Antwort schreiben 
LTS Trac 160 Kaufberatung
Verfasser Nachricht
Schlueter Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 20
Registriert seit: Jun 2010
Bewertung 0
Beitrag #1
Strac LTS Trac 160 Kaufberatung
Hallo zusammen,

ich habe mir gestern Abend den 160er LTS Trac von Michael Reimer angesehen. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...1-276-1123

Der Trac macht einen guten Eindruck, schaltet sauber und ist auch optisch bis auf die Kotflügel und ein paar nachlackierte/gepinselte Stellen an der Kabine in einem guten Zustand.

Bedenken habe ich allerdings bei der Ersatzteilversorgung. Der Trac würde bei mir im Jahr keine 100 Stunden mehr laufen und nur für leichte Transportarbeiten verwendet werden. Auch die Tatsache, dass es keinen Schaltplan für die Elektrik und kein Werkstatthandbuch gibt macht mir etwas zu schaffen.

Das Vorgelegegetriebe wurde wohl beim Vorbesitzer vor einigen Jahren überholt, aber was, wenn es sich erneut meldet bzw. das Vorgelegegetriebegehäuse bricht?

Das Hauptgetriebe is ein ZF Typ 7228 und wurde wohl auch im Fendt 515 und Deutz Agrotron verbaut, jedoch habe ich im Internet nicht viel hilfreiches zum Getriebe geschweige denn Austauschgetriebe gefunden...

Vorgelege- als auch das Nachgelegegetriebe sind wohl nicht von ZF und ebenfalls quasi nicht mehr verfügbar...

Die Achsen sind von Raba und auch im 2500er Xerion verbaut (mit anderer Übersetzung). Aber auch hier kann ich mir gut vorstellen, dass Teile nicht mehr allzu leicht verfügbar sind.

Gibt es hier im Forum weitere 160er LTS Trac Besitzer, die mir etwas Angst in den oben aufgeführten Punkten nehmen können oder ist die Angst durchaus berechtigt?

Alternativ, habe ich mir einige 1300er und 1500er angesehen, hier gibt es für etwas mehr Geld auch sehr schöne Fahrzeuge, der LTS Trac reizt mich aber irgendwie mehr... Tongue

Vielen Dank!


Grüße

Joseph

http://www.youtube.com/user/SchlueterST
09.08.2017 11:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hessenbauer Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 8
Registriert seit: Nov 2016
Bewertung 0
Beitrag #2
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
Wir (ein Freund und ich) haben vor kurzem sehr gute Unterstützung von der Firma Schulze Fahrzeugbau bekommen für einen trac 200. Da bekommst du eigentlich auch alles an technischen Dokumenten, und dort kann man dir auch was Ersatzteile angeht gut weiterhelfen. Habe auchnoch für den 160er die Monteursschulung, ET Liste und Kleinigkeiten als PDF da. Zu vielen Teilen kann ich nichts sagen, weil unser trac (Trac 200/170 (4 Zylinder) 2010 verkauft) bis zum Verkauf damit nie Probleme hatte, aber in vielen Teilen auch mit dem 160er baugleich ist.
Zwecks der Achsen z.B ist es meinem letzten Stand nach sehr sehr schwierig Teile zu bekommen. Genauso wie zu allem was nicht zugeliefert worden ist.
Beim LTS/Doppstadt ist es alles eine Sache der Pflege und Wartungsintervalle, was die kleinen und großen Wehwehchen angeht. Weder unser trac 200, noch der meines Freundes hatte je irgendwelche kapitalen Schäden, nur stetig Elektronikprobleme. Und das übliche Problem mit der Kardanwelle/Kreuzgelenk Motor>Getriebe, die trotz extrem umsichtiger und regelmäßiger Schmierung mehrmals getauscht werden musste.
Du musst dich eben drauf einlassen auch mal zu improvisieren, du kaufst einen Trac ohne jegliche zentrale Ersatzteilversorgung, wo es praktisch so gut wie keine Spezialwerkstatt mehr für gibt.
Wo die ganzen spezifischen Ersatzteile hingekommen sind, davon weiß komischerweise niemand etwas. Das hätte uns damals eine Menge Nerven erspart.
Lass dir den Trac dennoch nicht schlecht reden, wenn du begeistert bist und genau weißt worauf du dich einlässt, dann kann man viel Freude mit dem Schlepper haben.

Grüße,

Ralf
09.08.2017 16:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MB-1300-1500 Offline
Stammgast
*

Beiträge: 211
Registriert seit: Mar 2008
Bewertung 4
Beitrag #3
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
Ich sehe das auch wie Rolf, lass dir die Tracs nicht schlecht reden! Der Ruf der LTS- Doppstadt Tracs ist wohl schlechter als die Tracs wirklich sind. Auch ich hab mir einen 160er Doppstadt aus Baujahr 2000 gekauft und bin mit dem Trac ganz zufrieden! Bei mir muss er aber auch nicht wirklich hart Arbeiten.

Das die Achsen gleich sind mit denen von dem 2500er Xerion halte ich für falsch! Übersetung, Bremsen und Planetengetriebe sind definitiv anders! Ob das Grundgehäuse gleich ist kann ich nicht sagen aber das wird auch nicht so schnell kaputt gehen!

Meiner meinung nach soltest du aber drauf achten das du einen Trac mit hinten lenkbarer Achse dir zulegst, wenn ich nähmlich bei meinem die Allradlenkung abschalte wird er ziemlich unhandlichRolleyes

Zu der Ersatzteilversorgung kann ich nur sagen das ich bis jetzt alle Teile noch bekommen habe die ich bis jetzt gebraucht habe, Für Motor und das ZF Getriebe sind sicher noch längere Zeit Teile Lieferbar, Das ZW Getriebe und die ganze hintere Teil ist wohl vom Steyer und wohl das gleiche wie auch bei der Case CS Serie verbaut war. EHR ist von Bosch. Probleme könnte es wohl nur beim Vorschaltgetriebe und den Achsen geben.

Ich würde mir den Trac wieder kaufen und hab den kauf bis jetzt noch nicht bereut. Meiner hat jetzt fast 9000 Stunden auf der Uhr.

Gruß Bernhard
09.08.2017 20:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schlueter Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 20
Registriert seit: Jun 2010
Bewertung 0
Beitrag #4
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
Hallo Ralf,
Hallo Bernhard,

vielen Dank für eure hilfreichen Antworten.
Eine Frage noch: Was darf das Ding mit 7200 Motorstunden noch kosten?

Grüße & vielen Dank.


Joseph

http://www.youtube.com/user/SchlueterST
10.08.2017 14:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
michael Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 1.549
Registriert seit: Jan 2004
Bewertung 13
Beitrag #5
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
HI


Der Trac ist schon sein Geld wert....

Die originalen werden ja auch immer teurer...

MB-Trac 1500 177PS
LTS Trac 160
MB-Trac 900 115PS
Mb-Trac 1000
Dammann Trac 1000
MB-Trac 65/70 ?? PS
Unimog U1400 ??? PS
Unimog U411.119 Agrar und Frontlader

Mb-trac da weiss man was man hat

Reden was Wahr ist!
Trinken was klar ist!
Vögeln was da ist!
11.08.2017 18:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
trac_dieter Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 358
Registriert seit: Dec 2003
Bewertung 3
Beitrag #6
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
Hallo, ich habe von meinem Trac 200 noch 2 Gelenke Motor/Getriebe zu verkaufen. Ich habe diese nachfertigen lassen. Bei Interesse einfach unter 0151 64909228 melden.
Gruß, Dieter

Doppstadt- die Steigerung!
11.08.2017 21:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hessenbauer Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 8
Registriert seit: Nov 2016
Bewertung 0
Beitrag #7
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
(10.08.2017 14:04)Schlueter schrieb:  Hallo Ralf,
Hallo Bernhard,

vielen Dank für eure hilfreichen Antworten.
Eine Frage noch: Was darf das Ding mit 7200 Motorstunden noch kosten?

Grüße & vielen Dank.


Joseph

Per se kann man dir die Frage nicht beantworten, unser trac ging damals für viel zu wenig Geld (an die Insider hier, unter dem Preisniveau der Versteigerungen) mit nichtmal 1500 BStd weg. Unserer Meinung viel zu günstig, heute sind die tracs entweder überzogen teuer, oder spottbillig, das oftmals sogar unabhängig von den Betriebsstunden sowie ohne Angabe technischer Details.
Ich kann es den Leuten aber auch nicht verübeln, dass diese Preisspanne zustande kommt, entweder weil man schon zuviel Geld reingesteckt hat, oder weil man kein Geld mehr reinstecken möchte.
Wie gesagt, das Hauptproblem ist einfach, dass selbst die Konstruktionsdaten der tracs meines Wissens nach verschollen sind, und die Fertigung spezieller Ersatzteile ohne Mehraufwand fast unmöglich ist. Das hat uns damals das größte Kopfzerbrechen bereitet, genauso das man damals keine Ahnung hatte wo die Mehrzahl der Ersatzteile hingegangen ist.
Nur als kleine Randnotiz, ich würde mich eben was das angeht frühzeitig informieren, bevor nachher das böse Erwachen kommt.

In diesem Sinne,

Ralf
13.08.2017 20:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
trac_dieter Offline
Fühlt sich wie zu Hause
*

Beiträge: 358
Registriert seit: Dec 2003
Bewertung 3
Beitrag #8
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
Hallo, also meines Wissens ging ein Großteil der ET`s damals an ein Hamburger Entsorgungsunternehmen, welches dann in der Bucht (eBay) einiges über Monate anbot. Habe damals das komplette ZW Getriebe für glaub 400 € gekauft und nie gebraucht. Auch Achsen u anderes gab es. Leider keine Vorsatzgetriebe!
Mein Trac hat vor 2 Jahren noch das gebracht was er kostete und das bei 1800 Bh. Ging an nen Radiologen und hat nun ein schönes Leben neben einigen Schlütern...
Davor besuchte er aber noch die Schlüterschmiede Jenssen , weil das Make-up nicht mehr top war!...

Gruß, Dieter

Doppstadt- die Steigerung!
14.08.2017 20:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cybergaak Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 3
Registriert seit: Aug 2009
Bewertung 0
Beitrag #9
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
Ich war mal diesen anschauen.

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai...scopeId=AV

Leider, war es ein Flopp, 1. Batterie leer, dann gingen die Gänge nicht mehr
und fuhr sich sehr schlecht.
15.08.2017 18:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hessenbauer Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 8
Registriert seit: Nov 2016
Bewertung 0
Beitrag #10
RE: LTS Trac 160 Kaufberatung
(14.08.2017 20:52)trac_dieter schrieb:  Hallo, also meines Wissens ging ein Großteil der ET`s damals an ein Hamburger Entsorgungsunternehmen, welches dann in der Bucht (eBay) einiges über Monate anbot. Habe damals das komplette ZW Getriebe für glaub 400 € gekauft und nie gebraucht. Auch Achsen u anderes gab es. Leider keine Vorsatzgetriebe!
Mein Trac hat vor 2 Jahren noch das gebracht was er kostete und das bei 1800 Bh. Ging an nen Radiologen und hat nun ein schönes Leben neben einigen Schlütern...
Davor besuchte er aber noch die Schlüterschmiede Jenssen , weil das Make-up nicht mehr top war!...

Gruß, Dieter

Okay, das klingt ja gut, unser trac ist leider nach Ungarn gewandert, weil ihn hier niemand haben wollte. Seitens Doppstadt bekamen wir leider auch damals nie eine deutliche Antwort, was Ersatzteile und Service anging. War auch zum Schluss relativ wirr dort, gerade was die Bestrebungen anging die tracs weiterzubauen, aber ich will hier kein neues Fass aufmachen. Jedenfalls störte es uns einfach keine zentrale Anlaufstelle zu haben, die Firma Sturm z.B. hat nichtsmehr für die tracs anzubieten. Was bei Schulze Fahrzeugbau alles vorrätig ist, weiß ich leider nicht, weil wir nur wegen technischen Dokumenten angefragt haben. Blöderweise fehlt mir auch das Wissen, wer genau damals die tracs genau vertrieben hat, vielleicht sind da noch einige (wichtige) spezielle Teile verstreut. Wären sicher auch alles interessante Infos für jemanden der sich einen trac kaufen möchte.
18.08.2017 22:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation