Muß ich da auch einen anderen Kaufen ? Motor OM 314A und 314 in den 2 kleinen ( 700 900)Trac`s.
Ein Doppelkopf wurde schon mal erneuert da ich an den super emfindlichen Entlüftungsschrauben und nicht an den unemfindlichen
großen Ein und Ausgangsmuttern entlüftet habe.
Möchte halt gerne ausser den neuen Filtern und der Höherlegung alles bereit haben sobald es an den Umbau geht.
Ersatzteinummern für den richtigen und falschen Doppelfilter Kopf wären evnt. gut da mein Händler mit Paraleller Filterung nichts anfangen kann.

Gruß Peter
11.03.2012 23:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Heinz Offline
Stammgast
*

Beiträge: 285
Registriert seit: Dec 2003
Bewertung 6
Beitrag #90
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Peter,

Stefan hat die Teile schon in seinem Beitrag #57 aufgelistet. Ich habe den Doppelfilterkopf im gleichen Shop bestellt.

Anscheinend wurde das Thema auch beim Klönabend (konnte leider nicht teilnehmen) diskutiert. Ob sich dort noch eine andere Lösung herauskristallisiert hat, weiß ich leider nicht.
Ich kann auch leider nicht beurteilen, ob bei Deinen Trac´s beim orginalen Filterkopf eine Rücklaufleitung angeschlossen ist (wie bei meinem 1300er in Bild2 (3)). Hier warte ich noch auf Empfehlungen unserer Spezialisten.

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben.

Gruß

Heinz
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2012 08:46 von Heinz.)
12.03.2012 08:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation