Antwort schreiben 
Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Verfasser Nachricht
Waldi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 131
Registriert seit: Apr 2004
Bewertung 1
Beitrag #1
MTRAC10 Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Hallo habe ein Problem mit einer Undichtigkeit am mittleren Steuergerät. Das Öl (Siehe erstes Bild) tritt am oberen Gehäuse der Hydraulikzelle aus. Nun wollte ich durch lösen der 4 Inbusschrauben das Gehäuse abbauen. Funktioniert aber nicht und mit Gewalt gehe ich an Hydrauliksachen eigentlich ungern ran. Kann es sein das man vielleicht von Unten (zweites Bild) die schwarze Platte mit den 6 Schrauben abmontieren muß und von dort eine Schraube oder Ähnliches zuerst lösen muß.

Danke im Voraus

Gruß Walter

[Bild: 2qc1f79.jpg]

[Bild: 2e4b7s1.jpg]

Forsttracer
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2010 00:27 von Hartmut.)
11.03.2010 20:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Klaus_65/70 Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 90
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 5
Beitrag #2
RE: Steuergerät Oben undicht?
Hallo,
mein Steuergerät war an der gleichen Stelle undicht. Nachdem die Schrauben gelöst waren konnte man das obere Teil abheben. Den Dichtsatz hatte ich von Bosch.
Könnte es vielleicht sein, dass schon mal mit einer Art Dichtpaste abgedichtet wurde und das Gehäuse nun zusammengeklebt ist.

Gruß Klaus
11.03.2010 21:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 763
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #3
RE: Steuergerät Oben undicht?
Hallo,

es kann sein, daß die Dichtung leicht "angebraten" ist. Nicht weiter tragisch. Die untere Platte ist für dich uninteressant. Außer sie leckt auch. Sonst laß sie drauf!
Nimm erst mal die auf dem 1. Bild am unteren Bildrand abgebildete 6-kt Schraube raus und den Hebel ab. Es kann sein, daß du die größere der beiden von oben ins Gehäuse geschrauben Verschlußschrauben ebenfalls entfernen mußt. Bin ich mir nicht ganz sicher. Nach dem anschließenden Entfernen der 4 kleinen Befestigungs-Inbusschrauben kannst du das obere Gehäuse etwas abheben und die darin befindliche Kulissenscheibe kann sich frei drehen. Die 6kt-Schraube sowie die davon gehaltenen Bolzen und Federn sind dafür da, die Kulissenscheibe in einer best. Position zu halten (=die Arretierung in den einzelnen Stellpositionen des Hebels/ Sichern gegen selbständiges Verdrehen).
Wenn du das Gehäuse leicht abgehoben hast, kannst du eines der Kettenglieder lösen (Seegeringe abnehmen) und ausbauen. Dann Gehäuse kippen und das 2. Glied ausbauen. Sodann hast du das Oberteil allein in der Hand und kannst die Dichtungen tauschen. Wenn du das Oberteil abnimmst, kann es sein, daß dir ein kleiner ca 4mm dicker Stift nach unten rausrutscht. Zum Einbau kannst du ihn mit Fett in das Gehäuse "einkleben". Funktioniert umso besser, je weniger Öl an den Teilen ist.
Die Dichtungen dürften meines Wissens nur O-Ringe sein, die du bei einem gut sortierten Lama-Händler kriegst. Wichtig ist die richtige Stärke! Damit sie gut halten zum Einbau ebenfalls mit Fett ankleben. Dichtflächen reinigen!

Anbei noch ein Link mit einem Bildchen von Hartmut. Darauf siehst du den Aufbau des Teils.
https://www.trac-technik.de/Forum/showth...?tid=10079

Ich habe mal die Erfahrung gemacht, daß es schneller und vor allem sauberer geht, wenn du bei der Reparatur eines innenliegenden Steuergerätes erst das Oberteil des weiter außen liegenden Steuergeräts abbaust.

Wichtig ist Sauberkeit!!! Vor dem Zerlegen noch alles Abblasen, evtl mit Bremsenreiniger oder dgl. einsprühen und nochmals abblasen. Oder direkt waschen.

Ich hoffe, du kommst damit soweit zurecht, wenn nicht, frag nochmal.

Gruß Cliff

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.2010 00:23 von Hartmut.)
12.03.2010 00:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Waldi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 131
Registriert seit: Apr 2004
Bewertung 1
Beitrag #4
MTRAC10 RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Hallo, erstmal danke für die schnellen Antworten. Angebacken ist der Deckel nicht. Es wird schon so sein, daß man zuerst die 6-Kannt schraube lösen muß. Werd dann mal berichten wie es mir ergangen hat.

Gruß Walter

Forsttracer
12.03.2010 18:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Waldi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 131
Registriert seit: Apr 2004
Bewertung 1
Beitrag #5
MTRAC10 RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Hallo, muß nochmal nachfragen. Um den Hebel raus zu bekommen muß ich ja den Seegering entfernen und um da ran zu kommen muß ich wohl oder über das ganze Steuergerät ausbauen, oder hab ich hier einen Denkfehler.

Gruß Walter

[Bild: 2chnplx.jpg]

Forsttracer
13.03.2010 18:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.180
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 38
Beitrag #6
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Servus Walter,

paß auf, den oberen Steuerdeckel kann man zwar mit ewig Rumfingern nur von oben abbauen. Wie Du aber schon erkannt hast, müssen fast zwingend die anderen Steuerdeckel auch raus.

Einfacher und viel schneller:

Nimm vom betroffenen Steuergerät den unteren Abschlußdeckel ab. Darunter siehst Du, wie der Steuerkolben für Heben mit einer ziemlich starken Feder, mehreren Unterlegscheiben und letztendlich mit einem Inbus gespannt ist. Diesen Inbus rausdrehen, vorsichtig und auf Reihenfolge achten!!! das "Federpaket rausnehmen.

Dann kannst Du ganz einfach den oberen Steuerdeckel mitsamt den beiden Steuerkolben komplett ausm Steuergerät herausziehen.

Am besten Du nimmst erstmal den unteren Deckel ab (Dichtung nicht verlieren) und stellst dann nochmal ein Bild ein. Dann beschreib ich Dir alles 100%ig.


Grüße

Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
14.03.2010 11:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Waldi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 131
Registriert seit: Apr 2004
Bewertung 1
Beitrag #7
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Hallo Michl, hab den unteren Deckel abgebaut und die besagte Schraube mit den Federn nach unten hin ausgebaut. Der Steuerdeckel geht jetzt zwar etwas weiter nach oben und ich meine das der Steuerkolben für heben schon ziemlich draußen ist, aber der andere Kolben geht nicht raus. Ist vielleicht bei diesem auch von unten noch was abzuschrauben?

Im Voraus danke.

Gruß Walter

[Bild: 90a6vc.jpg]

[Bild: e6574g.jpg]

[Bild: 1peyah.jpg]

[Bild: 14cxldg.jpg]

Forsttracer
15.03.2010 15:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.180
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 38
Beitrag #8
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Servus Walter,


soll eigentlich nicht sein.

Das sollte jetzt relativ leicht nach oben alles herauszuziehen sein.

Am 2. Steuerkolben ist definitiv keine Schraube mehr oder ähnliches.

Ich kanns mir zwar kaum vorstellen, daß sich ein Unterdruck aufgebaut haben könnte, aber wenn Du ganz sicher gehen willst, Schraub mal die Leitungen vorne vom betroffenen Steuergerät ab.

Mit ein bisschen Schmackes kannst Du schon an den Kolben ziehen, halt nicht grad den Flaschenzug oder ähnliches dranhängen. Nur mit Muskelkraft kannst Du aber normal nichts kaputt machen.


Grüße und viel Erfolg


Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
15.03.2010 15:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cliffde Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 763
Registriert seit: Sep 2007
Bewertung 9
Beitrag #9
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Hallo,

@ Michl

danke, das wußte ich auch noch nicht! Wieder was gelernt.

Wegen Kolben rausziehen: Mir ist das schon oft aufgefallen, daß der Kolben haken kann. Da hilft nur mit Gefühl hinspielen, offensichtlich hat er eine Stellung, in der er nicht geführt ist. Wenn er dort ist, muß er erst wieder in die Führung hinein, um weiter rausgezogen werden zu können.
Die Kolben- und Bohrungsdurchmesser sind sehr genau und spielarm gefertigt. Das leichteste Verkanten kann dazu führen, daß sehr hohe Kräfte aufgewendet werden müssen, um ihn weiterzuziehen!

Es hilft nur spielen, bis wieder weitergeht...

Gruß Cliff

Trac - warum mehr wollen? Da war doch was mit dem Sinn des Lebens???Big Grin
16.03.2010 14:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Waldi Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 131
Registriert seit: Apr 2004
Bewertung 1
Beitrag #10
MTRAC10 RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Hallo, mit etwas Schmiere(Hydrauliköl) und gleichmäßigem ziehen hat`s geklappt. Hoffentlich gehts beim Einbau auch ohne Schaden.
Danke nochmal für die Tipps.

Gruß Walter aus dem langsam auftauenden Bayr. Wald

[Bild: 286u32e.jpg]

Forsttracer
16.03.2010 19:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Manuel Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 998
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 9
Beitrag #11
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Hallo Cliff,

Hast du es vielleicht mit dem Deckel der Steuergeräte der alten Baureihe verwechselt? Die kann man nächmlich wie du sagst abnehmen.

MFG,
Manuel

Da mit dem MB-Trac stecken bleiben wo andere nicht hinkommen!
17.03.2010 09:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.180
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 38
Beitrag #12
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Servus Manuel,


das geht bei beiden Typen, den Steuerdeckel oben abzunehmen.

Bei den alten Steuergeräten schafft man es jedoch auch, den abzunehmen ohne unten das Federpaket zu lösen, weil man den Exzenter an den Steuerkolben mit viel Geschick aushängen kann.

Dann gibts aber das böse Erwachen Tongue: Zum Einhängen mußt Du wieder von unten aufmachen, das haut nämlich auch mit noch so viel Fingerspitzengefühl nicht hin.


Grüße

Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
17.03.2010 10:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hartmut Offline
Administrator
*****

Beiträge: 11.809
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 112
Beitrag #13
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
(17.03.2010 10:05)greil schrieb:  Dann gibts aber das böse Erwachen Tongue: Zum Einhängen mußt Du wieder von unten aufmachen, das haut nämlich auch mit noch so viel Fingerspitzengefühl nicht hin.

Ich habs geschafft, und das ganze direkt 2 mal Wink

Gehen tut es also schon, und wenn man einmal weiß wie, dann ist es auch garnicht so schwer.

Gruss Hartmut admin

MBtrac, alles andere ist Behelf!
17.03.2010 12:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Manuel Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 998
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 9
Beitrag #14
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Hallo,

Ja das wollte ich ansich auch sagen, hat bis jetzt immer prima funktioniert.

MFG,
Manuel

Da mit dem MB-Trac stecken bleiben wo andere nicht hinkommen!
17.03.2010 13:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
greil Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.180
Registriert seit: Nov 2003
Bewertung 38
Beitrag #15
RE: Steuergerät oben undicht? Wie kann ich es zerlegen?
Servus Ihr beiden Chirurgen!


Habt ihr dann von unten den vorgespannte Steuerkolben mit der Hand hochgedrückt oder wie???

Ich habs auch schon z. T. stundenlang versucht, aber einer der beiden Steuerkolben ist mir immer wieder rausgeflutscht... Sad


Erzählt mal, wie das hinhaut!


Grüße

Michl

Mb trac - was besseres gibts nicht
17.03.2010 14:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation