Antwort schreiben 
Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Verfasser Nachricht
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.669
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 76
Beitrag #16
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo an alle,

zu den Geräten mit angebissenem Apfel kann ich keine Detailauskunft zur Software geben, es ist allerdings auch nur ein gestripptes Linux, jedoch muss man bei der Hardware generell aufpassen, egal, ob Windows-, Android oder IOS, wenn man USB-Geräte betreiben will.

Problem USB: Alle Smartphone und Tablets mit USB Schnittstelle haben zwei Probleme:
1.) es muss eine echte USB-Host Schnittstelle sein. Es funktionieren also nur die USB-Schnitstellen, an denen man bspw. auch einen USB-Stick betreiben kann. Ein USB-Anschluss nur zum PC geht NICHT!
2.) Micro-USB Anschlüsse besitzen nur eine sehr begrenzte elektrische Leistung. Es wird also bei den meisten Empfängern so sein, dass trotz USB-host nichts geht, weil die Schnittstellen nicht genügend Strom liefern.

ACHTUNG! Wer jetzt auf die glorreiche Idee kommt, "...dann nehme ich doch einen USB-HUB mit eigenem Netzteil...", der kann zu 90% seine USB-Schnittstelle danach vergessen. Grund: Die meisten eigenversorgten USB-Hubs entsprechen nicht den geltenden USB-Schnittstellenbeschreibungen und "schießen" Strom zurück auf die Primärschnittstelle. Das kann die Micro-USB Buchse am Tablet aber nicht ab und stirbt den Heldentod (leider auch eigene Erfahrung!!!)
Siehe dazu: http://www.heise.de/ct/ausgabe/2014-18-U...84094.html
Einen Hub zu finden, der das "backfire"-Problem nicht hat, dürfte die berühmte Stecknadel im Heuhaufen sein oder so teuer, dass es sich nicht lohnt.

FAZIT: USB Schnittstelle (oder auch serielle Schnittstelle am Empfänger über USB-to-serial-Adapter) ist am Smartphone oder Tablet generell suboptimal.
Es macht wenig Sinn, selber einen Empfänger mit USB aufzubauen oder zu kaufen, der dann nicht betrieben werden kann!
Selbst wenn der Empfänger im Einzelfall an USB doch laufen sollte, ist die Stromentnahme so hoch, dass die USB-Buchse sich darüber nicht freuen dürfte, also eher FINGER WEG von USB-Empfängern am Tablet oder Smartphone.
Zuletzt leidet auch die Empfängerpräzision, wenn immer nur so viel Strom kommt, wie minimum gebraucht wird.

Es sollte mit Bluetooth gearbeitet werden!
Bei Android hat das obendrein den Vorteil, dass die Bluetooth-GPS App einwandfrei funktioniert!

Grüße
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.01.2016 14:07 von holgi63.)
12.01.2016 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reimi Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 68
Registriert seit: Feb 2012
Bewertung 1
Beitrag #17
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo

Also das mit dem USB vergessen wir schonmal. Es ist ohne Kabel zudem auch viel praktischer.

Dann müsste man also eine Bluetooth-Stick an den Chip klemmen, das der Chip seine Signale an das Tablet senden kann?
Solche Sticks gibts dann auch wieder von 5-50€.... Wie muss da die Qualität sein? Oder ist die Datenmenge nicht so groß das man da an die Leistungsgrenze der Bluetoothübertragung kommen könnte?

Gruß Christoph
12.01.2016 12:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.669
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 76
Beitrag #18
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo Christoph,

USB ist in der Tat in mehrfacher Hinsicht wackelig, zumal ja auch die Micro-USB-Steckdose nicht gerade einen Preis in mechanischer Stabilität gewinnen kann.
Das Datenvolumen dürfte bei BT das kleinste Problem sein. Die Datenmenge der vom Empfänger gelieferten Positionsdaten ist nicht hoch.

Im Idealfall sollte ein Bluetooth-Modul von U-Blox die sichere Wahl sein, wenn man das selber basteln will.
Meine Empfehlung lautet nach wie vor: Die paar Euro mehr in die Hand nehmen und beim Profi-Konfektionär bestellen!
Der baut auf Wunsch sogar nach Bedarf, optional auch mit Sonderspannung an der Antennenbuchse, wenn bereits vorhandene Antennen verwendet werden sollen.
Und der weiß, wie man die Bauteile so positioniert und schirmt / schützt / sichert, dass auch jahrelanger harter Alltag dem Ding nix anhaben kann und der Empfänger bestmögliche Ergebnisse liefert.
Schaut dazu vielleicht mal bei dem Mann rein, den ich für den Besten in der Szene halte und aufgrund langjähriger Erfahrung jederzeit bedingungslos empfehlen kann!
Der Mann liefert sehr ordentliche Arbeit zu günstigen und fairen Konditionen. Seid abr geduldig mit ihm,er hat ordentlich zu tun!
Wenn also eine Mail nicht in wenigen Minuten oder Stunden beantwortet wird, dann nicht, weil er Langeweile hat!
Der hier vorgestellte Link geht gleich auf einen empfehlenswerten Empfänger und Ihr könnt darin auch erkennen, dass hier hochwertige Hardware verbaut wird, beginnend beim robusten Gehäuse über die Steckverbinder bis zu den verbauten Elektronikkomponenten!

Interessante Option wäre für einen Mehrpreis von nur 20,-EUR der Einbau des multipointfähigen Bluetoothmoduls OBS419. Das erweitert die Möglichkeiten des Empfängers, indem man separate Loggersoftware (beispielsweise für Schlagkartei) zusätzlich anbinden kann.

Gruß
Holger

Zum Empfängertyp U-BLOX Neo M8N bzw. M8T ist noch anzumerken, dass er GLONASS bei Bedarf "zuschaltet", also eine sehr intelligente Entscheidungsfindung betreibt, unter welchen Umständen er GLONASS in die Positionsberechnung einbezieht oder eben nicht.
Das ist bei stabilen SBAS/EGNOS Daten mit guter Positionierung der gerade verfügbaren NAVSTAR-Satelliten eine tolle Sache!

============================================================================================

Weiter oben hatte ich "zum Spielen" einen Bluetooth-Logger erwähnt.
Da diese Dinger nicht viel kosten, gebe ich hier mal einen bekannt, den man sich auf eigenes Risiko kaufen kann:
Qstarz, Typ BT-Q818 XT (ASIN: B003YCZINA)
Wenn Ihr Euch diesen wasserdicht in eine Folie packt, sowie mittig auf eine so genannte groundplane (Stahl- oder Alublech mit Durchmesser 100mm bzw. quadratisch 100mm x 100mm) packt (klebt), sollte der darin eingebaute durchaus akzeptable MTK II Chip +/-1m hergeben können. Im Winter oder im Sommer frühmorgens vielleicht sogar besser. Da der Empfänger aber keine Antenne mit echter Multipath-Erkennung besitzt, sind diese oder gar bessere Werte Glückssache!
Das Teil kann man auch als Fahrtenschreiber verwenden, deshalb ist das mit etwa 75,-EUR kein rausgeschmissenes Geld aber eben echtes (anspruchsvolles) Parallelfahren geht damit nicht.
Aber nicht beschweren! Das ist keine Empfehlung von mir, sondern ein Spielzeug!

Demnächst folgt:
Abhandlung über die Möglichkeiten und Grenzen der autarken L1 Empfängertechnik mit DGPS über SBAS/EGNOS

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.01.2016 13:58 von holgi63.)
12.01.2016 13:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.669
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 76
Beitrag #19
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Ganz großes Dankeschön an Hans Maulwurf!
(Beitrag #9)

https://www.androidpit.com/app/com.agri_...griBusNavi

Hallo Männers,

Bitte ladet Euch mal diese APP herunter: Agribus NAVI von der Agri-Info-Design Ltd. In Japan.

[Bild: attachment.php?aid=36540]

Habe sie noch nicht auf GPS-Funktionalität testen können, aber es handelt sich um eine freie und unlimitierte Parallelfahrhilfe, die bis zum nächsten großen Release frei bleibt, dann (mit erweiterten Funktionen) kostenpflichtig wird.

Das Wesentliche für reine A-B Parallelfahrt scheint drin zu sein.

Vorteile:
Sie besitzt nativen Bluetooth-Zugang, den ich mit ersten Empfängern auf Konnektivität getestet habe. Ergebnis: Funktioniert!
Getestet mit Bluetooth-Logger ähnlich Qstarz BT-Q818 XT und Neo M8N von Optimalsystem.
Diese Parallelfahr-App braucht also keine zusätzliche BT-app.

Achtung! Hammer:
Diese APP funktioniert auch nativ mit USB-Empfängern direkt an der Micro-USB Host Schnittstelle des Tablets!!!

Getestet habe ich mit u-blox Neo6P von optimalsystem, ein älterer Typ (2 Generationen vor Neo M8), mit dem man aber mit entsprechender Antenne parallel fahren könnte.

USB Zugang zusätzlich getestet mit Navilock NL602U (u-blox5) und Evermore GM-900 (Sirf Star III)
Diese 2 Empfänger sind natürlich nicht die erste Wahl für's Parallel fahren, aber dass sie alle direkt an der APP funktionieren, ist ein Zeichen für die Professionalität der Programmierung der APP.

Der Test erfolgte an einem ODYS Prime PLUS 3G Tablet mit Micro USB.
Alle angeschlossenen Empfänger bekamen auf Anhieb ausreichend Strom, um in kurzer Zeit GPS-fix zu sein. Das ist super!
Alle Emfänger waren über einen längeren Zeitraum stabil, also keine Probleme in der Versorgung über die Micro USB Schnittstelle!
Wer also bereits einen hochwertigen Empfänger ohne Bluetooth besitzt, aber mit USB, bitte ausprobieren!

Gruß
Holger

Man darf gespannt sein, wie diese App sich weiterentwickelt...


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.01.2016 22:34 von holgi63.)
31.01.2016 17:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beutelhauser Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 66
Registriert seit: Feb 2011
Bewertung 1
Beitrag #20
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo Holger!
Super interessantes Thema.
Vielen Dank dass du dir so viel Arbeit machst.
Man sieht sofort wie tief du in der Materie drinnensteckst!
Aus aktuellem Anlass werde ich einen Thread zu einem RTK gestütztem Lenksystem machen. Vielleicht kannst du mir ja auch hier etwas unter die Arme greifen.

Gruß Matthias
05.02.2016 01:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.669
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 76
Beitrag #21
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Danke Matthias, dass Du Dein Thema separat aufgemacht hast!
In der Materie RTK Lenksysteme kann ich nur die Kenntnis der GPS-Funktionen beisteuern, besitze aber keine Hardware dazu.
Hier bleiben wir bei autonomen Systemen und Lenkempfehlungen für "Selberlenker".
Wünsche für Dein Thema aber viel Erfolg!
Grüße
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
05.02.2016 21:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hans_Maulwurf Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 196
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung 2
Beitrag #22
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo mal wieder,

letztes Jahr hab ich die Agribus-Navi App ausgiebig mit dem Qstarz-Logger getestet. Die Genauigkeit beim Wiesen düngen und Schleppschuh fahren war sogar verblüffend gut. Es gab aber auch Tage da wollte entweder der Empfänger oder die App einfach nicht. Auffallend war wenn man z.B. Mittag machte. Danach ging meistens nichts mehr - warum auch immer. Andere Probleme machte das Tablet - manchmal sprang der Akku von 95% trotz angeschlossenem Ladekabel auf 0% und ging aus. Dann hiess es erstmal laden.

Jetzt könnte ich ein neuwertiges Teejet-System zu einem guten Preis bekommen(konnte es auch ausgiebig testen und es kann nicht mehr als die App aber läuft einfach zuverlässiger). Mein Problem ist aber, dass ich das System auf 3 Schleppern einsetzen möchte. Mein Gedanke ist jetzt, da ich kein Fan von dem Kabelgewirr bin, auf allen Schleppern eine Antenne sowie Stromversorgung bis zu einer Stelle zu verlegen und dann mit dem Bildschirm einfach von Schlepper zu Schlepper gehe.

Im Lieferumfang ist eine RXA 30 Antenne. RXA 30 Antenne - Shop

Nachdem die zwei zusätzlichen Antennen den Preis des bereits vorhandenen Systems übersteigen wäre hier eine günstigere Alternative schon besser. Deswegen wollte ich mal fragen - speziell HolgiTongue wo man am besten zwei weitere aber dennoch gute Antennen bekommt. Die Suche in Onlineshops, ebay, etc. spuckt nicht wirklich viel aus.

Danke schon mal!

Grüße Hans
24.05.2017 08:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.669
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 76
Beitrag #23
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo Hans,

auch für Antennen empfehle ich Hagen Piotraschke in Grimma.
https://www.optimalsystem.de/
Hagen kann zu jedem Bedarfsfall das optimale Gerät empfehlen und auch anbieten.

Grüße
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
29.05.2017 09:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bison Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 18
Registriert seit: Oct 2008
Bewertung 0
Beitrag #24
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
hallo holgi,

gibt es hier wieder news? bin auch dabei mir ein brauchbares und günstiges parallefahrsystem zuzulegen. da du hier ja sehr vorbildlich geschildert hast bin ich sehr neugierig ob sich mittlerweile mit den apps was getan hat.
leider bin ich im elektrotechnischen bereich eine niete, selber was zusammen stopseln kommt bei mir nicht in frage. ich habe momentan ein auge auf Müller, Farmnavigator, trimble ez-guide 250 oder evtl. ld-agro line guide 800 geworfen. Preislich wüde ich aber gerne dreistellig bleiben. Genauigkeit +/- 30 cm müssten es aber schon sein wegen pflanzenschutz im Vorauflauf.
Schon mal vielen Dank!

Gruß Bison
13.06.2017 20:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mb-trac Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 386
Registriert seit: Feb 2004
Bewertung 4
Beitrag #25
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Schaut mal hier
http://www.cerea-forum.com/

die fahren RTK mit Lenkung für ca. 1000 € .... nach oben natürlich offen ....

Fahre selber nen RTK System im Trac und möchte das nicht mehr missen .... auch die Materialschonung (kein Kuppeln) und der Flächenleistungszuwachs ist gigantisch

Habe jetzt die 6 Saison und 3 mit RTK durch .... nie wiedr ohne

Was der Bauer nicht kennt das frisst er nicht!

Wüßte der Städter was er frisst .... er würde Bauer werden!!!
22.07.2017 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
holgi63 Offline
Moderator
***

Beiträge: 2.669
Registriert seit: Nov 2005
Bewertung 76
Beitrag #26
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo Männers,

aufgrund des Umstandes, dass meine Mutter über ein Jahr schwerer Pflegefall war, habe ich für meine sämtlichen Hobby's praktisch keine Zeit mehr gehabt. Auch in der GPS/GNNS - Ecke habe ich die Trends der letzten anderthalb Jahre praktisch nicht mitbekommen.
Es wird noch etwas dauern, bis ich hier wieder up to date bin, deshalb verzeiht mir bitte, wenn ich aktuell hier nichts beitragen kann.
Ihr könnt Euch aber weiter an Hagen Piotraschke ( https://optimalsystem.de/default.aspx ) wenden, er ist ständig auf dem Laufenden und in der Lage, das für Eure Bedürfnisse optimale System zu bauen. Inzwischen sind auch die RTK-Systeme unter Preisdruck geraten - zum Glück!

Viel Erfolg
Holger

406.120 '72, 440.161 '75, 440.167 '83

Die 3 MBtrac-Grundsätze:
1.) Ein MBtrac ist zwar nicht alles, aber ohne MBtrac ist alles nichts!
woraus folgt:
2.) Ein Leben ohne MBtrac ist möglich - aber sinnlos...
doch zum Glück für die vielen Nicht MBtrac Besitzer:
3.) Nur wer einen MBtrac besitzt, weiß, was allen anderen fehlt...
25.07.2017 12:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
HUSTRAC Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 525
Registriert seit: Jul 2005
Bewertung 3
Beitrag #27
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo an Alle,

gibt es Neuigkeiten auf dem Parallelfahrhilfe - Markt?
Bin am überlegen mir mal Spaßhalber etwas anzuschaffen.
Lohnt es sich ein günstiges älteres Gerät zu kaufen oder sind die Preise für Neugeräte eh schon unten ?
Ich bewirtschafte nur 6 ha und möchte so was "Spasshalber"mal ausprobieren.
Was empfehlt ihr ?
Grüße
Uli
09.09.2018 13:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LLU TJ Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 89
Registriert seit: Aug 2012
Bewertung 3
Beitrag #28
RE: Parallelfahrhilfe von einfach bis gut - abhängig, wieviel man investieren will...
Hallo Kollegen,

ich bin jetzt doch einen anderen Weg hin zum klassischen System gegangen, da sich hier deutlich mehr Ausbaumöglichkeiten bieten. Ich konnte günstig einen Track Guide II ohne Antenne bekommen und habe dieses kombiniert mit der JD Star Fire Antenne. Diese hat bereits ein Hangausgleichmodul integriert. Einfach die Antenne auf einem JD mit Monitor konfigurieren (ich ging zum JD Händler - aber bitte nicht weiter sagen) und das passende Verbindungskabel erstellen.
Bin von der Handhabung und Genauigkeit wirklich begeistert. Und ohne Lenkradmotor braucht man auch definitiv kein RTK oder noch genaueres Signal.

VG
Tim


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       
08.08.2019 14:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Caddy TDI Bj. 2002 geht nach einiger Zeit einfach aus? ChristianW. 23 11.429 08.02.2014 12:31
Letzter Beitrag: spl-bua

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation