Antwort schreiben 
Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Verfasser Nachricht
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #46
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Alex,

BOSCH ist für Filterköpfe auch eine Adresse. Viele Schlepper hatten diese als EA.

Zum Ausräumen des letzten Zweifels, ob er wirklich seriell ist, gibt es eine einfache Prüfmethode:

Das Zentralrohr des in Reihe betrachtet letzten Filterkopfes mit dem Finger zuhalten und in den Ausgang des Filters hineinblasen. Jetzt muss alles dicht sein, wenn der Kopf seriell geschaltet ist. Wenn er parallel geschaltet ist, bläst er aus dem anderen (in Reihe betrachtet ersten) Zentralrohr.

FG
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
13.06.2011 16:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.809
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #47
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
(13.06.2011 16:01)alex800 schrieb:  Ich denke, du willst wissen, ob die Filter wirklich in Reihe geschaltet sind - ja!

Nein, ich wollte schauen wie der Kopf montiert wird.

Leider hat er die vertikale Befestigung.
Für den MBtrac bräuchten wir die horizontale Befestigung (ohne etwas umzubauen...)

Die Fließrichtung vom Diesel passt aber schonmal (von rechts nach links)


(13.06.2011 16:01)alex800 schrieb:  Wenn man in den Eingang des Filteranschlusses schaut, sieht es aus, als sei ein Kugelrückschlagventil verbaut. Die es läßt sich aber nicht betätigen. Vielleicht ist es nur ein herstellungsbedingter Verschluß, wegen der Reihenschaltung.

Genau, wie du sehen kannst, ist dein Kopf für beide Fließrichtungen des Diesels vorgesehen, welche dann mit den Bohrungen/Ausfräsungen und der Kugel passend geleitet wird...

Gruss Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.2011 16:27 von Hartmut.)
13.06.2011 16:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alex800 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 520
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 12
Beitrag #48
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Holger,

ich habs genauso gemacht - alles dicht! Der Filterkopf ist also nicht parallel. Da werde ich wohl morgen zwei Filter WDK725, einen für den "roten Teufel" und einen für mein "Dicken" kaufen müssen. Übrigens: Wenn man den Kopf vor sich hält mit dem Montageflansch von sich weg, ist rechts der Eingang und links der Ausgang. Wäre also schon nicht schlecht. Wenn ich das am 1300er richtig gesehen habe, würde das ohne riesen Umbau schnell passend zu machen sein.
13.06.2011 16:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.809
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #49
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Mein bestellter Filterkopf ist leider parallelgeschaltet, hat aber auch wie deiner die richtige Fließrichtung des Diesels..

Die Montageweise ist auch wie org. im trac horizontal...

Wir bräuchten nun also eine Kombination aus beiden Köpfen für die Premiumlösung...

Gruss Hartmut admin


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
                   

MBtrac, alles andere ist Behelf!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.2011 16:54 von Hartmut.)
13.06.2011 16:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #50
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo an alle,

horizontale Befestigung oder vertikale spielt doch keine dramatische Rolle. Ein kleines Winkelblech mit ein paar Bohrungen als Adapter und schon passt das.

Aber habt doch noch ein wenig Geduld, wenn es den seriellen von links nach rechts gibt, gibt es ihn auch umgekehrt und wenn es den seriellen in vertikaler Montage gibt, sollte es ihn auch in horizontaler gegeben haben.

Lasst uns doch erst die Recherchen professionell zum Abschluss bringen, dann sehen wir weiter.

Da es beheizte Köpfe wahrscheinlich nur als Einzelköpfe gibt, sollten wir für die, welche die Heizung wünschen, sowieso eine zusätzliche aus 2 Einzelköpfen bestehende Lösung realisieren. Die Verbindung erfolgt möglichst nur über einen einzigen Doppelnippel und danach sieht diese Lösung nicht erheblich anders aus, als mit Doppelkopf.

LG
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.06.2011 13:10 von holgi63.)
13.06.2011 16:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alex800 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 520
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 12
Beitrag #51
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hartmut,

die Fließrichtung ist bei meinem Filterflansch auch richtig, ich habe es vielleicht etwas kompliziert erklärt - ist wie auf deinem 1. Bild in obigem Beitrag.
Mal sehen, ob ich den Flansch auch schön montiert bekomme. Wenn alles gut geht, gibt´s in den nächsten Tagen Bilder davon.

@Holger: Sorry, du warst schneller...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.2011 16:36 von alex800.)
13.06.2011 16:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.809
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #52
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
(13.06.2011 16:34)alex800 schrieb:  die Fließrichtung ist bei meinem Filterflansch auch richtig, ich habe es vielleicht etwas kompliziert erklärt - ist wie auf deinem 1. Bild in obigem Beitrag..

Ich habe nichts anderes Behauptet...

(13.06.2011 16:16)Hartmut schrieb:  Die Fließrichtung vom Diesel passt aber schonmal (von rechts nach links)



(13.06.2011 16:32)holgi63 schrieb:  horizontale Befestigung oder vertikale spielt doch keine dramatische Rolle. Ein kleines Winkelblech mit ein paar Bohrungen als Adapter und schon passt das.

Holger,
Wenn die Leute noch basteln sollen, sehe ich für eine Nachrüstung schon schwarz...

Ideallösung in meinen Augen ist der Doppelfilterkopf in Reihenschaltung mit der org. Befestigungsvariante (horizontal).
Das ist für jeden ohne großen Aufwand einzubauen, und schreckt niemanden mehr davon ab...

Gruss Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
13.06.2011 16:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #53
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hartmut,

Deinen Einwand kann ich verstehen und auch nachvollziehen, ich bin sogar Deiner Meinung, dass der kleinstmögliche Umrüstaufwand die beste Lösung ist, aber trotzdem: Bitte erst mal die Bälle flach halten: Lass uns doch bitte erst klären, was es auf dem Markt gibt, bevor wir uns sicher sind, was es nicht gibt.

BOSCH Automotive Aftermarket habe ich soeben im Namen meiner Firma angefragt. Weitere 2 Händler hatte ich heute mittag schon angeschrieben, bevor ich Deine und Alex' Beiträge gelesen hatte.
MAHLE werde ich ebenfalls noch anfragen, aber morgen, heute ist Sonntag und das artet ja schon wieder in Arbeit aus, wie meine Frau zu recht feststellt... Cool

Solle am Ende wirklich ein Winkelblechlein nötig werden - wovon ich Stand jetzt nicht ausgehen möchte, lasse ich es in meiner Firma oder einem unserer Blechzulieferer in kleiner Losgröße bauen, dann kann jeder Nachrüster eines für kleinstes Geld erwerben, das dann auch ohne weitere Schrauberei passt.

Wir kriegen das schon hin und es macht Spaß, wie sich immer mehr hier konstruktiv einbringen!

Die Möglichkeit "notfalls" 2 WDK725 im parallelen Doppelkopf ohne weitere Vorfilterung einzusetzen, habe ich, soweit mir das mit meinen Bordmitteln möglich war, inzwischen auch überprüft:
Das ist ebenfalls machbar. Es entsteht zwar das etwas höhere Verschmutzungsrisiko beim Wechsel, da ungereinigter Diesel in die Leitung gelangen kann, dieses Risiko ist aber bei Wechselfilterpatronen in hängender Montage - und diese haben wir hier - sehr gering.
Von der Schmutzaufnahmekapazität (=Standzeit) müsste es ebenfalls passen, da der WDK725 schon das extra schmutzaufnahmefähige großflächige Vorvlies besitzt.

FG
Holger

(13.06.2011 16:44)Hartmut schrieb:  ...
Ideallösung in meinen Augen ist der Doppelfilterkopf in Reihenschaltung mit der org. Befestigungsvariante (horizontal).
Das ist für jeden ohne großen Aufwand einzubauen, und schreckt niemanden mehr davon ab...
...

...Ganz Deiner Meinung und genau den werden wir schon finden!

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.06.2011 21:07 von holgi63.)
13.06.2011 17:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.809
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #54
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Übrigens,
bevor nun einige voreilig zu ihrem Case Händler rennen, den IHC Filterkopf gibt es auch für das halbe Geld in dem Shop, wo ich den parallelgeschalteten Kopf gekauft habe...

http://shop.afterbuy.de/Filterkoepfe-Uni...fd961056a/

(13.06.2011 17:01)holgi63 schrieb:  Die Möglichkeit "notfalls" 2 WDK725 im parallelen Doppelkopf ohne weitere Vorfilterung einzusetzen, habe ich, soweit mir das mit meinen Bordmitteln möglich war, inzwischen auch überprüft:
Das ist ebenfalls machbar. Es entsteht zwar das etwas höhere Verschmutzungsrisiko beim Wechsel, da ungereinigter Diesel in die Leitung gelangen kann, dieses Risiko ist aber bei Wechselfilterpatronen in hängender Montage - und diese haben wir hier - sehr gering.
Von der Schmutzaufnahmekapazität (=Standzeit) müsste es ebenfalls passen, da der WDK725 schon das extra schmutzaufnahmefähige großflächige Vorvlies besitzt.

Ist diese Variante dann nicht noch viel besser?

Gruss Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.2011 17:15 von Hartmut.)
13.06.2011 17:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
alex800 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 520
Registriert seit: Feb 2009
Bewertung 12
Beitrag #55
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Super, Hartmut!

Ich nannte den Preis von CNH nur als Vergleich. Wenn wir jetzt einen exakt passenden Kopf finden, ist mir das auch lieber. Nur, da ich den anderen noch hier liegen habe, wollte ich ihn eventuell verwenden, bis etwas passenderes gefunden ist. Ansonsten schließe ich mich voll und ganz eurer Meinung an: Wenn es eine Fix-und-fertig-Lösung gibt, sollte sie an erster Stelle stehen.

Geht nicht, gibt´s nicht! Wir kriegen das hin!
13.06.2011 17:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #56
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo,

aufgrund einiger Irritationen ein kleiner Zwischenstand, quasi als
Statusbericht:

Wir warten noch auf Infos zu seriell geschalteten Doppelfilterköpfen mit horizontalem Montageflansch und beiden Fließrichtungen.

Diese Lösung wird dann mit geringstem Aufwand und sehr geringen Kosten für Jedermann (auch ohne große Fachkenntnisse) am MBtrac umrüstbar sein und damit einen Standard definieren, der bezüglich Partikel- und Wasserabscheidung den heutigen Stand der Technik voll erfüllt.

Wenn diese Infos vorliegen, geben wir sämtliche Daten dazu bekannt.
Bitte bis dahin also möglichst keine voreiligen Käufe tätigen, da es danach aussieht, dass wir diese Lösung genau so bekommen können, wie wir sie suchen.

Das Thema ist also noch nicht abgeschlossen, steht aber unmittelbar vor dem Abschluss. Bitte also noch ein paar Tage Geduld.

FG
Holger

Komplexere, sprich komfortablere Lösungen (Heizung, Pumpe, Wassersensor, Wartungssensor) werde ich ebenfalls noch ausarbeiten, deren Umsetzung erfordert dann aber einiges handwerkliches Geschick.

Zum Thema Parallele Filterköpfe:

(13.06.2011 17:10)Hartmut schrieb:  ...
Zitat:...2 WDK725 im parallelen Doppelkopf ohne weitere Vorfilterung ...
...
Ist diese Variante dann nicht noch viel besser?
Gruss Hartmut admin

Hallo Hartmut,

besser ist die parallele Filterung nicht, die kaskadierte Filterung ist heutiger Stand der Technik und die Empfehlung aller Filterhersteller. Sie ist aber im vorliegenden Fall (hängende Montage vorausgesetzt) auch nicht viel schlechter. Andersrum ausgedrückt: Fast genau so gut.
Ein Vorteil der Parallelkombination ist die größere Durchsatzleistung und damit der geringere Strömungswiderstand.

FG
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.06.2011 21:06 von holgi63.)
14.06.2011 13:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pa. Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 81
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung 0
Beitrag #57
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Guten Morgen zusammen.

Habe mich jetzt an den Umbau "gewagt".

Folgende Teile wurden bei MBtrac 1100 mit OM 366 (WDB 441.162) verbaut:

1x Doppelfilterkopf: http://www.db-shop24.de/product_info.php...igung.html

2x Kraftstoffilter Mann WDK725 (alternativ Knecht KC102).

4x Aluminium Dichtring Durchmesser 14.

Alles lässt sich 1:1 in diesem MBtrac-Typ verbauen.

Gruß


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.07.2011 12:06 von Hartmut.)
17.06.2011 06:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #58
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Stefan,

das sieht doch super aus!
Du hast also den parallel durchströmten Doppelfilterkopf mit 2 x dem Feinstfilter eingesetzt, ein Weg der - wie schon geschrieben - ebenfalls gangbar und aufgrund seiner problemlosen "Kompatibilität" auch attraktiv ist.

Bezüglich eines seriellen Doppelkopfes warte ich noch immer auf Antworten von MANN, MAHLE und BOSCH, gerade eben habe ich ein etwas schärfer formuliertes Schreiben an BOSCH gerichtet, nachdem ich auf 2 Anfragen keine brauchbaren Infos bekam.

Anbei für alle das Datenblatt des MAHLE KC 102
Achtung!
Lt. Datenblatt gibt es darin keine Angaben zur Wasserabscheidegüte des KC 102, das habe ich aber bereits bei MAHLE explizit angefragt. Antwort kommt also auch dazu.

FG
Holger


Angehängte Datei(en)
.pdf  Datenblatt KC 102.pdf (Größe: 65,09 KB / Downloads: 74)

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.06.2011 12:36 von holgi63.)
17.06.2011 09:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.809
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #59
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Bei mir gibt es leider bisher nichts neues in sachen Doppelfilterkopf.

Konntet ihr noch etwas ausfindig machen?

Gruss Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
01.07.2011 00:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.761
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 77
Beitrag #60
RE: Zeitgemäße Filterung des Kraftstoffes am MBtrac
Hallo Hartmut,

folgender Stand der Dinge:

Verfügbarkeit eines seriell geschalteten Doppelfilterkopfes (sog. Stufenfilter):

MANN + HUMMEL.........nein
MAHLE.......................nein
BOSCH.......................warte ich noch auf Antwort.

Die Kommunikation ist äußerst schwierig, heute morgen war nach mehrfacher Aufforderung von mir endlich eine Antwort drin, die hatte aber nur den Zweck, mich abzuwimmeln und lautete nur:

Zitat:vielen Dank für Ihre E-Mail.

Diese Frage kann Ihnen nur der Motorenhersteller beantworten.

Bei weiteren Fragen sind wir gern für Sie da.

Mit freundlichen Grüßen

B.... T......

Robert Bosch GmbH
Automotive Aftermarket
AA/SEC Kundenbetreuung
Postfach 41 09 60
76225 Karlsruhe
GERMANY


Bei allen drei Herstellern hatte ich das größte Problem darin, diesen Kameraden erst mal begreiflich zu machen, was ich von ihnen will. Auch an der BOSCH Antwort könnt Ihr erkennen, dass die erst mal gar nicht verstehen (oder verstehen wollen) worum es denn überhaupt geht, anders lässt sich solch eine lächerliche Humbug-Antwort nicht erklären.

Es steht aber zu befürchten, dass wir auch von BOSCH keinen aktuell im Prgramm befindlichen Stufenfilterkopf bekommen werden. MANN und MAHLE haben nur noch die parallelen, da die Vorfiltration bei beiden Herstellern aktuell mit dem PreLine System gemacht wird. (MAHLE hat da was ähnliches, das auch auf einer separaten Filterstation aufsetzt).

Es könnte also sein, dass wir uns mit den parallelen Köpfen und 2 x WDK725 anfreunden müssen.
Das wäre aber tolerierbar, da eine Kontamination des Einspritzsystems durch den Patronenwechsel bei hängend montierten Patronen nahezu auszuschließen ist. Auch aus Preisgründen gibt es kein zwingendes Argument gegen die Lösung mit 2 x WDK725, ich habe diese Patrone schon ab 4,-EUR im Netz gefunden.

Ich warte jetzt noch mal die Antwort von BOSCH ab. Wenn da noch was kommt, ok, wenn nicht, montieren wir eben alle die parallelen Köpfe mit 2 x WDK725 (oder KC102).

Drei andere Anfragen bei großen Händlern habe ich ebenfalls laufen, aber ich befürchte, dass der serielle Stufenkopf durchweg aus dem Programm raus ist...

FG
Holger

Anbei jetzt noch das von MAHLE aktualisierte Datenblat zum KC 102, in welchem nun auch der Wasserabscheidegrad angegeben ist.
(Dreimal dürft Ihr raten, auf wessen Betreiben hin dieser Wert endlich ins Datenblatt Eingang gefunden hat, nachdem MAHLE 2 x steif und fest schriftlich bestätigte, dass die Wasserabscheidung beim KC102 nie gemessen wurde...)


Angehängte Datei(en)
.pdf  Datenblatt_KC102.pdf (Größe: 38,32 KB / Downloads: 58)

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.07.2011 13:03 von holgi63.)
01.07.2011 09:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation