Antwort schreiben 
Kondenswasser in Instrumenten
Verfasser Nachricht
Ulli1300 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 471
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 21
Beitrag #1
Kondenswasser in Instrumenten
Nabend Männers,

in manche Instrumente im Armaturenbrett (Drehzahlmesser, Traktormeter und Co.) schleicht sich mit den Jahren Kondenswasser ein und "benebelt" die Glasscheibe von innen teilweise oder ganz. Kennt wohl jeder.

Wie behebt man das jetzt? Ich meine nicht, wie man das Instrument öffnet.

Soll das Instrument hermetisch abgedichtet sein oder Luft zum Temperaturausgleich zulassen?
Wird die Scheibeninnenseite mit einem Mittel behandelt oder beschichtet?
Montiert man das Teil in einem warmen oder in einem kalten Raum wieder zusammen?

Bin mal gespannt was die Wetterfrösche unter uns hierzu meinen!

Gruß
Ulli

Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wußte das nicht - und hat's gemacht!
Rolleyes
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.08.2019 22:23 von Ulli1300.)
19.08.2019 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ulli1300 Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 471
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 21
Beitrag #2
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Nabend zusammen,

hat keiner eine Idee?
Hab nur ich das Problem? Kann doch nicht.

Gruß
Ulli

Alle sagten: "Das geht nicht!"
Dann kam einer, der wußte das nicht - und hat's gemacht!
Rolleyes
24.08.2019 22:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 538
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #3
RTRAC05 RE: Kondenswasser in Instrumenten
Hallo Ulli,

wen man uber die Maas ist ,dan ist das weck.....Tongue

Feuchtige luft kondensiert gegen kaltenteile .
bekomt man weck durch die heitzung an zu jagen.(noch besser ist ein airco der nimt die feuchtigheid durch die kalte aus die luft.)

Bei der grose trac is das amaturenbrett gans von stahl:was mer kondensationsempfindlich ist dan der kleine seiteschalter trac der had das amaturenbrett grose teile von kunstoff,was dan etwas weniger kondensationsempfindlich ist.

das glas mit "auto wax" oder "dreft" leicht polieren.
In die kabine was rein legen was feucht absorbiert ( Tüte Reis )

groeten KMI Tony
25.08.2019 01:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schmidtchen Offline
Campingo
*

Beiträge: 757
Registriert seit: May 2011
Bewertung 14
Beitrag #4
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Hallo Tony,

Deine Beiträge sind fachlich bestimmt super, aber wir sollten Dir einen Deutschkurs oder ein Integrationsseminar zukommen lassen.
Wir legen auch alle zusammen...TongueTongueTongue

Viele Grüße von der sonnigen Untermosel
Ingo


_____________________________________________
Du trinkst um diese Uhrzeit schon Bier??????
Nein.... das ist ein Weizensmoothie Cool
_____________________________________________
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2019 07:16 von Schmidtchen.)
25.08.2019 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnd Ob-Dommes Offline
Stammgast
*

Beiträge: 234
Registriert seit: Jan 2013
Bewertung 2
Beitrag #5
ZTRAC15 RE: Kondenswasser in Instrumenten
Hallo zusammen,
also bei Feuchtigkeitsanfall im Armaturenbereich würde ich auf jeden Fall erstmal klären ob da irgendetwas undicht ist. Ich weiß nicht recht wo der Heizungswärmetauscher bei den großen Baureihen verbaut ist, beim kleinen Mittelschalter jedenfalls hab ich schon mehrfach gesehen das in dem Bereich irgendetwas leicht undicht ist, je nach Temp.-Verhältnissen beschlagen dann auch die Armaturengläser von innen. Einfach mal ausbauen und nachschauen ob sich was klebriges (Glykolreste) abgesetzt hat!

Viel Glück,

Arnd
28.08.2019 07:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 538
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #6
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Hey Ingo,

Danke für die Blumen.Big GrinSmileRolleyes
aber ich passe...nicht mer .
Die Schulbänke sind etwas niedrig.

Ulli ,
Du hattest Probleme mit der Heizung im letzten Frühjahr, nicht wahr?

groeten Tony


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
28.08.2019 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kettenhummel Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 629
Registriert seit: Apr 2016
Bewertung 8
Beitrag #7
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Moin Leute,

das habe ich zzt auch, nur warum verstehe ich nicht?

Als mein 900SS noch draussen gestanden hat waren die Instrumente trocken, egal wieviel es reingeregnet hat da die Gummis kaputt waren.
Da war nix, aber auch rein garnichts an Feuchtigkeit in den Instrumenten.

Der 900SS steht jetzt in einer Halle, der Stundenzåhler ist repariert, es steht ein Entfeuchter in der Kabine (damit er es trocken hat, wenn ich nicht fahre), und die Instrumente laufen an wenn ich fahre.

Die Heizungstauscher kann es nicht sein, der war ganz auseinander, Lüfter repariert, den kleinen Kühler von Sand befreit. Das ist dicht.

Die Instrumente sind wåhrend der Reparatur immer trocken gewesen bei uns im Wohnzimmer (es sind auch keine Wiskey oder Rotwein flecken, obwohl das ja auf die eine oder andere Art nen Frostschutzmittel istBig Grin).

Das ganze ist sehr merkwürdig, kann ich nicht verstehen wie da jetzt Feuchtigkeit reinkommen soll.

Gruss von einem nachdenklichen (aber deshalb nicht verzweifelten)

Rüdiger

Ich weiss das Sie glauben, Sie håtten dass verstanden, was Sie glauben dass ich gesagt habe.
Aber
Ich bin nicht sicher, dass Sie gemerkt haben, das dass was Sie hørten, nicht das ist was ich meinte.
Ja nee is klar Big GrinBig GrinBig Grin
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2019 10:57 von Kettenhummel.)
29.08.2019 09:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mauli7 Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 47
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 0
Beitrag #8
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Hallo
Also ohne jetzt zu behaupten das es richtig war. Ich hatte das gleich Problem und habe ein kleines Loch in das Gehäuse gebohrt ( so das das Loch innerhalb (ich sage jetzt mal) des Instrumentenbrettes liegt).
Und seit dem habe ich keine Probleme mehr.

Der Gedanke für meine Tat war folgender: Luftfeuchtigkeit ist immer vorhanden. Mal mehr mal weniger. Die Feuchtigkeit kondensiert immer an den "kalten Teilen".
Wenn im Instrument und außen die gleiche Temparatur herscht kann keine Feuchtigkeit kondensieren.
Deshalb dachte ich ein kleines Löchlein ist nicht schlecht.

Ach so Staub habe ich bis jetzt nicht in der Anzeige endeckt.

Gruss Eckhard
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2019 10:57 von Mauli7.)
29.08.2019 10:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 538
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #9
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Hallo Rüdiger,
Im Wohnzimmer herrscht auch feuchte luft 15 ~ 30%,sonst habs Du noch öfter eine trockene Kehle.Big Grin
groeten Tony
29.08.2019 17:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus_G Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 12
Registriert seit: Aug 2019
Bewertung 0
Beitrag #10
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Im Betrieb wird das Gehäuse von unten warm, vorhandene Feuchtigkeit verdunstet und schlägt sich an der im Verhältnis kalten Scheibe nieder.

Gruß, Markus
29.08.2019 22:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dsm Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 415
Registriert seit: Sep 2012
Bewertung 9
Beitrag #11
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Hallo Ulli,
Zusammenbau und Einbau besser in kalter Umgebung, weil kalte Luft weniger Feuchtigkeit aufnimmt.
Ich lasse bei meinen Tracs immer etwas die Fenster bzw. die Dachluke offen, so dass kondensierte Feuchtigkeit auch wieder abtrocknen kann. Seit dem ist das Kondenswasserproblem im Kombiinstrument des kleinen Tracs bei heftigem Temperaturwechsel rund um den Gefrierpunkt feststellbar. Außerdem stehen beide Unterdach aber nicht in einer geschlossenen Halle.
Gruß Dirk

http://www.land-recht.de
30.08.2019 21:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TONY Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 538
Registriert seit: Mar 2010
Bewertung 16
Beitrag #12
RE: Kondenswasser in Instrumenten
Hallo,
Ist es, eine lösung Stickstoff von bulk in die Instrumentenuhr zu blasen und sie dann zu schließen.?
groeten Tony
31.08.2019 00:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation