Antwort schreiben 
Wer hat Erfahrungen mit dem JCB Fastrac 4000
Verfasser Nachricht
trac.burghof Offline
Lernt noch alles kennen
*

Beiträge: 17
Registriert seit: Apr 2015
Bewertung 0
Beitrag #1
Wer hat Erfahrungen mit dem JCB Fastrac 4000
Servus,

Ich wollte mal fragen, wer hier im Forum schon einmal mit einem JCB Fastrac 4000 zu tun hatte beziehungsweise einen besitzt.
Mich interessiert dieses Fahrzeug sehr, und deshalb möchte ich bitte Eure Meinung zum Trac hören.
Jetzt besitzen wir einen JCB Fastrac 2140, einen 700 und 800 MB.

Schöne grüße aus dem wunderschönen Schwaben
Trac.burghof
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.11.2015 22:07 von Hartmut.)
05.11.2015 20:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kowalski Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 149
Registriert seit: Oct 2011
Bewertung 6
Beitrag #2
RE: Wer hat Erfahrungen mit dem JCB Fastrac 4000
Servus,

............. noch keiner damit gefahren oder gearbeitet ?

Gruß
Hans
06.02.2016 21:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Abhoiza Offline
Stammgast
*

Beiträge: 547
Registriert seit: Aug 2005
Bewertung 16
Beitrag #3
RE: Wer hat Erfahrungen mit dem JCB Fastrac 4000
Servus, ich hab den 4000er im November mit einem Untergrundlockerer probegefahren, absolut begeisternd der neue JCB,
Kabine sehr gut absolut bester Fahrkomfort den ich je erlebt habe, sehr viele verschiedene Einstellmöglichkeiten von Fahrwerk Lenkung und Getriebe, alles in allem ein Trac der alles hat und alles kann, für mich persönlich aber noch relativ neu und von daher sollen ein paar Jahre Praxiseinsatz vergehen, was aber nicht heißen soll das es am 4000er noch was zum verbessern gibt.
Die Reifengrößen die ab Werk angeboten werden sind meiner Meinung nach zu klein für diesen PS Bereich.
Aber am besten selbt probefahren und sich ein Bild davon machen.

Gruß Anton

MB TRAC the best, fuck the rest !!
06.02.2016 22:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
norbertpl Offline
Ist öfters hier
*

Beiträge: 99
Registriert seit: Apr 2012
Bewertung 2
Beitrag #4
RE: Wer hat Erfahrungen mit dem JCB Fastrac 4000
Grüß euch

Konnte den neuen 1 Tag fahren und hier meine Eindrücke
Die Bedienelemente sind gut angeordnet
Bordcomputer ist vom Menü für alle die Traktoren mit roten „Felgen und dunkelgrüner Farbe“ fahren fast selbsterklärend und bietet alle erforderlichen Einstellmöglichkeiten ohne überladen zu sein

Lenkradverstellung lässt keine Wünsche offen Display ist übersichtlich und geht mit Lenksäule mit
Klimaautomatik ist gut einstellbar
Sitz ist drehbar links rechts und bietet so noch bessere Sicht rechts und dadurch ist aussteigen auf der rechten Seite auch kein Problem
Kabine ist aufräumt und hat alle heute notwendigen Stecker und Anschlüsse!!
Spurführungssytem -Lenkautomatik ist bis Dach bereits verkabelt, System Trimble, Magnetventil in Lenkhydraulik verbaut
Thema Bremsen:
Bremsen sind dort angeordnet wo sie hingehören nämlich an die Radnabe vorne und hinten und sind LKW Standard.(2 Bremssättel / Scheibe Sonderausstattung), Damit ist Schluß mit Allradzuschaltung und Verspannungen beim Bremsen. In Verbindung mit Stillstandsregelung vom CVT Getriebe sowieso ein Murks sonder gleichen. Im Fastrac ist selbes Getriebe wie im Fendt 820
Bremsen sind somit unerreicht von anderen Herstellern. Bremsbeläge raus neue und gut is!
ABS war eingebaut leider nur 12V für ABS Anhänger
Nach einer Einschulung und Erklärung des Schleppers gings los mit dem Tankanhänger
Wie schon angesprochen wie im LKW sehr ruhiges Fahren, Federung des gesamten Fahrzeugs somit
kommen keine Schläge und Stöße bis zum Fahrer durch ist praktisch ein schweben
Fahrtrichtung ( Am Joystick oder Funktionshebel am Lenkrad) vorwärts und Gas geben.Tempomat ist eh klar. Gesamtbeurteilung beim Transport ++++
Bodenbearbeitung mit Kökerling Quadro 4m

Hier hat vor allem die Hinterachslenkung wirklich überzeugt einfach toll
Anschlussfahren war somit eine feine Sache
Leistung ausreichend und dank des hohen Gewichts gute Zugkraft auch bergauf
Es waren hier nur 540 / 65 R34 montiert. Für den Ackerbaubetrieb sind breitere Reifen eine Notwendigkeit (600er oder 650 er). Hier ebenfalls ein dickes ++++++

Hydraulikgerät Feingruber Einböck. 6m
Kein Frontgewicht notwendig aufgrund der uns vom Mb trac bekannten Gewichtsverteilung auch wenn hier ein wesentlich schwereres Gerät angebaut währe
Beim Fendt 714 geht das ohne Frontbalast gar nicht
Handhabung und Bedienung auch durch Vorgewendemanger sehr komfortabel
Sicht auf den Anschluss durch geteilten Spiegel bestens
Auch durch die Heckscheibe hat man einen guten Überblick auf auf alle Anbaugeräte und Anhänger
Speziell beim Ankuppeln an die Hydraulik ist ausreichen Platz
Wo sind Kritikpunkte:
Sind Geschmackssache.
Reifen waren zu schmal würde auf jeden Fall breiter bestellen (der fastrac wird aber auch im kommunalem Bereich vorgestellt und da genügt diese Ausstattung alle mal)
Hinter der Kabine kann man eigentlich nix ablegen, wollte die Anhängekupplung auflegen oder den abgenommenen Oberlenker geht gar nicht
Beifahrsitz ist Geschmackssache,- für meine Enkelkinder ideal da niedrig angeordnet und Sicherheitsgurt!!! für uns erwachsene aber allemal besser als die „Notsitze“ bei Standardschleppern“Als Mb trac Fahrer sind wir hier eigentlich verwöhnt. Man hat aber ausreichend Platz neben dem Fahrer durch die geräumige Kabine. Übrigens unter dem Beifahrersitz ist übrigens ein gutes Kühlfach das auch seinen Namen verdient. Laut aussagen des Vertreters kommt es auch vor das darin Getränke einfrieren (Leider SA)
Alles in Allem ein Trac im Premium Segment, auf jeden Fall ein Nachfolger des MB trac in der jeztzeit angekommen und Kann durch noch so liebevolle Restaurierung undd Nachbesserung nicht erreicht werden
Sonst gibt’s meinerseits nix zum mekern
bin schon gespannt auf ein Angebot.
War auf jedenfalls überzeugend
Thema Endgeschwindigkeit 70 kmh eigenes Thema

Grüße

Norbert

1 Mb trac 900
Tongue1 Mb trac 1100
27.03.2016 09:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hans_Maulwurf Offline
Kennt sich schon aus
*

Beiträge: 180
Registriert seit: Dec 2007
Bewertung 2
Beitrag #5
RE: Wer hat Erfahrungen mit dem JCB Fastrac 4000
Hallo

Gibt es schon mehr Erfahrungen? Bin am Überlegen mal an unsere Gruma heranzutreten ob die Möglichkeit für einen Vorführer besteht.

Grüße Hans
17.08.2017 08:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tractoryst Offline
Ganz neu hier
*

Beiträge: 1
Registriert seit: Nov 2017
Bewertung 0
Beitrag #6
RE: Wer hat Erfahrungen mit dem JCB Fastrac 4000
Nach 1000 Bh seit Mai im Gala-Bau traue ich mir jetzt einige Einschätzungen zum 4220 zu, sobald ich kapiert habe, wie das funzt lade ich auch paar Fotos hoch[/size].
Falls es hier paar Leute interessiert, schreibe ich in unregelmäßigen Abständen immer mal was.
History: habe vorher auf 516 mit Frontlader in knapp zwei Jahren 4300 Stunden gefahren, als einziger Landwirt in recht großer Gala-Firma sollte immer ich überall in einem Umkreis von 200 km sein, teilweise für 4 und mehr Bauleiter in einer Woche.
Tätigkeiten:Machinentransporte, Deichmahd, Bodenbearbeitung, Ansaat,Bäume und Gehölze pflanzen, Winterdienst....
Dafür waren dann 150 PS und 50 km/h irgendwann zu langsam, bei monatlichen 200-250 Stunden auch zu hart für den Fahrer.
Auf der Suche war uns der 828 (den hatten wir auch noch in der Firma) zwar schnell genug (60), aber häufig auch zu schwer und zu ungelenk, für Frontlader in engen Bereichen kaum geeignet .
724 gibt es nicht mit 60kmh, also Fastrac probegefahren, danach habe ich den Deutz 7250TTV zwar mal kurz angeguckt, hatte mich aber in den Trac verliebt.
Chef wollte mir noch einen Unimog mit Hydrostat , Allradlenkung und knapp 300 PS schmackhaft machen, hätte für mich aber trotzdem irgendwie die Rückkehr zum schalten bedeutet, der Frontlader ist da ja nur Behelf- nur noch 20 cm Bodenfreiheit, irgendwie für meine Einsätze nicht ideal.
Nach der Kaufentscheidung für den Vorführer mit 700BH im Mai hat es dann noch bis Juli gedauert, bis Frontlader Stoll FZ 60.1 dran war.
Ich fahre richtig viel Straße, darf allerdings wegen der Lenkung nicht auf die Autobahn, dazu später mehr. Dahinter hängt dann meist ein Fliegl-Tieflader mit 3 Achsen, da habe ich bis jetzt das 24-V-ABS noch nicht umgerüstet gekriegt (wer kennt sich da aus?) , daher bremst der Anhänger etwas zu spät, beim Fendt war das nie ein Problem durch dessen schächere Bremsen, beim Trac aber manchmal fast gefährlich. Mit dem Hänger läuft der Bock aber wie wild, wenn mehr als 18 oder 20t drauf stehen, wird es dann bei Anstiegen schon mal etwas ruhiger.
Leider darf das Getriebe aus dem 700er Fendt nicht mehr als 240PS kriegen, für mich dürfte es auf der Straße ruhig mal was mehr sein, auf dem Acker brauche ich die Leistung eigentlich nie, beim Mähen mit 2x3,20 mit Aufbereiter und Mulchen mit 4,60 m Sichelmulcher sind oft andere Dinge begrenzend.
Das Getriebe kenne ich ja schon, Fendt-genial.Motor/Getriebe -Abstimmung hat sich nach Update etwas gebessert, Maschine brüllt jetzt nicht mehr ganz so vor dem losfahren, hatte mich etwas genervt. Etwas ärgerlich ist der Fahrtrichtungshebel, muss genau wie der Tempomat-Knopf ziemlich nachdrücklich bedient werden, am liebsten wäre mir zusätzlich zu einem leichtgängigen Kippschalter am Lenkrad (wie bei Fendt) ein weiterer Schalter auf dem Frontlader-Joystick, ging aber bisher noch kein Weg rein. Eigentlich peinlich für den Hersteller von Radladern.
Federung und Kabine sind genial, allerdings habe ich ( besonders nach einer Woche auf 8300 als Werkstattersatz) schon wieder Rückenschmerzen, weil man bei der Geschwindigkeit eben alles was der Bock kann dann eben auch fährt.
Will mal probieren, ob ich von der Kasse einen Zuschuss zu einem Maximo-Sitz kriegen kann, der federt noch schöner vor/zurück und links/rechts.
Probiere demnächst mal paar Fotos reinzustellen
05.11.2017 16:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Schwergängige Kupplung beim 155/65 Fastrac Manuel 1 677 08.09.2017 20:40
Letzter Beitrag: MB trac 1000 fan
  JCB Fastrac Werbefilm MB-Fahrer 0 973 06.10.2016 19:29
Letzter Beitrag: MB-Fahrer
QTRAC18 Neuer Fastrac auf der Agritechnica Hartmut 34 23.400 10.09.2015 20:11
Letzter Beitrag: Kowalski
  Erfahrung JCB Fastrac 2155/2170 Tracschorsch 2 2.479 18.01.2015 13:04
Letzter Beitrag: Tracschorsch
  Kupplungsproblem beim JCB 155/65 Fastrac Manuel 1 2.448 21.04.2014 12:31
Letzter Beitrag: Werschbacher
  Beim Fastrac 1135 lässt sich der Allrad und die Sperre nicht ausschalten? franzi81 4 2.568 01.03.2014 11:38
Letzter Beitrag: Fastrac 1135
QTRAC18 Ist der JCB Fastrac ein guter Nachfolger vom MBtrac? Noxus13 14 9.409 22.12.2013 23:19
Letzter Beitrag: Mb trac 700
RTRAC05 Bremsprobleme am Fastrac 1135? PichlmannJoh 2 2.895 28.07.2013 22:46
Letzter Beitrag: m.piwi
QTRAC18 Wie wird die Handbremse am Fastrac nachgestellt? Bauerlauer 1 1.861 20.03.2013 18:57
Letzter Beitrag: PichlmannJoh
  Problem mit Klimaanlage am Fastrac 3230 BB-1300 9 5.307 16.08.2012 09:49
Letzter Beitrag: dduesentrieb1975
  Problem mit JCB 1115 Fastrac (Lastschaltstufe) JCB Trac 1 3.853 04.07.2011 12:21
Letzter Beitrag: Wolfgruber Franz
QTRAC18 Fastrac im Winterdienst in Velbert mogpaul 3 3.927 30.01.2010 00:29
Letzter Beitrag: Hartmut
QTRAC18 Hat der JCB Fastrac Voreilung in den Achsen? Harty 4 3.799 28.11.2009 12:09
Letzter Beitrag: Harty
  Der neue JCB Fastrac Trac-Andy 2 3.447 08.11.2005 19:41
Letzter Beitrag: jürgen_w
  Fastrac -> Stufenlos MB-trac1000 5 4.084 07.10.2005 08:20
Letzter Beitrag: Ruegenfarmer

Kontakt | www.trac-technik.de, Das MBtrac Portal | Nach oben | Zum Inhalt | Mobile Version | RSS-Synchronisation